WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

Pleite trotz PWA: Amanda Beenen im Interview - Teil 4


Was denkst du, wenn du siehst, was die Damen im Wellenreiten verdienen? Manche sind nicht einmal sportlich erfolgreich, sondern betreiben nur einen extrem erfolgreichen Instagram-Kanal und machen damit Millionen...
Natürlich bin ich da ein bisschen neidisch und wünschte, dass es im Windsurfen genauso wäre, oder noch besser – dass ich WSL Surferin wäre. Man muss trotzdem bedenken, dass sie ebenfalls ein echtes Problem hatten die Gehälter von Frauen und Männern anzugleichen. Sie sind zwar immer noch nicht ansatzweise dran, aber es ist deutlich besser geworden. All die Surferinnen arbeiten sehr sehr hart und ich habe nichts als den größten Respekt vor ihnen.


Pleite trotz PWA: Amanda Beenen im Interview
Pleite trotz PWA: Amanda Beenen im Interview

Du scheinst auf deinen Winter-Trips nicht wirklich den ausgetretenen Pfaden zu folgen. Immer nur Kapstadt und Kanaren schient dir nicht zu reichen. Stattdessen trainierst du auch einmal einen Winter lang auf Maui, auch wenn dir das auf der Worldtour eher untergeordnet weiterhilft. Wieso?
Das hatte eine Menge von Gründen. Als erstes, dass ich unerwartet in Maui verliebt habe. Dann, dass ich mich kurz danach auf Maui in meinen Freund verliebt habe. Er arbeitet hier Vollzeit, sodass ich auf Maui auch eine Menge Zeit mit ihm verbringen konnte. Praktischerweise konnte ich dabei auch mein Windsurfen bei Wind von Rechts verbessern – was für mich ein echtes Problem war. Ich war es einfach satt, beim Aloha Classic nur Zehnte oder noch schlechter abzuschneiden. Außerdem kann man hier auch andere Sachen wie Freediving, Wellenreiten und SUP machen. Was auch immer der Tag bringt, ich habe Spaß daran. Ich bin 30 geworden, meine Prioritäten haben sich in den letzten Jahren ein wenig verändert. Ich mache nur, was ich wirklich will und was mich glücklich macht. Aktuell ist das auf Maui zu sein und Reisen zu anderen Orten zu machen, wo ich nicht windsurfe, wie zum Beispiel Indonesien.


Pleite trotz PWA: Amanda Beenen im Interview

Was ist dein Ziel in den nächsten Jahren? Sportlich und persönlich?
Ich werden immer Windsurferin sein, aber wahrscheinlich nicht immer eine wettkampforientierte. In meinem persönlichen Leben hat sich eine Menge verändert und ich stehe jetzt an einer neuen Weggabelung. Ich fahre die Tour definitiv noch ein Jahr mit, weil ich es liebe, aber danach werde ich in meinem Leben wahrscheinlich eine neue Seite aufschlagen. Ich möchte mich auf andere Sachen konzentrieren, einen Beruf haben, neue Fähigkeiten entwickeln, sesshaft werden, ein normales Leben leben. Ich bin schon seit einer langen Zeit am Reisen. Ich habe aus dem Koffer gelebt, und habe jeden Cent zweimal umgedreht. Ich habe genug davon. Ich will ein Zuhause, ein Haus, einen Ort wo ich meine Sachen unterbringen kann. Ich will mir ein Leben mit einem normalen Einkommen aufbauen. Leute nicht mehr wegen irgendwelchen Deals anhauen müssen. Wenn die Zeit gekommen ist, dann werde ich es vermissen, den ganzen Lifestyle. Denn so negativ ich vielleicht auch über die Industrie und den Support während des Interviews geredet habe – Windsurfen ist der beste Sport der Welt und er hat mich für immer gefangen. Windsurfen hat mein Leben und auch alle Leute, die ich getroffen habe, verändert. Ich will, dass sich das niemals ändert. Wenn ich in der Zeit zurückspringen könnte, würde ich alles noch einmal genauso machen – mit oder ohne Unterstützung. Windsurfen hat mir alles gegeben und dafür werde ich für immer dankbar sein.

Interview: Lars Niggemeyer
Fotos: PWA/John Carter, Si Crowther, Fishbowl Diaries, Jimmie Hepp, Privat.



Alle Bilder (30):
Flugstunde auf Teneriffa: Amada Beenen gehört zu den besten Waveriderinnen der Welt.
Wohnt auf Maui: Amanda mit ihrem Freund im Paradies.
Furchtlos: Immer nur Platz 10 beim Aloha Classic reichte ihr irgendwann nicht mehr.
Neue Segel: Die 30-Jährige ist dieses Jahr mit Hot Sails unterwegs.
Hat dazugelernt: Auch bei Wind von rechts ist Beenen inzwischen eine starke Surferin!
Aerial: Davon sollten sich viele Jungs mal eine Scheibe abschneiden!
Wasser ist ihr Ding: Neben dem Windsurfboard steht sie täglich auch auf dem SUP und Wellenreiter.
Im Wellenreiten werden weibliche Athleten ganz anders vermarktet als im Windsurfen.
In ihrer Heimat Woerden, Holland gibt es solch große Wellen nicht!
Auch im Heat: Die Holländerin ist immer für einen spektakulären Sturz gut!
Auf dem Podium: Auf Teneriffa kam sie auf den dritten Platz.
Pozo: Frontside Hit in die kleinen Wellen von Gran Canaria.
Windsurfen unter Palmen: So stellt man sich das Profi-Leben vor!
Go big or go home!
Ihr Lieblingsspot? Abgesehen von ein paar Spots auf Maui auch Cabezo auf Teneriffa!
Amanda im Heat gegen die Morenos.
Bis die Finnen glühen: Volle Power in den Turn!
Aerial in Pozo mit geliehenem Segel: Es gab einfach keine kleinen Segel mehr für Amanda.
Ihr größter Erfolg? Indoor-Weltmeisterin!
Air-Beenen ready for takeoff.
Ihr Lieblingsmove: Der Tabletop-Forward.
Nichts für jeden: Masthoch in Ho'okipa.
Spinloop im Warmen…
… und ein Spinloop im Kalten.
Frauen sind im Worldcup sowieso schon eine Minderheit. Die Mädels helfen sich deswegen gegenseitig.
Dies sind die schönen Seiten des Profi-Lebens.
Cutback!
Beenen im Luftraum von Teneriffa.
Dieses Jahr will die sympathische Holländerin vielleicht das letzte mal auf der Tour mitfahren.
Amandas Sponsoren: 99NoveNove, Roxy, TomTom, Sunski, Hot Sails.


PEOPLE


Family Business: Liam und Björn Dunkerbeck im Interview

Family Business

Liam und Björn Dunkerbeck im Interview

Der Name verpflichtet: Liam Dunkerbeck ist auf dem besten We ...
John Carter: Vom Tellerwäscher zum Starfotograf

John Carter

Vom Tellerwäscher zum Starfotograf

Jeder Windsurfer kennt und liebt die Bilder von John Carter. Im Inte ...
Deutschlands beste Freestylerin im Interview: Lisa Kloster im Interview

Deutschlands beste Freestylerin im Interview

Lisa Kloster im Interview

Lisa Kloster lebt das Windsurfen und findet in ihrer neuen Wahlheimat Kiel ideale Voraussetzung ...

MORE PEOPLE


Adam Lewis: Der smarte Brit-Boy im Interview

Adam Lewis

Der smarte Brit-Boy im Interview

Ist Maui aktuell paradiesisch oder komplett abgesperrt? Wird es in diesem Jahr die großen Footoshoots geben? Adam Lewis klärt uns auf. ...
Sarah-Quita Offringa: Interview

Sarah-Quita Offringa

Interview

Sarah-Quita Offringa ist eine echte Stoke Maschine. Im WINDSURFERS Interview erfahrt ihr wie sie mit der Quarantäne auf Aruba umgeht und wie es danach für sie weitergehen soll. ...
Antoine Martin - auf dem Weg nach oben: Der Aloha Classic Gewinner im Interview

Antoine Martin - auf dem Weg nach oben

Der Aloha Classic Gewinner im Interview

Gewinner des Aloha Classic, der IWT Tour und die neue Nummer 4 der Welt. Antoine Martin spricht mit WINDSURFERS über eine fantastische Saison ...
Yentel Caers: Der Weltmeister im Interview

Yentel Caers

Der Weltmeister im Interview

2019 wurde für Yentel Caers ein Traum war. Endlich konnte der 24-Jährige Belgier den Titel mit nur 50 Punkten Vorsprung für sich verbuchen. Wir sprachen mit Yentel &uu ...
Mission Titelverteidigung: Pierre Mortefon im Interview

Mission Titelverteidigung

Pierre Mortefon im Interview

Pierre Mortefon fährt seit Jahren konstant an der Spitze mit. 2019 hat es endlich geklappt und der sympathische Franzose konnte nach einen in Spannung nicht zu &uum ...
Tochter, Titelverteidigung und Triple: Philip Köster im Interview

Tochter, Titelverteidigung und Triple

Philip Köster im Interview

WINDSURFERS-Redakteur Ingo Meyer erwischte einen gut gelaunten Philip Köster, der vor völlig neuen Aufgaben steht, für ein Telefon-Intervie ...
Bunt und anders: Der JAKLAR-Macher Harry Goeft im Interview

Bunt und anders

Der JAKLAR-Macher Harry Goeft im Interview

Auf der anderen Seite des Bildschirms von JAKLAR Positive Vibes. Ein Gespräch mit dem „größten Fan, den der Windsurfsport je gesehen hat“. ...
Auf Erfolgskurs: Nico Prien im Interview

Auf Erfolgskurs

Nico Prien im Interview

Nico Prien hat eine mehr als ordentliche Saison hinter sich – Deutscher Meister (geteilt mit Gunnar Asmussen), DWC-Sieger (Overall und Racing) und dazu noch ein ziemlich erfolgreicher ...
Designer aus Leidenschaft: Patrik Diethelm im Interview

Designer aus Leidenschaft

Patrik Diethelm im Interview

Zum 10-jährigen Jubiläum von Patrik sprachen wir mit Patrik Diethelm über die aktuellen Entwicklungen im Windsurfsport und seiner Marke. ...
Schnelle Turns und lauter Tekkno: Lina Erpenstein im Interview

Schnelle Turns und lauter Tekkno

Lina Erpenstein im Interview

Lina Erpenstein ist nicht nur Deutschlands erfolgreichste Windsurferin, sondern auch eifrige Medizinstudentin und engagierte D-Jane. Wie das geht, erfahrt ihr im W ...
Sebastian Wenzel: Der Shaper der Weltmeister

Sebastian Wenzel

Der Shaper der Weltmeister

Weltmeistertitel, Teamwork und der Mythos von Shaperaum-Romantik - ein Gespräch mit Fanatic Shaper Sebastian Wenzel. ...
Meiky Wieczorek: Der Freestyle-Hotshot

Meiky Wieczorek

Der Freestyle-Hotshot

Wer springt Double Powermoves mit kraftvollem und doch geschmeidigem Style in beide Richtungen? Wer lässt die böigsten Starkwindbedingungen aussehen wie eine Session mit Traumb ...
Lennart Neubauer im Interview: Deutschlands neue Freestyle Waffe

Lennart Neubauer im Interview

Deutschlands neue Freestyle Waffe

Platz 13 beim PWA Worldcup auf Sylt, dazu ein Sieg gegen Kiri Thode – der 15 Jahre junge Lennart Neubauer ist der neue Shooting Star im Freestyle. Im Interview ...
Michele Becker: Noch lange nicht am Ziel

Michele Becker

Noch lange nicht am Ziel

Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die anderen. Michele Becker im WINDSURFERS Interview über sein Wintertraining, kleinere Rückschläge und warum er trotzdem noch la ...