WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

Steffi Wahl Interview - Nach 20 Jahren World Cup motivierter denn je

Steffi Wahl ist ein Aushängeschild für den Windsurfsport. Weil sie trotz Beruf enorm erfolgreich surft und immer den Blick für das Wesentliche behält.

Steffi Wahl surfte schon als kleines Kind auf der Boardspitze ihres Vaters mit ehe sie im Alter von 12 Jahren selbst das Segel in die Hand nahm. Das Windsurfen erlernte sie spielerisch fernab des Meeres im Allgäu, genauer gesagt am Badsee. 1998 zog sie für ihr Studium nach Kiel und absolvierte ihren ersten Worldcup in Tarifa in der Disziplin Slalom und Racing. Hier wurde sie auf Anhieb Vizeweltmeistern und legte den Grundstein für eine großartige Karriere. Durch den Umzug nach Kiel konnte Steffi nun öfter in der Welle surfen und verlor schnell das Interesse am Racing.

Steffi Wahl Interview - Nach 20 Jahren World Cup motivierter denn je
Steffi Wahl Interview - Nach 20 Jahren World Cup motivierter denn je

Die neue Leidenschaft war immer eng mit guten Vorhersagen in Dänemark oder auf der Ostsee verknüpft. So lernte Steffi bereits während ihres Studiums sich ihre Zeit gut einzuteilen um einen Einklang zwischen Freizeit und Arbeit zu finden. Steffi ist selbstständige Projektleiterin in der Webentwicklung und engagiert sich seit mehreren Jahren ehrenamtlich für den WDC (Whale and Dolphin Conservation, Anm. d. Red)). Der 39-jährigen liegt das Meer am Herzen - sie möchte durch ihr Engagement ein Bewusstsein in den Köpfen der Menschen schaffen deutlich umsichtiger damit umzugehen. Wir trafen uns mit Steffi bei ihr zuhause und sprachen unter anderem über ihre Multi Tasking Fähigkeiten.

Danke, dass du noch etwas Zeit gefunden hast! Du sagtest, ihr habt ab heute zwei Wochen Urlaub, wo soll es denn hingehen?
Wir sind da immer etwas spontan oder eben unspontan (lacht). Vielleicht sollten wir einfach mal einen Flug buchen, dann freut man sich darauf und dann ist es so, egal wie die Vorhersage ist. Wir fahren aber echt gerne mit dem Bus weg, nur wenn dann keine gute Vorhersage in Norwegen ist, wo wir eigentlich hin wollten, haben wir ein Problem (lacht). Landschaftlich ist es dort echt der Hammer, aber das reicht dann auch nach zwei Tagen, wir wollen ja schließlich surfen.


Steffi Wahl Interview - Nach 20 Jahren World Cup motivierter denn je

Gibt es denn schon eine Alternative?
Nein, nicht wirklich. Ich warte jetzt noch auf Dominik, bis er von der Arbeit kommt, und dann gucken wir uns noch mal die Vorhersagen an. Je nachdem geht es dann nach Norden, Süden, Westen oder Osten. Auf der Liste stehen Norwegen, Bretagne, Cornwall oder Dänemark. Wobei wir den Norden präferieren würden.

Du bist ja quasi deine eigene Chefin und kannst dir die Arbeitszeiten selbst einteilen. Wenn du jetzt zwei Wochen wegfährst, bleibt dann noch genug frei Zeit für die World Cup Saison?
Die Entscheidung ob ich an den World Cups teilnehme fällt immer recht spontan. Ich muss schauen, ob das zeitlich in unsere Projekte passt und ob die Jungs, mit denen ich zusammenarbeite mitziehen. Meistens halten sie mir den Rücken frei und auch die Kunden wissen um meine Liebe zum Windsurfen. Meistens nehme ich mir die Zeit für die Worldcups, wenn ich Lust darauf habe und alles Weitere organisiert ist.



Alle Bilder (28):


PEOPLE


Werner Kosellek: Der heimliche Pionier des Windsurf-Foils

Werner Kosellek

Der heimliche Pionier des Windsurf-Foils

Es gibt sie – die Leute im Sport die nicht im Rampenlicht steh ...
Nic Hibdige im Interview: Her mit Hand Drags und Duck Jibes!

Nic Hibdige im Interview

Her mit Hand Drags und Duck Jibes!

Nic Hibdige ist Windsurfprofi, zumindest gehört er zu den ...
Bandscheibenvorfall: Plötzliches Saisonaus für Vincent Langer

Bandscheibenvorfall

Plötzliches Saisonaus für Vincent Langer

Vincent Langer hat bei der Deutschen Meisterschaft im August ordentlic ...

MORE PEOPLE


'Ich bin nicht der beste Freestyler der Welt': Ein Interview mit dem besten Freestyler der Welt

'Ich bin nicht der beste Freestyler der Welt'

Ein Interview mit dem besten Freestyler der Welt

Gollito Estredo ist die ultimative Wettkampf-Maschine. Im WINDSURFERS-Interview zeigt er sich von seiner menschlichen Seite. ...
Dany Bruch startet durch: Der Gründer von Bruch Boards im Interview

Dany Bruch startet durch

Der Gründer von Bruch Boards im Interview

Heißt es jetzt Diamond Boards oder Bruch Boards? Wir haben Gründer Dany Bruch bei seinem Wave-Worldcup auf Teneriffa persönlich gefragt. ...
Oliver Tom Schliemann: Teilzeitprofi als Hobby

Oliver Tom Schliemann

Teilzeitprofi als Hobby

Oliver Tom Schliemann alias "OTS" ist jedem deutschen Regattafahrer ein Begriff. Nicht nur als Dauerteilnehmer beim Weltcup auf Sylt taucht OT in den Ergebnislisten häufig mi ...
Niclas Nebelung: Die neue Nummer 1 im Freestyle

Niclas Nebelung

Die neue Nummer 1 im Freestyle

Freestyle- und Wirtschaftsinformatik-Karriere statt Fußballprofi. Niclas Nebelung mischt die Windsurfszene auf ungewöhnliche Art und Weise auf. Das Supertalent im WIND ...
Sechs Monate Pause nach Doppelfraktur: Alessio Stillrich über seine Horror-Verletzung

Sechs Monate Pause nach Doppelfraktur

Alessio Stillrich über seine Horror-Verletzung

Ein Sturz mit fatalen Folgen - im WINDSURFERS-Interview berichtet Alessio Stillrich, über eine dramatische Rettungsaktion und ob er sich wieder komplett erholen wird. ...
Fleißig. Ehrgeizig. Perfektionistisch.: Deutschlands Slalom-Hoffnung Michele Becker im Interview

Fleißig. Ehrgeizig. Perfektionistisch.

Deutschlands Slalom-Hoffnung Michele Becker im Interview

Der zweifache Deutsche Jugend-Meister Michele Becker befindet sich gerade auf Teneriffa zu einem dreimonatigem Trainings-Camp. Jetzt, wo der 19-Jährige aus Bargtehe ...
Der Trainer der Stars: Josep Pons im Interview

Der Trainer der Stars

Josep Pons im Interview

Wave-Worldcupper Josep Pons ist der bekannteste Windsurf-Trainer der Welt. Von der Powerhalse bis zum Pushloop-Forward, vom Anfänger bis zum Profi - er kann jedem weiterhelfe ...
Vincent Langer über seine neue Marke VINC Wetsuits: 'Es gibt genug Schrott auf dem Markt.'

Vincent Langer über seine neue Marke VINC Wetsuits

'Es gibt genug Schrott auf dem Markt.'

Vincent Langer rebelliert mit einer eigenen Neopren-Marke gegen die etablierten Industrie-Giganten. ...
Spaniens neues Supertalent: Marc Paré im Interview

Spaniens neues Supertalent

Marc Paré im Interview

Der junge Spanier Marc Paré gilt als das größte Talent der Worldtour. Wird er der neue Víctor Fernández? Der zweifache PWA Youth-Weltmeister im WINDSURFERS Interview. ...
Alessio Stillrich im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Alessio Stillrich im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Mit Leon Jamaer zusammen hat Alessio Stillrich dieses Jahr auf Sylt den neunten Platz beim Waveriding erreicht. In der Overall-Wertung ist er damit ...
Valentin Böckler im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Valentin Böckler im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Heute Freestyler Valentin Böckler. ...
Caro Weber im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Caro Weber im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Heute Waveriderin Caro Weber. ...
Klaas Voget im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Klaas Voget im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Heute Waverider Klaas Voget. ...
Julian Wiemar im Interview: Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Julian Wiemar im Interview

Team Germany beim Windsurf World Cup Sylt 2017

Das Team Germany beim Windsurf World Cup auf Sylt im Interview: Heute Freestyler Julian Wiemar. ...