WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

Der WINDSURFERS Jahresrückblick 2018 Teil I: Back to the Roots & Foil Freestyle

2018 war ein verdammt gutes Jahr fürs Windsurfen. Wir fassen die Highlights für alle zusammen, die das Jahr 2018 unter einem Stein verbracht haben.

Windsurfen wurde dieses Jahr 50 Jahre alt! Hoyle Schweitzer und Jim Drake dachten 1968 bei der Erfindung des Windsurfers sicherlich nicht, dass die Stehsegeler 50 Jahre später zu Piloten werden, haushoch springen, auf flügelartigen Konstruktionen über die Wasseroberfläche zischen und Rotationen auf dem Wasser zeigen, die in der Ausführung scheinbar alle geltenden physikalischen Gesetze außer Acht lassen.

Während Kiten – der Lieblingssport aller sich in ihrer Midlife-Crisis befindlichen Porsche-Fahrer – schon seit einigen Jahren kein Wachstumsmarkt mehr ist und der SUP-Markt von Baumarkt-Eigenmarken überschwemmt wurde, schien unser Lieblingshobby 2018 im Mainstream und in der Surf-Industrie generell wieder mehr im Fokus gestanden zu haben.

Der generelle Fortschritt hat auch vor dem Windsurfen in 2018 nicht halt gemacht. Letztes Jahr war Foil-Windsurfen das neue heiße Thema, heute haben viele von uns Foil-Surfen schonmal ausprobiert oder besitzen sogar eines. Und bevor jetzt wieder die Foil-Hasser auf den Plan treten: Dieses Jahr hat Foil-Windsurfen seinen Standpunkt endgültig im Sport gefestigt und ist als offizielle Disziplin in die PWA Wertung gegangen. Das ging schnell! Eine echte disruptive Technologie – wer jetzt noch Formula-Material fährt, hat den Schuss nicht gehört. R.I.P. 12qm-Segel.

Innovationen können also Voraussetzung für Wachstum sein. Viele Windsurfschulen konnten im Jahr 2018 größeren Zulauf und steigendes Interesse vermerken. Windsurfen scheint im Allgemeinen wieder mehr in den Vordergrund der Trendsportarten zu rücken. Neues Material erleichtert den Einstieg enorm, man kann unter 15 Knoten Wind mit einem 5er-Segel surfen gehen und so richtig schnell über das Wasser schießen. Zusätzlich ist das Image unserer Sportart bei der nicht-surfenden Bevölkerung so gut, wie wahrscheinlich schon seit Anfang der 90er nicht mehr. Ein weiteres Indiz dafür ist zum Beispiel das enorme Engagement von zwei großen deutschen Autoherstellern im Windsurfen, die sich über unseren Sport einen Image-Push geben wollen. Abseits der Corporate-Werbungs-Maschinerie sorgen ein paar junge Wilde aus der Schweiz dafür, dass in der Core-Szene auch der Rock’n’Roll nicht zu kurz kommt.

Im WINDSURFERS Jahresrückblick erfahrt ihr was für Kontroversen gesorgt hat und was die Highlights der Saison waren.

Der WINDSURFERS Jahresrückblick 2018 Teil I: Back to the Roots & Foil Freestyle

Januar: Save Middles?
Das Jahr 2017 endete für alle Cold-Hawaii-Liebhaber mit einem unguten Gefühl in der Magengrube. Hinter dem dänischen Hafenstädtchen Hanstholm liegt Nordeuropas wahrscheinlich bester Wave-Windsurfspot. Die meisten atlantischen Tiefdruckgebiete ziehen für die Deutsche Küste zu weit nördlich durch und England blockt sämtliche Wellen ab. Weit oben im Norden von Dänemark und ganz besonders in Middles gibt es dafür dann wie am Fließband gute Windsurfbedingungen für Waverider jeden Kalibers. Trotz enormer Proteste von Locals und Windsurfern aus der ganzen Welt wurden die schon vorhandenen, direkt am Strand stehenden, vier Windkraftanlagen im Januar abgerissen und durch drei gigantische Windräder ersetzt. Es stand die Befürchtung im Raum, dass am dänischen Top-Spot aus dem konstanten Zug im Segel ein nerviges Stop-and-Go wird und, dass man in Middles nicht mehr im Gleiten über die Brandungszone kommt. Spätestens im Frühling konnte aber Entwarnung gegeben werden: Hanstholm funktioniert wie eh und je, das Gesamt-Setup wurde jedoch deutlich komfortabler. So wurde neben dem dritten Rotor direkt an der großen Wiese eine moderne Toilettenanlage mit Wasseranschluss installiert. Niemand muss jetzt noch in die Dünen kacken! Nicht nur die Redaktion war begeistert, auch die Profis äußerten sich positiv. So meinte Leon Jamaer: „Hier gibt es gar nichts zu meckern. Auf dem Wasser konnte ich keinen Unterschied zu früher feststellen, dafür gibt es jetzt eine schönes Toilettenhaus direkt vor Ort. Ist doch besser als vorher.” Auch Klaas Voget konnte keinen Unterschied zu früher feststellen. Die Saison 2018 in Hanstholm war super, einer großartigen Saison 2019 steht nichts im Wege.


Der WINDSURFERS Jahresrückblick 2018 Teil I: Back to the Roots & Foil Freestyle


Der WINDSURFERS Jahresrückblick 2018 Teil I: Back to the Roots & Foil Freestyle

Februar: Back to the Roots
2018 haben sich die 80s mit voller Wucht zurückgemeldet. “Africa” von Toto auf jeder Hausparty, Stranger Things, Bladerunner-Optik in jeder Werbepause, unmögliche Sonnenbrillen, die Alt-Metaller Judas Priest sind zurück, Jeansjacken mit Lammfell-Kragen, Vans – aber das wahrscheinlich beste von allem: Hunderte bunte Dreiecks-Segel cruisen über den Gardasee. Der original Windsurfer ist zurück! Für 1745 Euro kann man sich jetzt das unerreichte Hype-Longboard mit Dreiecksegel von damals wieder bestellen. Das Originalmaterial, also Brett und Segel, ist seit diesem Jahr auch wieder als eigene Klasse bei der World Sailing Organisation eingetragen. Und nach 30 Jahren Abstinenz fand dieses Jahr auch der erste Wettkampf der alten und gleichzeitig neuen Klasse am Gardasee statt. Über 100 Surfer aus zehn Nationen ließen es sich nicht nehmen dem Stehsegeln wie damals zu frönen. Im Gegensatz zu damals ist das Brett zum Glück sieben Kilo leichter und ein bisschen breiter, es gibt ein Soft-Deck, einen Carbon-Mast und ein Klappschwert. Trotz dieser Modernisierungen wurde auf das Retro-Feeling geachtet. So kommen die Segel in unterschiedlichsten Farben (auch in der Robby-Naish-Version) und ohne durchgehende Latten. Der ultimative Sommer-Spaß und das, was Windsurfen überhaupt so populär gemacht hat, ist zurück. Back to the roots!




Alle Bilder (6):


SPECIALS


Wake Surfen: Die perfekte Welle auf Knopfdruck

Wake Surfen

Die perfekte Welle auf Knopfdruck

Jeder Brettkontakt schult! Andy Schmahl bietet am Bodensee eine Surfschule ...
Windsurfen im Winter: Verrückt und gefährlich? Oder einfach nur geil?

Windsurfen im Winter

Verrückt und gefährlich? Oder einfach nur geil?

Mathias Genkel beschreibt das einzigartig ...
Der WINDSURFERS Video-Wettbewerb 2019 presented by Panasonic: Die Gewinner 2019

Der WINDSURFERS Video-Wettbewerb 2019 presented by Panasonic

Die Gewinner 2019

Die Entscheidung ist gefallen - wir präsentieren die glückl ...

MORE SPECIALS


Jenseits der 100 km/h: Andy Laufer im Speed-Rausch

Jenseits der 100 km/h

Andy Laufer im Speed-Rausch

„Jetzt heißt es die Querkräfte in Speed zu verwandeln“ ­ Andy Laufer berichtet von der irren Rekordjagd bei der Lüderitz Speed Challenge 2019. ...
Titel satt und ein Fast-Weltrekord: Die Highlights des Jahres Teil 2

Titel satt und ein Fast-Weltrekord

Die Highlights des Jahres Teil 2

Nachdem wir bereits die Highlights des ersten Halbjahres vorgestellt haben, ist nun Zeit für Teil 2: Racer, Foiler, Welle, für alle hielt 2019 fantastis ...
boot Düsseldorf 2020: Windsurfen im Fokus

boot Düsseldorf 2020

Windsurfen im Fokus

Vom 18. bis 26. Januar öffnet die boot Düsseldorf 2020 ihre Tore. So viele Hersteller wie lange nicht mehr haben ihre Teilnahme auf der weltgrößten Wasserspo ...
Jahresrückblick Teil 1: Neue Talente & langerwarteter Sturm

Jahresrückblick Teil 1

Neue Talente & langerwarteter Sturm

Das Windsurf-Jahr 2019 war ein Knaller! Ob Contests, Weltmeister, Neulinge oder altbekannte Gesichter im Windsurfkosmos: das Jahr hielt einiges bereit. Von neuen ...
Das Wing Ding: Eine Bestandsaufnahme

Das Wing Ding

Eine Bestandsaufnahme

Wings sind neuerdings omnipräsent im World Wide Web. Zurecht? Wir sind der Sache auf den Grund gegangen. ...
Das Jaklar Ärzte Team versorgt Athleten auf Sylt: 100% Leistung garantiert

Das Jaklar Ärzte Team versorgt Athleten auf Sylt

100% Leistung garantiert

Beruhigend: Im Falle einer Verletzung oder Überbelastung steht den Sportlern beim Mercedes-Benz Windsurf World Cup auf Sylt ein professionell ...
Die Highlights des Windsurf-Worldcups 2019: 10 Dinge, die keiner verpassen sollte

Die Highlights des Windsurf-Worldcups 2019

10 Dinge, die keiner verpassen sollte

Sylt, das größte Windsurf-Event der Welt. Wir haben das Programm des Worldcups durchsucht und alle Highlights, die in den 10 Tagen auf Deutschlands nördl ...
Youp Schmit erneut verletzt: Der aktuelle Stand der PWA Freestyle Tour

Youp Schmit erneut verletzt

Der aktuelle Stand der PWA Freestyle Tour

Um Euch einen schnellen Überblick über die aktuelle PWA Freestyle Tour zu verschaffen, bringen wir Euch auf den aktuellen Stand. Wie es Youp Schm ...
GFB beim Pangea Festival: Die besten Bilder

GFB beim Pangea Festival

Die besten Bilder

GFB Tow-In Contest beim About You Pangea Festival: Niclas Nebelung triumphiert. ...
Das Meer im Blut: Sonni Hönscheid kommt zum Surffestival auf Fehmarn

Das Meer im Blut

Sonni Hönscheid kommt zum Surffestival auf Fehmarn

Sonni Hönscheid ist die ältere von 2 Töchtern der deutschen Windsurf-Legende Jürgen Hönscheid. Wassersport wurde ihr dementspr ...
Presented by Panasonic: Der WINDSURFERS Video-Wettbewerb 2019

Presented by Panasonic

Der WINDSURFERS Video-Wettbewerb 2019

Unser Videowettbewerb im vergangenen Jahr war ein Riesenerfolg, mehr als 30 Videos wurden eingereicht, die Gewinnervideos überzeugten durch professionelle Qua ...
boot Düsseldorf 2019: Die Highlights vom ersten Wochenende

boot Düsseldorf 2019

Die Highlights vom ersten Wochenende

Der Tow-In Contest der German Freestyle Battles und der Wave Masters Contest, waren nur zwei der Highlights die das Publikum der boot in Düsseldorf genie&szl ...
Traum oder Albtraum?: Sommerjob Surflehrer

Traum oder Albtraum?

Sommerjob Surflehrer

Jeden Tag Sommer, Sonne, Strand und Meer und währenddessen auch noch Geld verdienen? Wenn man unter diesen Gesichtspunkten nach einem Job sucht, springt einem der Beruf des Surf ...
Happy New Year: Die besten Bilder von einem rundum gelungenen Jahresauftakt

Happy New Year

Die besten Bilder von einem rundum gelungenen Jahresauftakt

Zum Beginn des neuen Jahres entzündete die Ostsee das wohl schönste Feuerwerk für alle Windsurfer*innen - ganz ohne Feinstaub. Wer beim ...