WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

Oldschool oder Up-to-date? - Windsurf-Clubs auf dem Prüfstand - Teil 2


WINDSURFERS traf den Kopf des organisierten Windsurfens in Deutschland. Bernd Himmer verwaltet im Deutschen Segler Verband den Bereich der "Speziellen Segeldisziplinen" und ist demnach für die Mitglieder der Verbände DWSV und GWA zuständig.

Hallo Bernd, danke dass du uns ein paar Fragen beantworten willst. Wie viele Windsurfclubs gibt es denn derzeit in Deutschland?
Deutschlandweit existieren heute noch etwa 200 Clubs und untergeordnete Surf-Abteilungen. Davon sind etwa 100 Vereine und Abteilungen dem DSV angeschlossen.

Gab es denn früher mehr Clubs und Mitglieder als heute?
Ja, definitiv. In der Boomphase des Windsurfens hatten wir in Deutschland bis zu 400 Windsurfclubs. Heutzutage gibt es jedoch viel mehr Freizeitmöglichkeiten, als früher, wodurch das Interesse der Menschen breiter gestreut wird. Da bleibt für Windsurfen nur ein kleiner Teil vom großen Funsport-Kuchen übrig. Außerdem binden sich die Leute ungern langfristig an einen Verein.


Oldschool oder Up-to-date? - Windsurf-Clubs auf dem Prüfstand
Oldschool oder Up-to-date? - Windsurf-Clubs auf dem Prüfstand

Warum gibt es im Binnenland mehr Clubs, als an Nord- und Ostsee?
An der Küste gibt es viele gute Spots und Strände, die zum Windsurfen geeignet sind. Im Binnenland hingegen sind die Wasserflächen und deren Nutzungsmöglichkeiten um einiges begrenzter. So ist im Landesinneren der Bezug zum lokalen Verein deutlich näher, wodurch eher eine Mitgliedschaft abgeschlossen wird, als wenn man ohnehin eine Vielzahl an Spotmöglichkeiten hat. Außerdem ist das Angebot der ortsansässigen Vereine sehr attraktiv.

Was bieten Windsurfclubs denn den Mitgliedern? Es ist doch selten richtig guter Wind im Binnenland.
Naja, es kommt immer auf das Revier, die Wetterlage und natürlich den eigenen Anspruch an. Zunächst einmal gibt es oft eine hervorragende Infrastruktur direkt am jeweiligen Gewässer. In Clubhäusern besteht meistens die Möglichkeit Material einzulagern, Umkleide- und Duschmöglichkeiten sowie Bereiche für gesellige Stunden zu nutzen. Oft dürfen Mitglieder das Vereinsmaterial kostenlos benutzen, auch Schulung in allen Könnensstufen ist meisten kostenlos oder wirklich sehr kostengünstig. Zusätzlich bieten viele Vereine gesellige Veranstaltungen, Surffahrten bzw. Mitfahrgelegenheiten zu anderen Revieren an. Der Nachwuchs hat immer einen besonderen Stellenwert und wird vom Anfänger bis hin zu Regattasportlern ausgebildet und gefördert. Die Mitgliedsbeiträge belaufen sich ca. auf 5-10€ pro Monat für Erwachsene und 3-5€ für Jugendliche. In den meisten Fällen kann man dann auch noch auf dem Clubgelände umsonst parken, wodurch sich eine Mitgliedschaft schon alleine wegen der sonstigen Parkkosten lohnen kann.


Oldschool oder Up-to-date? - Windsurf-Clubs auf dem Prüfstand

Das klingt ja schon recht verlockend! Wo siehst du denn die Vereine in der Zukunft?
Vereine, die aktive Vereinsarbeit betreiben, werden sicherlich noch lange existieren. Wenn das Ausbildungsangebot auf mehreren Ebenen stimmt, kommen auch neue Mitglieder dazu. Ein gutes Beispiel ist der Surf Club Kiel, der trotz Lage am Meer sehr viele Mitglieder hat und im Sommer stetig ausbildet. Hier kannst du wirklich alles lernen. Und für den Racing-Nachwuchs bietet die Marke BIC mit dem T293-Board ein preislich erschwingliches Board mit dem sich die Kinder und Jugendlichen in einer eigenen Race-Klasse für Regattasport aller Art entwickeln können.

Stichwort Regatta. Muss man für die Teilnahme an einer Regatta in einem Club Mitglied sein?
Ja, das ist notwendig. Die DWSV und GWA haben sich die Regatten der unterschiedlichen Klassen aufgeteilt, werden sich aber in Zukunft noch enger vernetzen, um die Teilnahme für Interessierte noch einfacher zu machen. Wichtig ist auch eine Regatta-Haftpflichtversicherung, die über manche Vereine günstig zu erwerben ist.

Wie finde ich denn einen Verein in meiner Nähe?
Über die Emailadresse surfen@dsv.org kann man sich sehr gerne Informationen und Kontakte schicken lassen.

Eine letzte Frage zum Schluss: Würdest du jedem Windsurfer die Mitgliedschaft in einem Verein empfehlen?
Tendenziell würde ich jedem Windsurfer, der einen Verein in der Nähe hat und aktiv Windsurfen geht, eine Mitgliedschaft empfehlen. Wenn man nur einmal pro Jahr auf Fuerte das Board wässert, lohnt es sich wahrscheinlich nicht. Für mich persönlich gehört das jedoch zum Windsurfen dazu.

Vielen Dank für das Interview!

Windsurfen ist eine Leidenschaft, die man gerne mit Freunden teilt! Aber wie? Im Netz, auf den diversen Social Media Seiten? Oder auch im 'Real Life'? Dann ist ein Verein durchaus eine Möglichkeit Freunde zu treffen oder kennen zu lernen. Wie ist eure Meinung? An dieser Stelle nutzen wir gerne die Möglichkeiten der Social Media und freuen uns auf eure Facebook-Kommentare.

Text und Interview: Fabian Grundmann
Bilder: Philipp Oesterle, Luisa Determeyer, WSC Hamburg, Jutta Schröter, WSC Dümmer, Dieter Kuhlmann, Frank Siems



Alle Bilder (15):
Trips der West Vereine gehen regelmäßig nach Holland
Im TV Bruckhausen aufgewachsen, heute im DWC unterwegs. Jonas Kuhlmann.
Heizen mit Vereinskollegen auf dem Dümmer See
Feierabendsurf auf dem Oortkatensee
Leichtwind-Style
Engagement für den Sport beim JWS-Paderborn
Pause am Oortkatenufer des WSC-Hamburg
Nachwuchs beim RSC-Chiemsee
Nachwuchsförderung und Öffentlichkeitsarbeit vom JWS-Paderborn
Regattacrew des RSC-Chiemsee
Regatta Ausbildung bei der SG Hîrstel
Neuer Club, neues Haus - JWS-Paderborn
Regattanachwuchs stammt oft aus der Jugendarbeit der Vereine
Stark im Team: Surf-Jugend Paderborn
Spaß auch bei wenig Wind


SPECIALS


Das Meer im Blut: Sonni Hönscheid kommt zum Surffestival auf Fehmarn

Das Meer im Blut

Sonni Hönscheid kommt zum Surffestival auf Fehmarn

Sonni Hönscheid ist die ältere von 2 ...
Presented by Panasonic: Der WINDSURFERS Video-Wettbewerb 2019

Presented by Panasonic

Der WINDSURFERS Video-Wettbewerb 2019

Unser Videowettbewerb im vergangenen Jahr war ein Riesener ...
boot Düsseldorf 2019: Die Highlights vom ersten Wochenende

boot Düsseldorf 2019

Die Highlights vom ersten Wochenende

Der Tow-In Contest der German Freestyle Battles und der W ...

MORE SPECIALS


Traum oder Albtraum?: Sommerjob Surflehrer

Traum oder Albtraum?

Sommerjob Surflehrer

Jeden Tag Sommer, Sonne, Strand und Meer und währenddessen auch noch Geld verdienen? Wenn man unter diesen Gesichtspunkten nach einem Job sucht, springt einem der Beruf des Surf ...
Happy New Year: Die besten Bilder von einem rundum gelungenen Jahresauftakt

Happy New Year

Die besten Bilder von einem rundum gelungenen Jahresauftakt

Zum Beginn des neuen Jahres entzündete die Ostsee das wohl schönste Feuerwerk für alle Windsurfer*innen - ganz ohne Feinstaub. Wer beim ...
boot Düsseldorf 2019: Tow-In Wettkampf und Stars zum 50. Jubiläum

boot Düsseldorf 2019

Tow-In Wettkampf und Stars zum 50. Jubiläum

Vom 19. bis 27. Januar 2019 findet in Düsseldorf bereits zum 50. Mal die Weltweit größte Wassersportmesse statt. In der Trendsport Hal ...
Der WINDSURFERS Jahresrückblick 2018 Teil II: Neun Titel & umstrittene Autotunes

Der WINDSURFERS Jahresrückblick 2018 Teil II

Neun Titel & umstrittene Autotunes

Wir sind zurück mit dem zweiten Teil unseres großen Jahresrückblicks. ...
Back to the Roots & Foil Freestyle: Der WINDSURFERS Jahresrückblick 2018 Teil I

Back to the Roots & Foil Freestyle

Der WINDSURFERS Jahresrückblick 2018 Teil I

2018 war ein verdammt gutes Jahr fürs Windsurfen. Wir fassen die Highlights für alle zusammen, die das Jahr 2018 unter einem Stein ...
Presented by Panasonic: Der WINDSURFERS Video-Wettbewerb

Presented by Panasonic

Der WINDSURFERS Video-Wettbewerb

Die Entscheidung ist gefallen - wir präsentieren die Gewinner des WINDSURFERS Videowettbewerbs und kündigen zugleich eine Fortsetzung an. ...
Presented by Panasonic: Der WINDSURFERS Video-Wettbewerb

Presented by Panasonic

Der WINDSURFERS Video-Wettbewerb

Teils irre gute Ideen mit genialer Umsetzung. Mit einer solchen Bandbreite an unterschiedlichen Clips haben wir nicht gerechnet. Überzeug ...
Presented by Panasonic: Der WINDSURFERS Video-Wettbewerb

Presented by Panasonic

Der WINDSURFERS Video-Wettbewerb

Sommerurlaub an einem der windsichersten Spots in Europa. Doch wenn die Meltemi Windmaschine nicht anspringt, dann muss man andere Maschinen anschmei&szli ...
Presented by Panasonic: Der WINDSURFERS Video-Wettbewerb

Presented by Panasonic

Der WINDSURFERS Video-Wettbewerb

Wintereinbruch in Deutschland. Kalt, dunkel, nervig! Vom Surfen in Boardshorts kann man nur noch träumen. Das gelingt nach dem Genuss dieses Cli ...
Presented by Panasonic: Der WINDSURFERS Video-Wettbewerb

Presented by Panasonic

Der WINDSURFERS Video-Wettbewerb

Lust auf eine Zeitreise? Hier bekommt ihr sie! ...
Presented by Panasonic: Der WINDSURFERS Video-Wettbewerb

Presented by Panasonic

Der WINDSURFERS Video-Wettbewerb

Ein weiterer Beitrag zu unserem Videowettbewerb, den wir euch auf keinen Fall vorenthalten wollen. MEK/Surferzyzz überrascht uns mit einem musikalischen Highligh ...
Presented by Panasonic: Der WINDSURFERS Video-Wettbewerb

Presented by Panasonic

Der WINDSURFERS Video-Wettbewerb

Ein weiterer Beitrag zu unserem Videowettbewerb, den wir euch nicht vorenthalten wollen. Julius Wenzel mit einem Porträt der sympathischen Worl ...
Presented by Panasonic: Der WINDSURFERS Video-Wettbewerb

Presented by Panasonic

Der WINDSURFERS Video-Wettbewerb

Auch internationale Beiträge sind natürlich bei unserem Videowettbewerb willkommen. Hier ein Beitrag aus den USA von Alex Mertens. Ihr wol ...
Presented by Panasonic: Der WINDSURFERS Video-Wettbewerb

Presented by Panasonic

Der WINDSURFERS Video-Wettbewerb

Nur noch bis zum 30.11.2018 können Videos für unseren Videowettbewerb berücksichtigt werden. Wir zeigen euch einen weiteren Clip, der b ...