WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Speedrausch in der Wüste: Gunnar Asmussen in Namibia - Teil 2


Leider gab es nur drei bis vier Tage, an denen man die 50 Knoten Durchschnittsgeschwindigkeit auf 500m fahren konnte. Spaß machte es immer, aber der Wind war nicht wirklich stark und so hatte ich doch meine Probleme mit den Windlöchern. Am schlimmsten war aber, dass ich mir teilweise Gewicht auf die Schultern packte, obwohl ich nie Zusatzgewichte gebraucht hätte. Am besten Tag waren Björn Dunkerbeck und ich zu lange auf zu großem Material unterwegs und als wir dann endlich wechselten, nahm der Wind wieder ab. Schlussendlich schaffte ich nur 49,59 Knoten. Dennoch konnte ich in der GPS Weltrangliste den 2 Platz einfahren, nur 0,1 Knoten hinter Twan Verseput, dem Speed-Weltmeister aus den Niederlanden. Twan hat das ganze Jahr für dieses Event trainiert, war top vorbereitet und schaffte auch mit 50,05 Knoten den besten 500m-Speed. Andy war auch sehr gut unterwegs und fuhr mit 49,14 Knoten und Platz 5 im GPS Ranking vorne mit. Bei diesen Labor-Bedingungen war das ganze Feld sehr dicht zusammen und man brauchte schon etwas Glück mit den Böen. Unsere Topspeeds lagen auch bei diesen Bedingungen über 53 Knoten. Was wäre wohl bei 50 Knoten Windspeed gegangen?! Ich will gar nicht drüber nachdenken.

Speedrausch in der Wüste: Gunnar Asmussen in Namibia
Speedrausch in der Wüste: Gunnar Asmussen in Namibia

Ich habe gehört, dass in der Vergangenheit an den fetten Tagen am Ende nur noch Antoine Albeau und Patrik Diethelm gefahren sind. Dann fallen Rekorde! Um auch mal so einen Tag auf dem Kanal zu erleben, würde ich alles geben. Ich bin nicht enttäuscht, ich hatte eine Menge Spaß, aber wenn man vorher auf Openwater schon über 54 Knoten gefahren ist, kommen mir meine Speeds auf dem Kanal wie Playmobil vor.

Meinen ersten Sturz mit über 50 Knoten hatte ich aber trotzdem. Mit Andy und Twan bin ich da aber in guter Gesellschaft. Unglaublich, dass macht einen echt fertig, ich war zwei Minuten komplett orientierungslos und musste erstmal wieder zu mir finden. Am schlimmsten war es, dass ich überhaupt nicht wusste, warum ich gestürzt bin. Das ist in den folgenden Runs ein wirklich blödes Gefühl, aber das vergeht. Immerhin weiß ich jetzt, wie sich sowas anfühlt und es wird sicher nicht der letzte bleiben. Im Grunde ist der Kanal aber sehr leicht zu fahren und fast jeder schaffte es über 50 Knoten Topspeed. Ein fliegender Schwede sogar komplett ausgehakt! Trapezfahren wird komplett überbewertet.


Speedrausch in der Wüste: Gunnar Asmussen in Namibia

Der Trip zur Lüderitz Speedchallenge war eine meiner besten Reisen bisher, Namibia kann ich wirklich nur empfehlen. Tolles Essen, schöne Orte und obendrein unglaublich günstig. Das Event ist auch super, stressfrei und zieht coole Fahrer an den Start. Trotzdem bleibt es schön durchgemischt. Zum Schluss der Reise hatte ich drei Surf-Tage in Kapstadt, und konnte zur Abwechslung noch mal wieder schön auf's Waveboard steigen. Nächstes Jahr werde ich wieder dabei sein, jetzt bin ich vorbereitet und hoffe auf richtig gute Tage. Ich weiß genau, was ich zutun habe, um schneller den Kanal runterzukommen. Ich kann es kaum erwarten!




Alle Bilder (10):


SPECIALS


Till Eberle im Interviews: Boards & More launcht Duotone

Till Eberle im Interviews

Boards & More launcht Duotone

Die Boards & More GmbH gibt den Markennamen North Sails auf, und ...
Hanstholm - besser denn je: Neue Windkraftanlage stört nicht - im Gegenteil

Hanstholm - besser denn je

Neue Windkraftanlage stört nicht - im Gegenteil

Die neue Windkraftanlage hat keinen negativen Einfluss auf Windsurfbedingungen - im Gegenteil. ...
Presented by Panasonic: Der WINDSURFERS Video-Wettbewerb

Presented by Panasonic

Der WINDSURFERS Video-Wettbewerb

Unsere Fotowettbewerbe sind hinreichend bekannt und erfreu ...

MORE SPECIALS


MB-Boards: Shaperevolution oder Schnapsidee?

MB-Boards

Shaperevolution oder Schnapsidee?

Echte Produktneuheiten sind im Windsurfsport selten geworden. Nachdem das Foil-Surfen seinen Hype genießt, tauchen plötzlich Boards in Form einer Erdnuss in den Medien a ...
Beast of the East: Windsurfen im Grenzbereich

Beast of the East

Windsurfen im Grenzbereich

Eiskalter Ostwind sorgte in den vergangenen Tagen in Norddeutschland für viele Probleme und Ausnahmebedingungen zum Windsurfen. Frithjof Blaasch berichtet. ...
Was macht mich an?: Diese Faktoren beeinflussen uns beim Kauf von Windsurf-Equipment

Was macht mich an?

Diese Faktoren beeinflussen uns beim Kauf von Windsurf-Equipment

Markentreue ist ein wichtiges Thema für Vertriebe, Shops und Kunden. Warum wir kaufen, was wir kaufen und was uns dazu veranlasst: Ein B ...
Speedrausch in der Wüste: Gunnar Asmussen in Namibia

Speedrausch in der Wüste

Gunnar Asmussen in Namibia

Wüste soweit das Auge reicht, aber 50 Knoten Wind und 500m Speedkanal. Gunnar Asmussen berichtet von seiner Weltrekordjagd bei der Lüderitz Speed Challenge. ...
boot Düsseldorf 2018: Erstmals mit Tow-In Windsurf Show

boot Düsseldorf 2018

Erstmals mit Tow-In Windsurf Show

Neue Halle, neue Marken, neues Highlight: Nach der stehenden Welle in 2017 kommt 2018 Tow-In Windsurfen. Björn Dunkerbeck und Philip Köster sind als Starg ...
Die 15 besten Videos 2017: WINDSURFERS Jahresrückblick Teil 3

Die 15 besten Videos 2017

WINDSURFERS Jahresrückblick Teil 3

Ob furchteinflößende Monsterwellen, krasses Stormfoiling oder beeindruckende Dokus - unter unseren 15 Favoriten findet sicher jeder etwas nach seine ...
Sylt-Wahnsinn & Rucksack-Rigg: WINDSURFERS Jahresrückblick 2017 Teil 2

Sylt-Wahnsinn & Rucksack-Rigg

WINDSURFERS Jahresrückblick 2017 Teil 2

Der Sylt-Wahnsinn geht weiter, ein IWT-Event macht alle PWA-Fahrer neidisch und Cold Hawaii steht vor Herausforderungen. ...
Mega-Comeback & Foil-Hype: WINDSURFERS Jahresrückblick 2017 Teil 1

Mega-Comeback & Foil-Hype

WINDSURFERS Jahresrückblick 2017 Teil 1

Wieder ist ein Jahr vorüber! WINDSURFERS fasst für euch die besten Momente von 2017 zusammen. ...
Wintersurfen - Vernunft vor Risiko!: Winterzeit ist Sturmzeit

Wintersurfen - Vernunft vor Risiko!

Winterzeit ist Sturmzeit

Die kalte Jahreszeit fängt an und manche Surfer stört es nicht im Geringsten. WINDSURFERS zeigt Fakten rund um das Wintersurfen auf und beleuchtet Regeln und Ideen zum gesunden Umgang mit den ...
Weltrekordjagd in Namibia: Gunnar Asmussen im Interview

Weltrekordjagd in Namibia

Gunnar Asmussen im Interview

Gunnar Asmussen, der DWC Sieger im Slalom, ist gerade bei der Lüderitz Speed Challenge auf Weltrekordjagd. Wir haben ihn nach seinen ersten Runs interviewt. ...
Fotowettbewerb: Mercedes-Benz Windsurf Worldcup Sylt: Die Gewinner stehen fest

Fotowettbewerb: Mercedes-Benz Windsurf Worldcup Sylt

Die Gewinner stehen fest

Die Gewinnerbilder unseres Olympus Fotowettbewerbes zum Mercedes-Benz Windsurf World Cup. Die Ergebnisse entsprechen dem Geschehen auf dem Wasser ...
Thomas Traversa scored Monsterwellen vor Irland: Getting ready

Thomas Traversa scored Monsterwellen vor Irland

Getting ready

Gelungene Generalprobe für den Red Bull Storm Chase. Thomas Traversa und bsp media üben in Irland den Ausnahmezustand. ...
Exkursion: Alpines Tandem-Surfen: Eine besondere Regatta-Erfahrung in den Schweizer Bergen

Exkursion: Alpines Tandem-Surfen

Eine besondere Regatta-Erfahrung in den Schweizer Bergen

Der Engadin-Surfmarathon ist seit Jahren weltweit bekannt. Vor allem Formula und Slalom-Racer erfreuen sich auf dem Silvaplaner See bei St. Moritz an der Traditionsveranstaltung. Dass jedoch am ...
Wahnsinn am Brandenburger Strand: Die spektakulärsten Bilder vom World Cup auf Sylt

Wahnsinn am Brandenburger Strand

Die spektakulärsten Bilder vom World Cup auf Sylt

Das gäbe es noch nie. 9 Tage Ausnahmezustand beim Mercedes-Benz World Cup auf Sylt! Wir zeigen euch die spektakulärsten Bilder ...