WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

Wie werde ich Windfluencer: Ein Tutorial von Mario Kümpel - Teil 3


Tutorials

Ein weiteres sehr effektives Tool um deine Zuschauer zu erreichen sind Tutorials. Wenn du in der Lage bist, Themen sachlich korrekt zu erklären und das auch visuell darstellen kannst, dann bist du schon ein großes Stück näher an deinem Ziel.

Neben den Videoblogs, welche hauptsächlich der Unterhaltung dienen, suchen viele Menschen nach Informationen und Anleitungen auf YouTube. Das kannst du dir zu Nutze machen, indem du wichtige Themen aus deinem Blickwinkel beleuchtest und erklärst.

Natürlich gibt es zum Beispiel für den Beachstart viele Experten, die sie vermeintlich besser als du beherrschen. Na und? Ein Experte, der nicht erklären kann, ist genauso nützlich wie ein überheblicher Laie. Also eigne dir die Theorie an (Im Optimalfall auch die Praxis - das wirkt glaubwürdiger) und erkläre sie. Um welche Themenbereiche es geht, ist dir und deiner Kreativität überlassen. Gerade im Windsurfen gibt es auch unzählige Themen, zu denen noch nie etwas gesagt wurde.

Talk Formate

Neben der Windsurf-Theorie und deinem Leben als Windsurfer, erfreuen sich auch Podcasts, Reactionformate und Interviews immer größerer Beliebtheit. Diese Formate brauche ich wohl nicht zu erklären.

Wichtig zu wissen: je spezieller das besprochene Thema, umso weniger Menschen werden dir zuschauen. Geht es um den Frontwing eines Foils, schauen eben nur Menschen zu, die sich für den Frontwing eines Foils interessieren.

Talk Formate spannend und unterhaltsam zu gestalten ist meiner Meinung nach sehr kompliziert. Daher rate ich dir, dies für später aufzuheben. Videoblogs und Tutorials reichen für den Anfang vollkommen aus.


Wie werde ich Windfluencer: Ein Tutorial von Mario Kümpel
Wie werde ich Windfluencer: Ein Tutorial von Mario Kümpel

Sonstiges

Jetzt habe ich dir genau drei grundsätzliche Ideen gegeben. Natürlich gibt es viel mehr Möglichkeiten und diese solltest du auch nutzen. Wie immer gilt: deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Je abgefahrener, umso besser! Lass dir bloß nicht sagen, was zu tun ist. Wenn du ein sehr besonnener Mensch bist, dann sind deine Videos eben ruhig und besonnen. Bist du aufgedreht und extrovertiert… dann sind sie wahrscheinlich weniger ruhig und besonnen. Bleib einfach dir und deinem individuellen Charakter treu, wenn es darum geht, Konzepte für deinen Kanal zu entwickeln.

Schnitt

Die Themen Schnitt, Grading und Sound sind ebenso simpel wie unendlich umfangreich. Daher möchte ich hierauf weniger eingehen.

Für den Anfang ist nur wichtig, dass du in der Lage bist, Clips aneinanderzureihen und diese mit Musik untermalen kannst. Die Komplexität aller weiteren Möglichkeiten zur Nachbearbeitung hängt stark von deinen Ansprüchen ab.

Du wirst während dem Schneidens merken, wie du dein Video gerne sehen würdest. Mein Tipp ist, dich in diesen Momenten direkt damit auseinanderzusetzen und nach Tutorials zu suchen. Du wirst für jedes Schnittprogramm fündig werden und schnell dazu lernen.


Optimierung des Kanals

In der Theorie hast du jetzt passendes Kameraequipment, ein paar fertige Videos mit Story und die richtige Motivation. Hochladen und fertig! Oder?

Absolut nicht. Jetzt beginnt ein großer Teil deiner nämlich Arbeit erst. Du willst gesehen werden und dein Video wird nur eines von Millionen Videos auf YouTube sein. Minütlich werden auf YouTube über 400 Stunden Videomaterial hochgeladen. Wenn dein Video jetzt nicht die richtigen Tags, Kategorien, Titel, Thumbnails etc. hat, dann wird es in der großen Masse einfach untergehen.

Deine Kategorie ist als Windsurf-YouTuber "Sport". Der Titel deines Videos sollte Schlüsselbegriffe und Top-Suchbegriffe wie "Windsurfen" enthalten und den Inhalt des Videos bündig zusammenfassen.

Speed-Windsurfen vor Tarifa mit Nico Prien vor Tarifa


Dein Thumbnail ist am besten ein gut geschossenes Foto, welches den Inhalt des Videos erahnen lässt oder dem Betrachter Fragen in den Kopf wirft.

Die Tags sollten Bezug auf den Inhalt des Videos nehmen und Top-Suchbegriffe deiner Nische enthalten (zum Beispiel: Philipp Köster, Nico Prien, windsurfing.tv, Powerhalse, windsurfen, …).

Optimierst du all diese Punkte, wirst du feststellen, dass Menschen beginnen deine Videos anzuschauen. Dieses unglaubliche Gefühl wird immer intensiver, umso mehr Zuschauer du gewinnst. Die Vorstellung, mit deinem Video ein paar anderen ein paar entspannte Minuten zu bereiten, ist unglaublich.

Noch bis du aber nicht fertig. Neben einem einheitlichen Branding deiner Videos und einem schön designten YouTube Kanal ist es wichtig, deine Zuschauer zum Interagieren zu bringen. Scheue dich nicht davor, nach Bewertungen, Kommentaren oder einem Abonnement zu fragen. Viele deiner Zuschauer vergessen diese Dinge einfach im Flow des Videos und sind so dankbar für deinen kostenlosen Content, dass eine Bewertung für sie eigentlich selbstverständlich ist.

Diese Interaktionen zeigen dann auch dem YouTube Algorithmus, dass deine Videos an Relevanz gewinnen. Hast du das geschafft, wird YouTube deine Videos neuen Menschen vorschlagen und dein Kanal beginnt zu wachsen.






SPECIALS


Wie werde ich Windfluencer: Ein Tutorial von Mario Kümpel

Wie werde ich Windfluencer

Ein Tutorial von Mario Kümpel

Mario Kümpel aka Surferzyzz gibt Tipps für den S ...
Gastbeitrag von Mario Kümpel: Das Windsurfmarketing ist veraltet

Gastbeitrag von Mario Kümpel

Das Windsurfmarketing ist veraltet

Mario Kümpel ist Deutschlands erfolgreichster ...
Corona-Update: Windsurfen - verboten? Bis jetzt nicht!

Corona-Update

Windsurfen - verboten? Bis jetzt nicht!

Gute Nachricht vorweg: Windsurfen ist trotz der Corona-Pandemie in ...

MORE SPECIALS


Vincent allein auf dem Wasser: Endzeitstimmung an Schleswig-Holsteins Stränden

Vincent allein auf dem Wasser

Endzeitstimmung an Schleswig-Holsteins Stränden

Vincent Langer berichtet vom Windsurfen in Zeiten von Corona und den einhergehenden staatlichen Beschränkungen. ...
Home Work Out für Windsurfer: Macht euch fit für die kommenden Saison

Home Work Out für Windsurfer

Macht euch fit für die kommenden Saison

Doppelt gewinnen! Koordinationstraining bringt die Reflexfähigkeiten auf Trab. Mit diesem Training surft ihr in Zukunft besser und tut jetzt ...
Wie geht es jetzt weiter mit dem Windsurfen?: Der WS Corona-Report

Wie geht es jetzt weiter mit dem Windsurfen?

Der WS Corona-Report

Profis, Hersteller, Vertriebe und Eventveranstalter - ein Bericht zur aktuellen Lage und ein Ausblick, wie es weitergehen könnte. ...
Wake Surfen: Die perfekte Welle auf Knopfdruck

Wake Surfen

Die perfekte Welle auf Knopfdruck

Jeder Brettkontakt schult! Andy Schmahl bietet am Bodensee eine Surfschule, die zu 100% planbaren Surfunterricht ermöglicht – und unglaublichen Spaß. ...
Windsurfen im Winter: Verrückt und gefährlich? Oder einfach nur geil?

Windsurfen im Winter

Verrückt und gefährlich? Oder einfach nur geil?

Mathias Genkel beschreibt das einzigartige Gefühl des Wintersurfens und gibt Tipps für mehr Spaß in der Kälte. ...
Der WINDSURFERS Video-Wettbewerb 2019 presented by Panasonic: Die Gewinner 2019

Der WINDSURFERS Video-Wettbewerb 2019 presented by Panasonic

Die Gewinner 2019

Die Entscheidung ist gefallen - wir präsentieren die glücklichen Sieger des WINDSURFERS Videowettbewerbs. Kaum zu glauben - sogar Katzenliebhaber kommen auf ihre Ko ...
Jenseits der 100 km/h: Andy Laufer im Speed-Rausch

Jenseits der 100 km/h

Andy Laufer im Speed-Rausch

„Jetzt heißt es die Querkräfte in Speed zu verwandeln“ ­ Andy Laufer berichtet von der irren Rekordjagd bei der Lüderitz Speed Challenge 2019. ...
Titel satt und ein Fast-Weltrekord: Die Highlights des Jahres Teil 2

Titel satt und ein Fast-Weltrekord

Die Highlights des Jahres Teil 2

Nachdem wir bereits die Highlights des ersten Halbjahres vorgestellt haben, ist nun Zeit für Teil 2: Racer, Foiler, Welle, für alle hielt 2019 fantastis ...
boot Düsseldorf 2020: Windsurfen im Fokus

boot Düsseldorf 2020

Windsurfen im Fokus

Vom 18. bis 26. Januar öffnet die boot Düsseldorf 2020 ihre Tore. So viele Hersteller wie lange nicht mehr haben ihre Teilnahme auf der weltgrößten Wasserspo ...
Jahresrückblick Teil 1: Neue Talente & langerwarteter Sturm

Jahresrückblick Teil 1

Neue Talente & langerwarteter Sturm

Das Windsurf-Jahr 2019 war ein Knaller! Ob Contests, Weltmeister, Neulinge oder altbekannte Gesichter im Windsurfkosmos: das Jahr hielt einiges bereit. Von neuen ...
Das Wing Ding: Eine Bestandsaufnahme

Das Wing Ding

Eine Bestandsaufnahme

Wings sind neuerdings omnipräsent im World Wide Web. Zurecht? Wir sind der Sache auf den Grund gegangen. ...
Das Jaklar Ärzte Team versorgt Athleten auf Sylt: 100% Leistung garantiert

Das Jaklar Ärzte Team versorgt Athleten auf Sylt

100% Leistung garantiert

Beruhigend: Im Falle einer Verletzung oder Überbelastung steht den Sportlern beim Mercedes-Benz Windsurf World Cup auf Sylt ein professionell ...
Die Highlights des Windsurf-Worldcups 2019: 10 Dinge, die keiner verpassen sollte

Die Highlights des Windsurf-Worldcups 2019

10 Dinge, die keiner verpassen sollte

Sylt, das größte Windsurf-Event der Welt. Wir haben das Programm des Worldcups durchsucht und alle Highlights, die in den 10 Tagen auf Deutschlands nördl ...
Youp Schmit erneut verletzt: Der aktuelle Stand der PWA Freestyle Tour

Youp Schmit erneut verletzt

Der aktuelle Stand der PWA Freestyle Tour

Um Euch einen schnellen Überblick über die aktuelle PWA Freestyle Tour zu verschaffen, bringen wir Euch auf den aktuellen Stand. Wie es Youp Schm ...