WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

Spotguide Teneriffa: Mehr als Godzilla - Teil 2


Als Ostsee-Surfer wirst du diese Welle lieben! Größer, sortierter, mehr Abstand und mehr Druck als Zuhause, ohne dabei zu überfordern. Da man auch ordentlich Platz hat, um Anlauf zu nehmen, ist dieser Teil des Spots ein Paradies zum Springen. Direkt in Lee von Godzilla steht der Bunker. Hier tummeln sich die Pros um Dany Bruch, Julian Salmonn, Adam Lewis, Dieter van der Eyken und Co. Das Niveau auf dem Wasser ist dementsprechend astronomisch hoch und alle Windsurfer sind bis in die Haarspitzen motiviert. Back- und Pushloops, Forwards, Wave360s und Takas gehören anscheinend zum Standard. Über das flache Lava-Riff läuft eine knackige Welle mit ordentlich Power, die an größeren Tagen auch mal richtig böse werden kann. Durch die Enge kann es hier schonmal stressig werden, besonders, wenn man sich nicht an die Regeln hält. Hier sollte man auf keinen Fall den falschen Locals reindroppen (oder im Weg herumschwimmen). Gute Windsurfer werden sich hier jedoch pudelwohl fühlen und unter Labor-Bedingungen an ihren Wave-360s und Aerials und arbeiten können. Ein paar Profi-Tipps kann man sich jederzeit am Strand bei einem kurzen Snack auf der Mauer abholen. Beeindruckend ist auch das Level der Kids. Mit ihren 2,7qm Segeln springen hier 14-Jährige aus aller Welt Loops und zerlegen die Wellen nach Lust und Laune. Cabezo ist eine echte Talentschmiede und das motiviert unheimlich. Auch wenn die Situation am Einstieg mit Godzilla und die Sache mit den Locals stressig klingt, wird jeder ambitionierte Waverider in Cabezo voll auf seine Kosten kommen. Wenn man sich einmal auf den Spot eingefahren hat, lernt man hier innerhalb weniger Session so viel wie sonst in Jahren. Cabezo macht dich in kürzester Zeit zu einem besseren Waverider, geile Erinnerungen und selbst Monate später noch Kopf-Kino inklusive!

Spotguide Teneriffa: Mehr als Godzilla
Spotguide Teneriffa: Mehr als Godzilla

Etwas weiter Lee von Cabezo liegt die Hafenmauer mit dem Spot El Muelle. Wenn Cabezo trotz der klassischen Passatwind-Lage irgendwie nicht so richtig läuft und komischerweise auch keine Locals da sind, sollte man sich in Richtung der Hafenmauer orientieren und schnell ein paar Raumwindschläge machen. Regelmäßig kann man dabei fliegende Fische beobachten. Wenn alle Faktoren passen und ein bisschen Glück dazu kommt, läuft dann an der Mole angekommen eine kleine aber feine Welle sauber Down the Line direkt an einem Riff entlang bis zur Mauer. Nach mehreren Turns kann man heraushalsen und ohne Wellen zu queren direkt wieder rausfahren. Natürlich hat die Welle kein Weltklasse-Niveau, aber spaßig sind die Bedingungen alle mal! Kleiner Tipp: Bei Material-Bruch oder falls der Wind komplett abknickt, sollte man es tunlichst vermeiden über das Riff vor der Hafenmauer an Land klettern. Seeigel und böse Löcher im Gestein machen das Kraxeln zur echten Hölle. Sinnvoller ist es auf die andere Seite der Hafenmauer zu schwimmen und einfach die Treppe zu benutzen.

Noch weiter in Lee, in der Bucht von El Médano, befindet sich der Flachwasserspot. Das ist auch der Spot, an dem sich jeden Winter der Weltmeister und die besten Slalom-Racer der Welt einfinden, um zusammen unter realen Bedingungen für den Worldcup zu trainieren. Hier findet auch die Anfänger-Schulung statt. Sobald man den Wasserstart beherrscht, steht dem Freeriding-Spaß nichts mehr im Weg. Innerhalb der Bucht kann man kilometerweit mit bestem Blick auf den Mini-Vulkan Montana Roja geradeaus bügeln. Das Verleihcenter TWS und das Café Flashpoint stehen direkt am Strand, der Parkplatz liegt nur 100 Meter entfernt vom Wasser und der Strand ist angenehm sandig. Wegen der natürlichen Kurve der Bucht ist es unmöglich abzutreiben.


Spotguide Teneriffa: Mehr als Godzilla

Bei den selteneren Südost- und Südwest-Winden kann man auf der anderen Seite des Montana Roja aufs Wasser gehen. Mit dem Auto von El Médano aus ist das nur ein Katzensprung. Der Spot La Tejita eignet sich wie die Bucht ebenfalls für jedes Level, man hat viel Platz und der Einstieg ist sandig.

Bei südöstlichem bzw. östlichem Wind müssen sich die Waverider etwas länger ins Auto setzen. Fitenia am Playa de Las Américas ist dann das Ziel. Im Winter kann es in El Médano tagelang bewölkt sein, während sich kein Lüftchen regt, aber 25 Auto-Minuten weiter knallt es in Las Américas dank der einzigartigen Form der Insel mit 40 Knoten bei strahlendem Sonnenschein. Fitenia befindet sich mitten im touristischen Zentrum der Insel. Hier reiht sich ein gigantisches Ferien-Resort an das nächste. Nachdem man sich mit seinem Material quer über die Promenade zwischen den britischen Urlaubern durchbewegt hat, kann Fitenia mit seinem steinigen Einstieg noch einmal so richtig ungemütlich werden. Belohnt wird man aber mit einer kraftvollen Welle bei Wind von rechts. Es gibt etwas weiter links und rechts jeweils einen Wellen-Peak. Nur auf die große Hafenmole in Lee sollte man achten. Ach und falls man gerne mit Publikum surft – hier sind die Surfer so etwas wie eine Touristenattraktion.



Alle Bilder (23):
Los Gigantes sind ein imposantes Naturschauspiel
Auf Teneriffa gibt es immer etwas zu sehen
An windlosen Tagen kann man auch auf dem SUP Spaß haben
Der Blick auf El Medanos Spots aus dem Flugzeug: Ganz unten Cabezo, dann gut sichtbar El Muelle und die Bucht
Alex Mussolini: Goiter
In Cabezo wird es wahrscheinlich einen 14-Jährigen geben, der besser surft als du
Der zentrale Badestrand von El Medano wird auch von den Einheimischen gerne besucht
Der felsige Einstieg von Cabezo bei absoluter Low-Tide
In Cabezo kann man sich richtig rausschießen!
Caro Weber im Duell mit dem Shorebreak
Vor dem Bunker brechen die Wellen über dem Lava-Riff
Antoine Martin
Backloop: Morgan Noireaux
Steffi Wahl mit einem richtig späten Hit
Jules Denel mit perfektem Timing
Robby Swift mit Style direkt vor dem Bunker
Camille Juan aus der Karibik fühlt sich wohl
Cabezo ist perfekt für das Lernen jeglicher Sprünge
Meister des Spots: Julian Salmonn
Style-Meister Jaeger Stone mit einem fetten Backloop


TRAVEL


Spotguide Ringkøbing Fjord: Windsurfen an der dänischen Westküste

Spotguide Ringkøbing Fjord

Windsurfen an der dänischen Westküste

Vom Stehrevier bis zur soliden Nordseew ...
Ein unentdecktes Paradies: Spotguide Praia do Maceio

Ein unentdecktes Paradies

Spotguide Praia do Maceio

Maceio im Nordosten von Brasilien bietet konstanten Wind und tropisc ...
Dare the world - das Video: Neues Video :Windsurfen und Abenteuer as it's best in Schottland mit Leon Jamaer

Dare the world - das Video

Neues Video :Windsurfen und Abenteuer as it's best in Schottland mit Leon Jamaer

Perfekte Wellen, traumhafte Landschaf ...

MORE TRAVEL


Mehr als Godzilla: Spotguide Teneriffa

Mehr als Godzilla

Spotguide Teneriffa

Teneriffa, die größte der sieben Kanarischen Inseln, ist seit jeher ein Hotspot für Wave-Profis. Inzwischen rückt die Insel aber auch wegen der Slalom-Trainingscamps ...
Null Bock auf Kompromisse: Spotguide Mauritius

Null Bock auf Kompromisse

Spotguide Mauritius

Wo der Wave-Weltmeister neben dem Anfänger surft: Mauritius bietet auf engstem Raum die volle Bandbreite an Bedingungen. Dennoch kommt sich niemand in die Quere – sondern jed ...
Big Wave ums Eck: Leon Jamaer scort Riesenwellen auf Fuerteventura

Big Wave ums Eck

Leon Jamaer scort Riesenwellen auf Fuerteventura

Nicht Jaws und auch nicht Backyards - Leon Jamaer fand quasi vor der Haustür riesige Wellen, wie man sie eher vor Hawaii vermutet. ...
Max und Ronja Droege: Honeymoon entlang des Wild Atlantic Ways in Irland

Max und Ronja Droege

Honeymoon entlang des Wild Atlantic Ways in Irland

Max und Ronja Droege erleben Irland als ein Natur und Wellenparadies, dass nur zum Windsurfen viel zu schade ist. ...
Wellenparadies Sardinien: Steffi Wahl zu Besuch bei den Sarden

Wellenparadies Sardinien

Steffi Wahl zu Besuch bei den Sarden

Warm, windig, wellig: Sardinien kann mehr als nur perfektes Flachwasser! Wer es drauf anlegt, findet fantastische Wave-Spots. Steffi Wahl berichtet. ...
Dolce Vita in der Toskana: Leon Jamaer auf Entdeckungsreise am Mittelmeer

Dolce Vita in der Toskana

Leon Jamaer auf Entdeckungsreise am Mittelmeer

Leon Jamaer lässt sich von seiner Freundin an die italienische Mittelmeerküste locken. Ein echter Volltreffer, wie sich herausstellt. ...
WINDSURFERS in Japan: Von Tokio nach Okinawa

WINDSURFERS in Japan

Von Tokio nach Okinawa

Japan verbinden viele mit Atomkatastrophen, überfüllten Städten und schrillen Manga-Zeichnungen. Warum man dennoch den Inselstaat besuchen sollte, beschreibt WINDSURF ...
Kurze Tage - lange Nächte: Spätherbst in Dänemark

Kurze Tage - lange Nächte

Spätherbst in Dänemark

Ein Surf-Trip nach Dänemark im Spätherbst hat entschleunigende Wirkung - auch bei 40 Knoten und Riesenwellen. Frithjof Blaasch erklärt uns warum. ...
Windsurfparadies Madagaskar: Leon Jamaer und Thomas Traversa erkunden den afrikanischen Inselstaat

Windsurfparadies Madagaskar

Leon Jamaer und Thomas Traversa erkunden den afrikanischen Inselstaat

Perfekte Wellen und traumhafte Windsurfbedingungen - Leon Jamaer und Thomas Traversa rocken auf Madagaskar. ...
Langeland: Die Südwindalternative der Ostsee?

Langeland

Die Südwindalternative der Ostsee?

Die Sonne stand tief, als wir in Kolding, anstatt weiter geradeaus zu fahren, rechts abbogen Richtung Odense. Die Vorhersage für Kitmöller war nicht ausreichend um ...
Flatwater-City: Spotguide Brisbane

Flatwater-City

Spotguide Brisbane

Für die meisten Reisenden ist Brisbane nur eine Durchfahrstation an der Ostküste Australiens. Wer jedoch länger als nur eine Nacht bleibt und Windsurfmaterial im Gepäck ha ...
Schluss mit Wildcampen!: Camping-Möglichkeiten in der Region Thy

Schluss mit Wildcampen!

Camping-Möglichkeiten in der Region Thy

Schluss mit dem Wildcampen in der Klitmøller Region. Wir zeigen euch günstige Möglichkeiten legal in eurem Bus oder Womo zu übernachten. ...
Curacao statt Sauerland - Part 2: Shania Raphael berichtet von Curacao

Curacao statt Sauerland - Part 2

Shania Raphael berichtet von Curacao

Mit 15 alleine in die Karibik - ein Traum, der für Shania Raphael wahr wurde. Natürlich steht für eine begeisterte Freestylerin dabei ein Trip nach Bonaire auf dem P ...
Windsurfen beim Europameister: Leif Bischoff berichtet aus Lissabon

Windsurfen beim Europameister

Leif Bischoff berichtet aus Lissabon

Urlaubsfeeling zum Discountpreis: Portugal ist nicht nur zum Wellenreiten eine Reise wert! Leif Bischoff und Leon Jamaer lernten die Region um Lissabon auch für seine Windsurf-M&oum ...