WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Weltmeister Matteo Iachino - Ich muss noch einiges lernen

Nach einer nicht enden wollenden Dunkerbeck-Albeau-Ära gibt es nun erstmals seit 13 Jahren wieder einen neuen Slalomweltmeister: Matteo Iachino.

Im WINDSURFERS-Interview erklärt der junge Italiener was es braucht, um der beste Slalompilot der Welt zu werden. Iachino selber gelang dies im vermeintlichen Blitzflug: Vom Nobody, den selbst Kenner der Szene nicht auf ihrem Papier stehen hatten, bis zur Top-Fünf-Elite in nur wenigen Jahren. Bereits 2015 wurde der ehemalige NorthSails-Fahrer dann plötzlich fast Weltmeister, gab das Zepter aber in letzter Sekunde an Dauerbrenner Antoine Albeau ab. Nach dem Wechsel zu Point-7 und einer spannenden sowie kräftezerrenden Saison ist ihm dieses Kunststück nun geglückt. Wie geht es nach der größten Auszeichnung nun für ihn weiter? Welche Rolle spielt das neue Material? Und was um alles in der Welt hat sein Kumpel Maciek Rutkoswki mit dem Triumph zu tun? Hier gibt es die Antworten.

Weltmeister Matteo Iachino - Ich muss noch einiges lernen
Weltmeister Matteo Iachino - Ich muss noch einiges lernen

Nachdem du letztes Jahr den Titel in Neukaledonien nur haarscharf verfehltest, philosophierte Maciek Rutkowski, dass dein Erfolg lediglich auf seinem Schlag unter deine Gürtellinie beruhte. Nun wurdest du Weltmeister – was stellte Maciek diesmal mit dir an?
Haha, das war ja schon vor einigen Jahren auf Sylt! Wahrscheinlich habe ich dieses Mal zurückgeschlagen und das half mir dann noch mehr (lacht).

Vergangene Saison hast du die meisten World Cups wirklich einmalig dominiert, vor allen Dingen den deutschen, wo du gegen alles und jeden gewannst. Was ist dein Erfolgsrezept? Warum bist du so verdammt schnell?
Es geht nicht nur um Speed, vielmehr ist es eine Kombination verschiedener Dinge. Das Wichtigste ist mit Vollgas bei Null über die Linie zu gehen und auf dem Kurs keine Fehler zu machen. Und um einen Event wirklich zu dominieren, muss man so stark fokussiert bleiben, dass man da mehr Energie reinsteckt als in das, was am Ende auf dem Wasser passiert.


Weltmeister Matteo Iachino - Ich muss noch einiges lernen

2015 hast du kurz vorm großen Triumph doch noch den Titel an Antoine Albeau verloren. Wie fühlte sich das an? Und was half dir dabei, dennoch positiv einen neuen Versuch zu wagen?
Ich war letztes Jahr einfach noch nicht so weit. Ich hatte absolut keine Erfahrung, an der Spitze zu stehen. Dieses Jahr trainierte ich noch mehr, war deutlich relaxter und nutzte die Erfahrungen aus der Saison davor. Das half mir.

Kommen wir wieder zur 2016er Saison: Bereits nach Sylt warst du Erster in der Weltrangsliste. Danach spitzte sich alles auf das Finale in Frankreich zu. Hand aufs Herz: Wie sehr hast du gehofft, dass es keinen Wind gibt?
Ich lernte vom Jahr davor möglichst ruhig und fokussiert zu bleiben. Hoffen hilft einem da keineswegs. Ich war absolut ready für den Wettkampf.

Hattest du Angst, dass sich das Horrorszenario aus Neukaledonien wiederholen wird?
Nein. Ich führte ja bereits seit Dänemark, nicht Sylt!, und hatte einen soliden Vorsprung vor Pierre Mortefon. Um Zweiter zu werden hätte er ja aufs Podium gemusst und ich außerhalb der Top-Sieben – das war seine einzige Chance. Natürlich konnte alles passieren, aber ich fühlte mich außerordentlich zuversichtlich.










PEOPLE


Er loopt wieder: Philip Köster - das erste Interview nach seiner Verletzung

Er loopt wieder

Philip Köster - das erste Interview nach seiner Verletzung

Wegen Kreuzbandriss war er sechs Monate ...
Neopren oder Nadelstreifen, Marco Lufen?: Das deutsche Freestyle-Ass im Interview

Neopren oder Nadelstreifen, Marco Lufen?

Das deutsche Freestyle-Ass im Interview

Entscheidet man sich für eine Fre ...
Amanda Beenen im Interview: Pleite trotz PWA

Amanda Beenen im Interview

Pleite trotz PWA

„Frauen bekommen kein Geld.“ Profi-Waveriderin Amada Beenen nimmt im Intervi ...

MORE PEOPLE


Ross Williams im Interview: Der beste Overall-Windsurfer der Welt

Ross Williams im Interview

Der beste Overall-Windsurfer der Welt

Ross Williams ist absolute Weltklasse in gleich drei Disziplinen und führt trotzdem ein Leben außerhalb des Rampenlichts. Wir sprachen mit dem wohl b ...
Industrie-Insider Ben Severne im Interview: 'Das Wichtigste ist Windsurfen'

Industrie-Insider Ben Severne im Interview

'Das Wichtigste ist Windsurfen'

Der sympathische und bodenständig wirkende Australier ist Namensgeber und Gründer von Branchen-Riese Severne Sails. Im WINDSURFERS-Interview ...
Weltmeister Matteo Iachino: 'Ich muss noch einiges lernen'

Weltmeister Matteo Iachino

'Ich muss noch einiges lernen'

Nach einer nicht enden wollenden Dunkerbeck-Albeau-Ära gibt es nun erstmals seit 13 Jahren wieder einen neuen Slalomweltmeister: Matteo Iachino. ...
Nico Prien im Interview: Der heimliche Star

Nico Prien im Interview

Der heimliche Star

Im Windschatten von Vincent Langer hat sich Nico Prien dieses Jahr zum zweitbesten Fahrer im DWC gemausert. Wir haben den deutschen Vizemeister über Training auf der Ostsee, He ...
Mathias Genkel: Der 'Deutsche Meister' im Freestyle?

Mathias Genkel

Der 'Deutsche Meister' im Freestyle?

Mathias Genkel hat dieses Jahr zwei von drei GFB-Events gewonnen. Trotzdem darf er sich nicht 'Deutscher Meister' nennen. Wir trafen den 'Jahresranglisten-Ersten' zu einem Gespr ...
In den großen Fußstapfen Gollitos: Deivis Paternina im Interview

In den großen Fußstapfen Gollitos

Deivis Paternina im Interview

Optimale Trainingsbedingungen und jede Menge Talente auf dem Wasser – aber keiner schaut zu. Wir sprachen mit einem der besten Nachwuchsfreestyler & ...
Philip Köster: Wie steht es um den deutschen Weltmeister?

Philip Köster

Wie steht es um den deutschen Weltmeister?

Der 22-Jährige verletzte sich vor einem Monat schwer. Wir sprachen mit Philip Köster über seinen Unfall und ein mögliches Comeback. ...
Dieter van der Eyken: Der amtierende Weltmeister im Interview

Dieter van der Eyken

Der amtierende Weltmeister im Interview

Vom Jäger zum Gejagten: Als Underdog schaffte er vergangenes Jahr mit dem Titel eine kleine Sensation. Was sich seitdem änderte, verrät der Belgier ...
Der neue Freestyle-Gott: Amado Vrieswijk im Interview

Der neue Freestyle-Gott

Amado Vrieswijk im Interview

Der 20-jährige Bonaire-Boy Amado Vrieswijk ist dieses Jahr das Nonplusultra im Freestyle und steht kurz vor seinem ersten Titel. Im Interview mit Windsurfers spricht ...
Julian Wiemar: Auf den Weg zum Windsurf-Pro - Part 5

Julian Wiemar

Auf den Weg zum Windsurf-Pro - Part 5

Jetzt wird es ernst! Nach dem Abi fiel der Startschuss für ein Jahr Windsurfen und Reisen als Einstieg in das Leben eines Pros. Julian berichtet von seinem ersten PWA World Cu ...
Arnon Dagan im Interview: ‘Nächstes Jahr will ich Weltmeister werden’

Arnon Dagan im Interview

‘Nächstes Jahr will ich Weltmeister werden’

Der Slalom-Profi und RRD-Cheftester erklärt im Gespräch mit WINDSURFERS, warum es etwas Besonderes ist, als israelischer Profisportler um die Welt zu reis ...
Adam Lewis im Interview: Der Brite über Bolzen, Brexit und Brötchen verdienen

Adam Lewis im Interview

Der Brite über Bolzen, Brexit und Brötchen verdienen

Das Vereinigten Königreich ist zurzeit in aller Munde. Höchste Zeit also, um mit dem englischen Waverider Adam Lewis über sein Heimatland zu sprechen. ...
Graham Ezzy im Porträt: Zum Klönschnack in Hamburg

Graham Ezzy im Porträt

Zum Klönschnack in Hamburg

Genialer Windsurfer und Feingeist zugleich. Wir trafen Graham Ezzy zu einem unterhaltsamen und aufschlussreichen Abend in Hamburg. ...
Florian Jung im Portrait: Windsurfer mit Gewissen

Florian Jung im Portrait

Windsurfer mit Gewissen

Als Contest-Maschine ist Florian Jung nicht bekannt. Aber kein Weltklasse-Windsurfer engagiert sich so für soziale Projekte und den Umweltschutz wie der 32-Jährige W ...