WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

Gunnar im Speedrausch: die Rekordjagd in Namibia hat begonnen

Die Rekordjagd in Lüderitz hat begonnen. Seit Dienstag bewegt sich der Wind in Namibia erstmal in einem Bereich, der absoluten Topspeed und potentielle Rekorde ermöglicht.

Das bedeutet konstante 40-45 Knoten, in Böen über 50 Knoten. Der dominierende Mann auf dem Kurs ist bis jetzt Gunnar Asmussen. Der Flensburger fuhr 8 Mal über 51,3 Knoten, nach eigenem Bekunden fehlen noch etwas stärkere Böen um Kurs auf neue Rekorde zu nehmen. Mit 51,85kn verfehlte er seinen persönlichen und offiziellen Deutschen Rekord von 51,91kn nur haarscharf. Björn Dunkerbeck liegt mit einer Spitzengeschwindigkeit von 50, 82 kn deutlich hinter Gunnar.

Gunnar im Speedrausch: die Rekordjagd in Namibia hat begonnen
Gunnar im Speedrausch: die Rekordjagd in Namibia hat begonnen

» Es fehlt noch die Superböe für noch mehr Speed «

Anne Schindler hat mit 42,81kn derweil einen neuen Deutschen Rekord aufgestellt. Mehrere nationale Bestmarken wurden gestern verbessert, sollte der Wind in den kommenden Tagen und Wochen mitspielen, dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis auch der aktuelle Weltrekord von Antoine Albeau (53,27kn) wackelt.


Gunnar im Speedrausch: die Rekordjagd in Namibia hat begonnen

Gunnar Asmussen hält uns mit regelmäßigen Updates und Einschätzungen auf dem Laufenden:

„Das war schon mal ein guter Auftakt. Der Kanal und mein Equipment sind sehr schnell. Ich bin nach GPS konstant über 51 Knoten gefahren, es fehlt noch die Superböe für noch mehr Speed.“

Hier seht ihr einen der Runs von Gunnar Asmussen:



Bei guter Vorhersage will auch Andy Laufer in das Geschehen eingreifen. Der Freund und Trainingspartner von Gunnar hat uns beschrieben worauf es beim Speedsurfen ankommt und was ihn optimistisch stimmt. „Wichtig ist natürlich das richtige Equipment, da bin ich mit meinen zusammen mit Werner Gnigler selbst entwickelten Boards von JP und Neil Pryde Segeln perfekt aufgestellt. Mit meinem neuen Material bin ich in Frankreich bei identischen Bedingungen 3 Knoten schneller gefahren, als im vergangenen Jahr. Das ist eine Welt. Fahrtechnisch ist vor allem die Beschleunigung wichtig. Bei der ersten Messstation muss man möglichst schon über 50 Knoten schnell sein. Deshalb ist eine gute Revierkenntnis von enormem Vorteil, damit man weiß, wie man den Kurs richtig ansteuert. Dazu kommt das nötige Selbstbewusstsein. Wer mit zu viel Respekt zur Sache geht hat schon verloren. Ich bin da ziemlich schmerzfrei und kann draufhalten. Das tue ich dann bei massivem Sturm mit bis zu 15 kg Zusatzgewicht in der Gewichtsweste“.

Wir werden weitert regelmäßig vom Geschehen in Lüderitz berichten.

Stay tuned!

Fotos: Stefan Csaky

Alle Bilder (20):
Glück bei der Mitfahrgelegenheit gehabt
Gunnar Asmussen
Gunnar Asmussen
Gunnar Asmussen
Oisin van Gelderen
Mark Grinnell
Twan Verseput
Vincent Valkenaers
Twan Verseput mit 51.20 Knoten auf dem zweiten Platz
Gunnar Asmussen
Gunnar Asmussen
Gunnar Asmussen


CONTESTS


Bureau Vallee Dream Cup 2019: Hochspannung im Paradies

Bureau Vallee Dream Cup 2019

Hochspannung im Paradies

Der letzte PWA Slalom-Event des Jahres findet vom 18. -23.11. im n ...
Gunnar im Speedrausch: Die Rekordjagd in Namibia hat begonnen

Gunnar im Speedrausch

Die Rekordjagd in Namibia hat begonnen

Die Rekordjagd in Lüderitz hat begonnen. Seit Dienstag ...
Mercedes-Benz Aloha Classic 2019: Philip Köster und Sarah Quita Offringa feiern WM Sieg

Mercedes-Benz Aloha Classic 2019

Philip Köster und Sarah Quita Offringa feiern WM Sieg

Sarah Quita Offring feiert e ...

MORE CONTESTS


Mercedes-Benz Aloha Classic 2019: Philip Köster und Sarah Quita Offringa auf dem Weg zu Titel?

Mercedes-Benz Aloha Classic 2019

Philip Köster und Sarah Quita Offringa auf dem Weg zu Titel?

Leichter Cross-On-Wind und großer West-Swell verhindern weitere Heats. Für Offringa und Köster rückt der ...
Mercedes-Benz Aloha Classic 2019: Ein Tag der Überraschungen im Riesen-Swell

Mercedes-Benz Aloha Classic 2019

Ein Tag der Überraschungen im Riesen-Swell

Antoine Martin gewinnt bei bis zu doppelt masthohen Wellen die Single Elimination, Leon Jamaer auf Platz 5. Philip Köster führt weiter ...
Mercedes-Benz Aloha Classic 2019: Sarah Quita auf Titelkurs, Locals überzeugen

Mercedes-Benz Aloha Classic 2019

Sarah Quita auf Titelkurs, Locals überzeugen

Sarah Quita triumphiert in der Single, Lina Erpenstein fährt bei ihrer Maui Premiere ins Finale. Klaas Voget fehlen Millimeter zum Einzug ...
Mercedes-Benz Aloha Classic 2019: Wer wird Wave Weltmeister auf Maui?

Mercedes-Benz Aloha Classic 2019

Wer wird Wave Weltmeister auf Maui?

Der PWA Aloha Classic auf Maui wird die Entscheidung um die WM Krone bringen. Kann Philip Köster seine Führung in der Weltrangliste verteidigen? ...
Down the Line Contest: Side-Shore Vergnügen 2.0

Down the Line Contest

Side-Shore Vergnügen 2.0

Max Dröge und Steffi Wahl gewinnen den zweiten DTL Contest bei Sahne-Bedingungen. ...
Lüderitz Speed Challenge 2019: Asmussen und Laufer wollen den Rekord!

Lüderitz Speed Challenge 2019

Asmussen und Laufer wollen den Rekord!

Am 21. Oktober beginnt in Lüderitz die große Jagd nach dem Weltrekord. Gunnar Asmussen und Andy Laufer haben sich viel vorgenommen. ...
PWA World Cup Sylt 2019: Die besten Bilder

PWA World Cup Sylt 2019

Die besten Bilder

Die Erwartungen an den Mercedes-Benz Windsurf World Cup auf Sylt waren hochgesteckt. Und sie wurden übertroffen! Mehr Spannung, mehr Drama ist kaum möglich. ...
PWA World Cup Sylt 2019: Goyard holt sich den Titel – Kördel mit starkem Finish am Sonntag

PWA World Cup Sylt 2019

Goyard holt sich den Titel – Kördel mit starkem Finish am Sonntag

Der letzte Tag auf Sylt: Foilen um den Titel und eine ordentliche Siegerehrung - so war das Ende des 36. Windsurf World Cups auf S ...
Thomas Goyard und Iachino schenken sich wenig: Die Führung liegt aktuell aber bei Nico Goyard

Thomas Goyard und Iachino schenken sich wenig

Die Führung liegt aktuell aber bei Nico Goyard

Das Titelrennen bleibt mehr als spannend vor dem finalen Tag auf Sylt. Balz Müller begeistert an der Seitenlinie mit interessanten Brettern. ...
Iachino vs Goyard um den Titel: Sebastian Kördel weiter in den Top Ten

Iachino vs Goyard um den Titel

Sebastian Kördel weiter in den Top Ten

Action bei gefühlter Windstille. Endlich können auch die Foiler ihre Qualitäten präsentieren. ...
PWA World Cup Sylt 2019: Armado Vrieswjik gewinnt die Double, Yentel Caers ist Freestyle Weltmeister

PWA World Cup Sylt 2019

Armado Vrieswjik gewinnt die Double, Yentel Caers ist Freestyle Weltmeister

Yentel konnte sich den nötigen 6. Platz sichern, nachdem Youp Schmit früh scheiterte. Überzeugen konnte auch de ...
GFB Wilhelmshaven: Mathias Genkel nutzt die Chance

GFB Wilhelmshaven

Mathias Genkel nutzt die Chance

Premiere für den GFB in Wilhelmshaven. Der Kultspot am Südstrand sollte eigentlich für ideale Freestylebedingungen sorgen, aber ungünstige Gezeitenst&aum ...
PWA World Cup Sylt 2019: Ein Wahnsinns-Tag auf Sylt

PWA World Cup Sylt 2019

Ein Wahnsinns-Tag auf Sylt

Traversa gewinnt im Wave nach der Single auch die Double Elimination, Vrieswjik die Single Elimination im Freestyle. Philip Köster ist die neue Nummer 1 in der ...
Sylt glänzt erneut mit Bilderbuchbedingungen - zeitweise zumindest: Trotz Sideshore-Bedingungen kein guter Tag für Campello

Sylt glänzt erneut mit Bilderbuchbedingungen - zeitweise zumindest

Trotz Sideshore-Bedingungen kein guter Tag für Campello

Ricardo Campello muss sich - zumindest vorübergehend - von seinen Titelträumen verabschieden. ...