WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

PWA Costa Brava 2017: Antoine Albeau siegt

Der Imperator war nicht aufzuhalten und verweist Iachino und Mortefon auf ihre Plätze. Kördel auf Platz 14.

Exzellente Race-Bedingungen am letzten Tag des PWA Slalom-Worldcups an der Costa Brava. Die Thermik setzte früh ein, sodass fast noch drei weitere Eliminations abgeschlossen werden konnten. Nach acht Eliminations saß der Sieger bombenfest im Sattel: Antoine Albeau gewinnt den ersten Worldcup der Saison mit mehr als einer Elimination dominant. Der 23-fache Weltmeister verweist Vize-Weltmeister Pierre Mortefon und den amtierenden Champion Matteo Iachino auf die Plätze zwei und drei.

PWA Costa Brava 2017: Antoine Albeau siegt

Antoine Albeau war vorgestern schon in beeindruckender Form. Schon nach der fünften Elimination hatte er die Nase deutlich vorne und startete so mit einem massiven Vorsprung in den finalen Tag. Und tatsächlich war Albeau erneut on fire: Zur Eröffnung gewann er direkt das erste Finale des Tages, eine Elimination später wurde er Zweiter. Den Sieg konnte ihm jetzt niemand mehr abspenstig machen. Der 44-Jährige zeigte seinen jüngeren Konkurrenten in Perfektion, wie man ein Event dominiert. Ob er dieses Jahr den Titel holt? Noch stehen vier weitere Slalom-Events auf dem Kalender der Worldtour. Es kann sich also noch alles verschieben. Aber sein Selbstvertrauen hat der französische Hüne jetzt auf jeden Fall pushen können.

Größter Konkurrent war Pierre Mortefon. Der Vizeweltmeister der letzten beiden Jahre fährt sonst immer super-konstant. Ausgerechnet am letzten Tag flog er in Elimination 6 direkt am Anfang raus. Das konnte der 27-Jährige nicht auf sich sitzen lassen. Eine Elimination später drückte er richtig auf's Gas, gewann das Finale und feuerte sich so in der Event-Wertung zurück auf Platz zwei, auf dem er das Event auch beendet. Matteo Iachino konnte unterdessen aufatmen. Der Weltmeister hatte eine deutlich durchwachsene Woche an der Costa Brava. Knapp verdrängte er Pascal Toselli vom verbliebenen Podiums-Platz. Ein gutes Ergebnis - man muss aber sagen, dass Iachino nicht so schnell unterwegs zu sein scheint wie letztes Jahr.


PWA Costa Brava 2017: Antoine Albeau siegt

Bei Sebastian Kördel lief es leider auch nicht so wie erhofft. Er startete auf Platz 10 in den letzten Tag, fuhr aber zwei schlechte Ergebnisse ein, für die er beide Streicher opfern musste. So fiel er auf Platz 14 in der Event-Wertung zurück. Aber immerhin: Der Platz in den Top-10 der Weltrangliste bleibt ihm erhalten!

Die PWA Worldtour kehrt erst im Juli mit dem ersten Wave-Worldcup der Saison am Hardcore-Spot Pozo Izquierdo auf Gran Canaria zurück. Wir werden natürlich ausführlich berichten.

Fotos: PWA/John Carter

Ergebnis PWA World Cup Costa Brava 2017 - Herren:
1. Antoine Albeau (RRD / NeilPryde)
2. Pierre Mortefon (Fanatic / NorthSails)
3. Matteo Iachino (Starboard / Point-7)
4. Pascal Toselli (99NoveNove / LoftSails)
5. Ross Williams (Tabou / GA Sails)
6. Arnon Dagan (RRD / NeilPryde)
7. Tristan Algret (Starboard / Severne)
8. Andrea Cucchi (Starboard / Point-7)
9. Marco Lang (Fanatic / NorthSails)
10. Antoine Questel (Starboard / S2Maui)


Alle Bilder (10):
Thermik macht's möglich: Wenn die Sonne scheint ist an der Costa Brava meist auch Wind.
Am letzten Tag zeigte die Costa Brava nochmal wozu sie fähig ist.
Die Sieger: Antoine Albeau (m.), Pierre Mortefon (r.), und Matteo Iachino (l.).
Die Albeaus feiern mit ihrem Nachwuchs.
Dominant wie eh und je: Antoine Albeau meldet sich zurück.
Das Point-7 Team an der Tonne.
Point-7 Boss: Andrea Cucchi gibt Hackengas.
Autsch! Pierre Mortefon stürzt.
Mitten im Getümmel: Sebastian Kördel (GER-220).
Besser als ihr Ruf: Die Costa Brava zeigte sich dieses Jahr von ihrer besten Seite.


CONTESTS


PWA Pozo 2018: Ein Tag vier Heats. Nervenkitzel bis zur letzten Sekunde

PWA Pozo 2018

Ein Tag vier Heats. Nervenkitzel bis zur letzten Sekunde

Der Worldcup auf Gran Canaria neigt sich dem Ende zu. M ...
PWA Pozo 2018 - Campello und Erpenstein in Double Elimination erfolgreich: Das große Finale naht.

PWA Pozo 2018 - Campello und Erpenstein in Double Elimination erfolgreich

Das große Finale naht.

Die Double Eliminations bei den Damen und Herren schreiten ...
PWA Pozo 2018 - Single der Damen beendet: Windig, windiger, Pozo!

PWA Pozo 2018 - Single der Damen beendet

Windig, windiger, Pozo!

Non Stop Action auf Gran Canaria. Nach Damenfinale Start der Doubl ...

MORE CONTESTS


PWA Pozo 2018 - Die Single Elimination: Philip Köster pflügt durch die Heat Leiter

PWA Pozo 2018 - Die Single Elimination

Philip Köster pflügt durch die Heat Leiter

Pozo Izquierdo tischt knackige Bedingungen inklusive 50 Knoten auf! Brutale Einschläge und gebrochene Masten. Köster unaufhaltbar! ...
PWA Pozo 2018 - Der Auftakt der Single Elimination: Die Radikale Action beginnt

PWA Pozo 2018 - Der Auftakt der Single Elimination

Die Radikale Action beginnt

Auch in diesem Jahr macht Pozo seinem Namen alle Ehre. Gleich am ersten Tag feuerte es mit 40 Knoten Plus. Die Fahrer schossen sich mit Minisegeln von 2,5qm bis 3,7 qm in den vierten ...
PWA Portugal 2018: Albeau auf Angriffskurs

PWA Portugal 2018

Albeau auf Angriffskurs

Antoine Albeau ist einen Hauch davon entfernt den Tourstop für sich zu entscheiden. Johanna Rümenapp schafft den Sprung in die Top 5. ...
PWA Portugal 2018: Matteo Iachino übernimmt die Kontrolle

PWA Portugal 2018

Matteo Iachino übernimmt die Kontrolle

Atom-Hack und Swell sorgen für spannende Freestyle- und Slalom-Action. Matteo Iachino nun mit deutlicher Führung vor Albeau. ...
PWA Portugal 2018: Gratwanderung zwischen Abflug und Sieg

PWA Portugal 2018

Gratwanderung zwischen Abflug und Sieg

Formel 1 auf dem Wasser. Stormchase-ähnliche Bedingungen in Viana do Castello. ...
PWA Portugal 2018: Hardcore Slalom in Viana

PWA Portugal 2018

Hardcore Slalom in Viana

Viana do Castello zündet den Raketenantrieb. Mörderische Bedingungen auf dem Slalom-Kurs. ...
PWA Portugal 2018: Worldcup-Debut für Johanna Rümenapp

PWA Portugal 2018

Worldcup-Debut für Johanna Rümenapp

Die deutsche Freestyle Hoffnung der Frauen verpasst knapp den Einzug in die Top 5. Sarah-Quita kreiselt sich wie gewohnt an die Spitze. ...
PWA Portugal 2018: Freestyle und Slalom am neuen Spot

PWA Portugal 2018

Freestyle und Slalom am neuen Spot

Zum ersten mal gastiert die Freestyle- und Slalom-Tour in Viana do Castello. Mit dabei sind Johanna Rümenapp und Sebastian Kördel. ...
PWA Costa Brava 2018: Kördel Zweiter im Foilen

PWA Costa Brava 2018

Kördel Zweiter im Foilen

Finian Maynard gewinnt die erste Slalom-Elimination. Sebastian Kördel steht im Foilen super solide auf Platz 2. ...
PWA Costa Brava 2018: Kördel weiter in Spitzengruppe

PWA Costa Brava 2018

Kördel weiter in Spitzengruppe

Jeden Tag neue Foil-Races! Sebastian Kördel hat super Chancen auf das Foil-Podium. ...
PWA Costa Brava 2018: Kördel startet mit Platz 3 im Foil

PWA Costa Brava 2018

Kördel startet mit Platz 3 im Foil

In unsteten Bedingungen luchst Amado Vrieswijk Sebastian Kördel die Foil-Führung ab. ...
PWA Costa Brava 2018: Iachino auf der Pole-Position

PWA Costa Brava 2018

Iachino auf der Pole-Position

Nach zwei Tourstops in Asien sind die schnellsten Slalom-Racer der Welt nun zurück in Europa. Aus Deutschland ist Sebastian Kördel dabei. ...
PWA Korea 2018: Sieg für Matteo Iachino

PWA Korea 2018

Sieg für Matteo Iachino

Matteo Iachino gewinnt den Worldcup in Korea und übernimmt die Führung der Weltrangliste. Foilen beweist seine Berechtigung. ...
PWA Korea 2018: Comeback von Matteo Iachino

PWA Korea 2018

Comeback von Matteo Iachino

Matteo Iachino vergrößert seinen Vorsprung vor Antoine Albeau. Leider fällt Kördel weiter zurück. ...