WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

PWA Fuerteventura 2018 Gollito und Sarah Quita bleiben ungeschlagen

Die ersten fünf Tage waren spannend, allerdings zog der Wind den Pros einen Strich durch die Rechnung und die Double Elimination konnte nicht beendet werden.

Die Windmaschine von Fuerteventura scheint kaputt zu sein. Auch am finalen Tag des Freestyle Contests waren die Bedingungen nicht gut genug, um die Double Elimination zu beenden. Das einzige was an dem Finalen Montag durch die Luft wirbelte, waren die Champagner Korken. Leider konnte bei den Damen nur die Single ausgefahren werden und die ersten Zwei Heats der Double. Bei den Herren blieben noch 16 Heats der Double über. Der Wind spielte einfach nicht mit. Er drehte mehrmals am Tag von Onshore zurück auf Side Offshore, aber nie stabilisierte sich die Windsituation. Somit blieben die spannenden Finalheats aus. Mit nur Zwei Events in diesem Jahr, sitzen viele gute Fahrer auf den hinteren Rängen. Gollito und Sarah Quita dominieren mit einer superstarken Performance. Bei den Youngsters im Freestyle Windsurfen ging es Trotzdem zur Sache, sie waren diejenigen die als erstes aufs Wasser geschickt wurden, sobald die Bedingungen fahrbar aussahen. Somit konnte der Wettkampf bei den Rookies beendet werden.

Freestyle Damen
Nach dem Event in Viana do Castelo in Portugal, haben die Damen ihr zweites Event auf Fuerteventura beendet. Auch dieses Jahr ließ die Rekordweltmeisterin Sarah Quita Offringa es sich nicht nehmen, den Titel für sich in Anspruch zu nehmen. Sie zeigte Moves wie Spock into Culo und überzeugte mit einer klasse Leistung. Diese Saison holt Maaike Huvermann ihren dritten Vize-Weltmeister Titel. Dicht gefolgt von der Norwegerin Oda Johanne, die ebenfalls mit neuen Moves Punkten konnte.
Für die Medizinstudentin Johanna Rümenapp aus Kiel verlief das Worldcup Debut supergut. Sie konnte ihr erstes Jahr auf der Tour hinter Arianne Aukes als fünfte beenden.

PWA Fuerteventura 2018 Gollito und Sarah Quita bleiben ungeschlagen
One-Footed Chop Hop Railgrab von Balz Müller

Freestyle Herren
Die Herren zeigten dieses Jahr in welche Richtung Freestyle Windsurfen geht. Hohe Doppelrotationen, Moves mit doppeltem Absprung oder Backloops und Pushloops im Chop von Sotavento. Allen vorweg bleibt Gollito die ungeschlagene Nummer 1. Der Venezolaner rotierte sich dieses Jahr erneut souverän auf Platz 1. Somit führt er nach dem ersten Event dieses Jahr die Weltrangliste an. Adrien Bosson hat sich mit seiner Leistung bei diesem Worldcup selbst übertroffen, der Franzose beendet das Event auf Platz 2 und ist somit im Titelrennen für dieses Jahr. Yentel Caers das belgische Kraftpaket konnte ebenfalls zeigen, dass er zu den besten der Welt gehört, er beendete das Event mit überragender Leistung auf dem dritten Platz. Auf einem enttäuschenden vierten Platz geht das Event für Amado Vrieswijk zuende. Der Freestyler aus Bonaire ging als Titelfavorit ins Rennen, konnte aber wegen einer Verletzung, die er sich während des Trainings zugezogen hat, nicht die volle Leistung zeigen.

Das Deutsche Team
Für die Deutschen hätte es besser laufen können. Angefangen mit Niclas Nebelung, der in der ersten Runde der Double Elimination gegen den Kanadier Phil Soltysiak die Segel streichen musste. Trotzdem ist das Potential des 20-jährigen zu erkennen. Julian Wiemar, Adrian Beholz und Marco Lufen beenden das Event auf dem 25. Platz.

Der Nachwuchs im Freestyle
Die Freestyle Elite von Morgen zeigte eine starke Show. In der U15 Kategorie konnte der Deutsch-Grieche Lennart Neubauer den ersten Platz holen, mit beidseitigen Powermoves und extremer Konstanz zeigt der 14-jährige dass, er nach ganz oben will. Bei den U17 Freestylern konnte Lennart auf dem zweiten Platz nach dem Neu Kaledonier Corto Dumond finishen.
Lucas Nebelung fuhr in der U20 Kategorie bis ins Finale und wurde nur knapp vom Gardasee Local Eugenio Marconi geschlagen. Das Talent fürs Freestyle Windsurfen scheint bei den Nebelungs in der Familie zu liegen.


PWA Fuerteventura 2018 Gollito und Sarah Quita bleiben ungeschlagen
Schampus Dusche für die Sieger

Ab heute geht es weiter mit der Disziplin Slalom auf Fuerteventura. Matteo Iachino führt derzeit vor Antoine Albeau und Pierre Mortefon. Die Action könnt ihr im Livestream verfolgen und auch wir halten euch auf dem Laufenden.
Stay tuned!

Bilder:
PWA/John Carter
Zusätzliche Bilder: Christian Tillmanns

Gesamtwertung 2018 PWA Freestyle World Tour Damen
1. Sarah-Quita Offringa (Starboard / NeilPryde)
2. Maaike Huvermann (Starboard / Severne)
3. Oda Johanne (Starboard / Severne)
4. Arrianne Aukes (Fanatic / Duotone)
5. Johanna Rümenapp (I-99 / Gun Sails)


Ergebnis 2018 Fuerteventura PWA Grand Slam - Herren Freestyle
1. Gollito Estredo (Fanatic / Duotone)
2. Adrien Bosson (Fanatic / Duotone)
3. Yentel Caers (JP / Point-7)
4. Amado Vrieswijk (JP / Severne)
5. Jacopo Testa (RRD / RRD Sails)
5. Steven Van Broeckhoven (JP / Gun Sails)
5. Dieter Van der Eyken (Severne / Severne Sails)
5. Antoine Albert (Goya Windsurfing)
9. Philip Soltysiak (Starboard / Sailwork)
9. Nicolas Akgazciyan
9. Balz Müller (MB Boards / Severne)
9. Davy Scheffers (Tabou / GA Sails)
9. Sam Esteve (JP / NeilPryde)
9. Francesco Cappuzzo (RRD / RRD Sails)
9. Mattia Fabrizi (Patrik / Challenger Sails)
9. Tonky Frans (RRD / RRD Sails)

Ergebnis Youth’s U20 Freestyle 2018 Fuerteventura PWA Grand Slam
1. Euginio Marconi (I-99 / Challenger Sails)

2. Lucas Nebelung (I-99)
3. Kango Iketeru

Ergebnis Youth's U17 Freestyle 2018 Fuerteventura PWA Grand Slam
1. Corto Dumond
2. Lennart Neubauer (Starboard / Severne)
3. Takuma Sugi (Tabou / GA Sails)
4. Stefan de Bell

Ergebnis Youth's U15 Freestyle 2018 Fuerteventura PWA Grand Slam
1. Lennart Neubauer (Starboard / Severne)
2. Val Erzen


Alle Bilder (20):
Balz Müller Chop Hop
Julian Wiemar Pasko
Amado auf Platz 4
Fliegende Haare bei Anthony Ruenes
Adrien Bosson mit Glanzleistung auf Platz 2
Adi Beholz musste sich gegen Max Mattissek geschlagen geben
Arianne Aukes ist eine von wenigen die beidseitig Shakas springt
Action
Monster Air Chachoo
Ob der Waveritt von Gollito Punkte gab ?
Davy Scheffers
Crash von Jamilson Souza
Maaike und Sarah Quita im Heat
Jamilson Souza
Sarah Quita ist 11-fache Freestyle Weltmeisterin
Fliegendes Haar von Youp Schmit
Amado am letzten Tag
Die Gewinner des Freestyle Events in Sotavento
Rider im Zelt
Davy Scheffers Airtime


CONTESTS


GFB Fehmarn 2019: Valentin Böckler und Niclas Nebelung gewinnen

GFB Fehmarn 2019

Valentin Böckler und Niclas Nebelung gewinnen

Das vergangene Wochenende war nicht nur für die ...
PWA Costa Brava 2019: Goyard siegt, Kördel in Top 10

PWA Costa Brava 2019

Goyard siegt, Kördel in Top 10

Thomas Goyard gewinnt seinen ersten Worldcup. Sebastian Kö ...
PWA Costa Brava 2019: Thomas Goyard dominiert

PWA Costa Brava 2019

Thomas Goyard dominiert

Die PWA experimentiert mit Foil-Slalom-Kursen und Thomas Goyard baut seine ...

MORE CONTESTS


PWA Costa Brava 2019: Julien Bontemps führt

PWA Costa Brava 2019

Julien Bontemps führt

Julien Bontemps führt vorerst weiter. Thomas Goyard bleibt ihm knapp auf den Fersen. ...
PWA Costa Brava 2019: Wenn Thermik und Tramontana sich nicht vertragen

PWA Costa Brava 2019

Wenn Thermik und Tramontana sich nicht vertragen

Am ersten Tag belüftete schon mal nicht der Tramontana den Spot des PWA Events, allerdings sorgte auch die Thermik nicht für ausreichend Druck. G ...
PWA Costa Brava 2019: Vorbericht

PWA Costa Brava 2019

Vorbericht

Das erste reine Foil-Event der Saison steht vor der Tür. An der Costa Brava werden sich die Foil Piloten nichts schenken um wichtige Punkte für die Saison zu sammeln. ...
PWA Ulsan 2019: Sieg für Matteo Iachino und Delphine Cousin Questel

PWA Ulsan 2019

Sieg für Matteo Iachino und Delphine Cousin Questel

Anfang der Woche ging es mit dem Wind so weiter wie zuletzt in Japan, nämlich gar nicht. Doch der Finaltag produzierte die besten Race Bedingungen f ...
PWA Ulsan 2019: Jordy Vonk auf Titelkurs?

PWA Ulsan 2019

Jordy Vonk auf Titelkurs?

Der Wind am Ostmeer funktionierte und lieferte den Fahrern Überraschungen und vor allem spannende Kopf an Kopf Rennen. ...
PWA Ulsan 2019: Resail über Resail

PWA Ulsan 2019

Resail über Resail

Das Event in Südkorea stellt die Fahrer auf eine Geduldsprobe. Heats werden mehr als einmal wiederholt, der Wind ist löchrig und gepaart mit einer ordentlichen Portion Seegras ...
Raceboard Europameisterschaft 2019: Joao Rodrigues gewinnt

Raceboard Europameisterschaft 2019

Joao Rodrigues gewinnt

Die EM der Longboarder fand dieses Jahr in Tschechien auf dem Nove Mlyny statt. Joao Rodrigues aus Portugal gewinnt die Gesamtwertung. Felix Kupky aus Berlin wird Eur ...
PWA Ulsan 2019: Leichtwind und Seegras in Südkorea

PWA Ulsan 2019

Leichtwind und Seegras in Südkorea

Die ersten Tage sind um und die Wetterbedingugnen schwierig. Dennoch konnten bereits bei den Damen einige Foil Eliminations ausgefahren werden. ...
PWA Ulsan 2019: Vorbericht

PWA Ulsan 2019

Vorbericht

Die Race-Elite der PWA ist derzeit in Südkorea unterwegs. Nachdem der Tourstop in Japan, Yokosuka als reines Foilevent in die Bücher einging, sind die Slalom-Piloten natürlich hei&szli ...
PWA Yokosuka: Kein Slalom in Japan

PWA Yokosuka

Kein Slalom in Japan

Auch der vierte Tag endet mit leichtem Wind und nur drei gefahrenen Eliminations. ...
PWA Yokosuka: Foilgas am zweiten Tag

PWA Yokosuka

Foilgas am zweiten Tag

Der zweite Tag in Japan hielt nicht ideale Bedingungen parat, dennoch reichte es um bei den Herren und Damen einige Eliminations auszufahren. ...
PWA Yokosuka: Doppelt hält besser

PWA Yokosuka

Doppelt hält besser

Bereits zum dritten Mal kehrt die PWA nach Yokosuka in Japan zurück. Wie auch im letzten Jahr stehen zwei Disziplinen auf dem Zettel, Slalom und Foil. Das erste Slalom Event wurde be ...
PWA Marignane 2019: Nervenprobe am Rande der Gleitgrenze

PWA Marignane 2019

Nervenprobe am Rande der Gleitgrenze

Wenig Wind, abgebrochene Heats und Trotzdem Platzierungen. Die Franzosen fühlten sich damit am wohlsten. Zwei Mal Frankreich auf eins. ...
PWA Marignane 2019: Wenig ist besser als nichts

PWA Marignane 2019

Wenig ist besser als nichts

Leichtwind am Mittelmeer. In Frankreich wurden die ersten 10 Heats bei den Herren und die ersten vier bei den Frauen ausgefahren. ...