WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

PWA Pozo 2017: Moritz Mauch on a roll

Die Double Elimination ist unterwegs. Moritz Mauch startete ganz unten und ist immer noch im Rennen.

Vorhergesagt war eigentlich, dass sich auf Gran Canaria beim ersten Wave-Worldcup der Saison heute weder Wind noch Wellen zeigen werden - Pustekuchen! Den kompletten Nachmittag liefen die Heats in der Bucht vor Pozo Izquierdo. Die Wind-Maschine knatterte mit bis zu 30 Knoten und bot den Fahrern, die in der Single Elimination früh ausgeschieden waren, die ideale Chance auf ein Comeback und einen Run an die Spitze. Aus deutscher Sicht besonders erfreulich ist das Abschneiden von Moritz Mauch. Der 21-jährige Deutsch-Canario arbeitete sich aus dem Hintertreffen in die absolute Weltspitze des Waveridings nach vorne.

PWA Pozo 2017: Moritz Mauch on a roll

Doubles, Doubles und nochmal Doubles.
Das Motto fast aller Fahrer in der Double Elimination war offensichtlich, so viele Doubles zu zeigen, wie nur möglich. Der Contest-Druck gab den Worldcuppern offensichtlich die Sporen und das Level ging durch die Decke. Local Josep Pons zum Beispiel rotierte in einem seiner Heats gleich dreimal doppelt und sammelte auch die einzige perfekte 10 des Tages. Mit so vielen Doubles und dementsprechend hohen Sprung-Wertungen wurden viele Duelle nicht selten auf den schwer zu findenden, abreitbaren Wellen entschieden. Davon profitierte Moritz Mauch mit seinem Local-Wissen. Niemand stellt seine Fähigkeiten auf der Welle an diesem Spot in Frage. Problematisch waren bisher immer nur seine fehlenden Sprünge - und dafür war Mauch in Worldcup-Kreisen bekannt. Dies war seine Möglichkeit, seine Konkurrenten kalt zu erwischen. Zwar lag er auch heute in jedem seiner Heats in der Sprung-Wertung zurück, aber nicht so weit, dass er das nicht durch seine überragenden Wellen-Wertungen wieder wett machen konnte. Mauch sammelte konstant die höchsten Wave-Scores des Tages und gewann (bisher) vier Heats in Folge, als er Martin ten Hoeve, Pablo Ramirez, Dieter van der Eyken und Aleix Sanllehy zurück an den Strand schickte. Damit arbeitete er sich bis in die Top-10 vor und steht nun gegen Adam Lewis.


PWA Pozo 2017: Moritz Mauch on a roll

Justyna Sniady kommt zurück!
Auch bei den Damen wurde heute die Double Elimination gestartet. Besonders Justyna Sniady aus Polen sorgte hier für Aufsehen. Gestern war sie extrem knapp von der Deutschen Lina Erpenstein geschlagen worden, die daraufhin zu ersten Mal bis auf's Podium fuhr. Heute meldete sich Sniady zurück und wird sicher heiß darauf sein, erneut gegen Erpenstein in den Ring zu steigen. Zuvor muss sie jedoch noch Sarah Hilder aus Großbritannien und vor allem Sarah-Quita Offringa schlagen, die auf dem Weg zu Erpenstein warten.

Liam Dunkerbeck triumphiert in der U13
Am Ende des Tages wurde die Youth Division auf's Wasser geschickt. Hier sicherte sich Liam Dunkerbeck, Sohn von niemand geringerem als Rekord-Weltmeister Björn Dunkerbeck persönlich, mit soliden Wellenritten, Push-, Back- und Frontloop(-Versuchen) den Sieg vor Jahdan Tyger aus Brasilien.

Die Vorhersage für morgen sieht gar nicht mal so gut aus. Mit etwas Glück werden die Wellen jedoch mit der auflaufenden Tide groß genug für einige Heats sein. Im Livestream verpasst ihr nichts, und auch wir werden wieder berichten.

Stay tuned!

Fotos: PWA/John Carter


Alle Bilder (24):
Aus dem Saarland: Flo Jung mit einem Pushloop.
Hatte heute Pech: Klaas Voget aus Hamburg.
Pushloop-Maschine: Alessio Stillrich.
Aus dem Freestyle in die Welle: Arianne Aukes.
Startete heute auch sein Comeback: Jules Denel.
Hat von so vielen Doubles nun sicher ein Schleuder-Trauma: Josep Pons.
Synchron Sprung im Luftraum von Pozo.
Nachwuchs-Profi aus Frankreich: Arthur Arutkin fliegt.
Loopt in die Weltspitze: Moritz Mauch.
Das neueste Material der Windsurf-Industrie fand sich heute alles in Pozo am Strand.
Goiter: Marcilio Browne.
Hat nicht nur einen berühmten Vater: Liam Dunkerbeck.
Einer der super-starken Locals: Dario Ojeda.
Aus Maui: Morgan Noireaux.
Perfekter Water-Shot: Loick Lesauvage vor der Kamera von John Carter.
Die PWA-Crew: Headjudge Duncan Coombs mit seinem Team.
Antoine Martin dreht doppelt.
Fand leider keine guten Wellen: Die 15-Jährige Alexa Escherich aus Deutschland.
Kickte Klaas Voget raus: Marc Paré.
Dicke Crashes waren heute an der Tagesordnung.
Kam ebenfalls eine Runde weiter: Leon Jamaer aus Kiel.
Die Doppelweltmeisterin im Freestyle und Slalom: Sarah-Quita Offringa.
Nachwuchs-Worldcupper aus Frankreich: Loick Lesauvage.
Hat sein Comeback bekommen: Alex Mussolini.


CONTESTS


PWA Pozo 2018 - Die Single Elimination: Philip Köster pflügt durch die Heat Leiter

PWA Pozo 2018 - Die Single Elimination

Philip Köster pflügt durch die Heat Leiter

Pozo Izquierdo tischt knackige Bedingungen inklusive 50 Knoten a ...
PWA Pozo 2018 - Der Auftakt der Single Elimination: Die Radikale Action beginnt

PWA Pozo 2018 - Der Auftakt der Single Elimination

Die Radikale Action beginnt

Auch in diesem Jahr macht Pozo seinem Namen alle Ehre. Gleich am ersten Tag fe ...
PWA Portugal 2018: Albeau auf Angriffskurs

PWA Portugal 2018

Albeau auf Angriffskurs

Antoine Albeau ist einen Hauch davon entfernt den Tourstop für sich zu e ...

MORE CONTESTS


PWA Portugal 2018: Matteo Iachino übernimmt die Kontrolle

PWA Portugal 2018

Matteo Iachino übernimmt die Kontrolle

Atom-Hack und Swell sorgen für spannende Freestyle- und Slalom-Action. Matteo Iachino nun mit deutlicher Führung vor Albeau. ...
PWA Portugal 2018: Gratwanderung zwischen Abflug und Sieg

PWA Portugal 2018

Gratwanderung zwischen Abflug und Sieg

Formel 1 auf dem Wasser. Stormchase-ähnliche Bedingungen in Viana do Castello. ...
PWA Portugal 2018: Hardcore Slalom in Viana

PWA Portugal 2018

Hardcore Slalom in Viana

Viana do Castello zündet den Raketenantrieb. Mörderische Bedingungen auf dem Slalom-Kurs. ...
PWA Portugal 2018: Worldcup-Debut für Johanna Rümenapp

PWA Portugal 2018

Worldcup-Debut für Johanna Rümenapp

Die deutsche Freestyle Hoffnung der Frauen verpasst knapp den Einzug in die Top 5. Sarah-Quita kreiselt sich wie gewohnt an die Spitze. ...
PWA Portugal 2018: Freestyle und Slalom am neuen Spot

PWA Portugal 2018

Freestyle und Slalom am neuen Spot

Zum ersten mal gastiert die Freestyle- und Slalom-Tour in Viana do Castello. Mit dabei sind Johanna Rümenapp und Sebastian Kördel. ...
PWA Costa Brava 2018: Kördel Zweiter im Foilen

PWA Costa Brava 2018

Kördel Zweiter im Foilen

Finian Maynard gewinnt die erste Slalom-Elimination. Sebastian Kördel steht im Foilen super solide auf Platz 2. ...
PWA Costa Brava 2018: Kördel weiter in Spitzengruppe

PWA Costa Brava 2018

Kördel weiter in Spitzengruppe

Jeden Tag neue Foil-Races! Sebastian Kördel hat super Chancen auf das Foil-Podium. ...
PWA Costa Brava 2018: Kördel startet mit Platz 3 im Foil

PWA Costa Brava 2018

Kördel startet mit Platz 3 im Foil

In unsteten Bedingungen luchst Amado Vrieswijk Sebastian Kördel die Foil-Führung ab. ...
PWA Costa Brava 2018: Iachino auf der Pole-Position

PWA Costa Brava 2018

Iachino auf der Pole-Position

Nach zwei Tourstops in Asien sind die schnellsten Slalom-Racer der Welt nun zurück in Europa. Aus Deutschland ist Sebastian Kördel dabei. ...
PWA Korea 2018: Sieg für Matteo Iachino

PWA Korea 2018

Sieg für Matteo Iachino

Matteo Iachino gewinnt den Worldcup in Korea und übernimmt die Führung der Weltrangliste. Foilen beweist seine Berechtigung. ...
PWA Korea 2018: Comeback von Matteo Iachino

PWA Korea 2018

Comeback von Matteo Iachino

Matteo Iachino vergrößert seinen Vorsprung vor Antoine Albeau. Leider fällt Kördel weiter zurück. ...
PWA Korea 2018: Hardcore Slalom

PWA Korea 2018

Hardcore Slalom

Erbarmungslose 40 Knoten forderten die Racer bis zum Äußersten. Iachino überholt Albeau. ...
PWA Korea 2018: Albeau und Cousin gehen in Führung

PWA Korea 2018

Albeau und Cousin gehen in Führung

Hack in Korea. In super schwierigen Bedingungen profilieren sich die Favoriten. ...
PWA Korea 2018: Der anspruchsvollste Stop der Tour

PWA Korea 2018

Der anspruchsvollste Stop der Tour

Sebastian Kördel ist nach seiner Top-Leistung in Japan in einer super Ausgangsposition. ...