WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

PWA Pozo 2018: Die radikale Action beginnt

Auch in diesem Jahr macht Pozo seinem Namen alle Ehre. Gleich am ersten Tag feuerte es mit 40 Knoten Plus. Die Fahrer schossen sich mit Minisegeln von 2,5qm bis 3,7 qm in den vierten Stock.

Der kleine Ort an der Ostküste Gran Canarias liefert gleich am ersten Tag Bilderbuchbedingungen. Dass dieser Tourstop als einer von vier auf der Worldtour mit radikalen Bedingungen auftrumpfen kann, ist bekannt. Atomhack von schräg Links und eine kleine steile Welle, zeichnen Pozo als Spot aus und liefert ideale Bedingungen für Sprünge jenseits von gut und böse. Viele Fahrer wie zum Beispiel Ricardo Campello oder Marcilio Browne bereiteten sich schon einige Wochen vor dem offiziellen Eventstart auf die nuklearen Bedingugnen vor. In den Windsurf Medien kursierten bereits Videos von Triple Pushloop- Versuchen, Stalled Double Forwards, Backloops of the Lip und Crashes die selbst vor dem Bildschirm schmerzten. So wurde ein kleiner Vorgeschmack auf das was uns erwartet geliefert. Der deutsche Henri Kolberg brach sich kurz vor dem Event bei einem Pushloop Crash den Fuß und musste leider die Segel streichen. Insgesamt neun deutsche Namen finden sich auf der Meldeliste.

PWA Pozo 2018: Die radikale Action beginnt
PWA Pozo 2018: Die radikale Action beginnt

Day One der Herren
An Tag eins zeigte sich, wer für diese Bedingungen gemacht ist! Schon die ersten Heats der Single Elimination waren voll mit genialer Action. Gleich im ersten Heat des Tages musste der deutsche Julian Salmonn gegen den Wettkampferfahrenen Ben Proffitt ran. Mit 8,75 Punkten auf der Welle und 9,74 Punkten bei den Sprüngen konnte Salmonn dem Engländer Einhalt gebieten und marschierte in die zweite Runde der ersten Single. Dieses Jahr finden sich auch viele Namen der Top Freestyler in der Meldeliste, so greift der 8-malige Freestyle Weltmeister Gollito Estredo dieses Jahr auch bei einem Wave Event an und überzeugte mit dem wahrscheinlich saubersten Double Forward des Tages. Amado Vrieswijk, der dieses Jahr ein Titelfavorit im Freestyle ist, traf in seinem ersten Heat auf den Teamkollegen Dieter Van der Eyken, konnte die Judges mit seinen Wellenritten allerdings nicht überzeugen und musste sich gegen den Belgier geschlagen geben. Anders lief es bei der italienischen Freestyle Fraktion, Jacopo Testa konnte in seinem ersten Heat den Pozo Local Pablo Ramirez Bolanos schlagen und zeigte dass Freestyler auch das Timing auf der Welle beherrschen. Die ersten 16 Heats der Single wurden bei den Herren ausgefahren und heute geht es bei noch windigeren Bedingungen weiter.

Day One der Damen
Nachdem die Herren ihre ersten Runden beendeten waren direkt im Anschluss die Damen an der Reihe. Dieses Jahr setzten sich die Moreno Twins dafür ein, dass die Frauen das gleiche Preisgeld wie die Herren bekommen, längst überfällig. Denn die Damen liefern eine krasse Show in den Pozo Bedingungen und zeigen bei 40 Knoten dass Tweaked Pushloops und Stalled Forwards keine Seltenheit mehr sind. Die ersten sieben Heats bei den Damen waren spannend, so konnte die norddeutsche Steffi Wahl in ihrem Heat gegen Alexa Escherich mit radikalen Cutbacks und hohen Backloops in die nächste Runde einziehen. Lina Erpenstein die letztes Jahr die Worldtour als Vierte beendete sieht sich in ihrem ersten
Heat der Spanierin Nayra Alonso gegenübergestellt.


Die Vorhersage für heute legt nochmal einen drauf, es werden heute Böen bis 60 Knoten erwartet. Action wie wir sie sehen wollen!
Stay Tuned!


PWA Pozo 2018: Die radikale Action beginnt


Alle Bilder (12):
Arthur Arutkin
Kenneth Danielsen
Bruchboards?
Ricardo Campello
Shooting the shots
Angelspaß
Graham Ezzy
Philip Köster
Joseph Pons
Takuma Sugi
Philip Köster macht sich warm
Markus Rydberg


CONTESTS


GFB Fehmarn 2019: Valentin Böckler und Niclas Nebelung gewinnen

GFB Fehmarn 2019

Valentin Böckler und Niclas Nebelung gewinnen

Das vergangene Wochenende war nicht nur für die ...
PWA Costa Brava 2019: Goyard siegt, Kördel in Top 10

PWA Costa Brava 2019

Goyard siegt, Kördel in Top 10

Thomas Goyard gewinnt seinen ersten Worldcup. Sebastian Kö ...
PWA Costa Brava 2019: Thomas Goyard dominiert

PWA Costa Brava 2019

Thomas Goyard dominiert

Die PWA experimentiert mit Foil-Slalom-Kursen und Thomas Goyard baut seine ...

MORE CONTESTS


PWA Costa Brava 2019: Julien Bontemps führt

PWA Costa Brava 2019

Julien Bontemps führt

Julien Bontemps führt vorerst weiter. Thomas Goyard bleibt ihm knapp auf den Fersen. ...
PWA Costa Brava 2019: Wenn Thermik und Tramontana sich nicht vertragen

PWA Costa Brava 2019

Wenn Thermik und Tramontana sich nicht vertragen

Am ersten Tag belüftete schon mal nicht der Tramontana den Spot des PWA Events, allerdings sorgte auch die Thermik nicht für ausreichend Druck. G ...
PWA Costa Brava 2019: Vorbericht

PWA Costa Brava 2019

Vorbericht

Das erste reine Foil-Event der Saison steht vor der Tür. An der Costa Brava werden sich die Foil Piloten nichts schenken um wichtige Punkte für die Saison zu sammeln. ...
PWA Ulsan 2019: Sieg für Matteo Iachino und Delphine Cousin Questel

PWA Ulsan 2019

Sieg für Matteo Iachino und Delphine Cousin Questel

Anfang der Woche ging es mit dem Wind so weiter wie zuletzt in Japan, nämlich gar nicht. Doch der Finaltag produzierte die besten Race Bedingungen f ...
PWA Ulsan 2019: Jordy Vonk auf Titelkurs?

PWA Ulsan 2019

Jordy Vonk auf Titelkurs?

Der Wind am Ostmeer funktionierte und lieferte den Fahrern Überraschungen und vor allem spannende Kopf an Kopf Rennen. ...
PWA Ulsan 2019: Resail über Resail

PWA Ulsan 2019

Resail über Resail

Das Event in Südkorea stellt die Fahrer auf eine Geduldsprobe. Heats werden mehr als einmal wiederholt, der Wind ist löchrig und gepaart mit einer ordentlichen Portion Seegras ...
Raceboard Europameisterschaft 2019: Joao Rodrigues gewinnt

Raceboard Europameisterschaft 2019

Joao Rodrigues gewinnt

Die EM der Longboarder fand dieses Jahr in Tschechien auf dem Nove Mlyny statt. Joao Rodrigues aus Portugal gewinnt die Gesamtwertung. Felix Kupky aus Berlin wird Eur ...
PWA Ulsan 2019: Leichtwind und Seegras in Südkorea

PWA Ulsan 2019

Leichtwind und Seegras in Südkorea

Die ersten Tage sind um und die Wetterbedingugnen schwierig. Dennoch konnten bereits bei den Damen einige Foil Eliminations ausgefahren werden. ...
PWA Ulsan 2019: Vorbericht

PWA Ulsan 2019

Vorbericht

Die Race-Elite der PWA ist derzeit in Südkorea unterwegs. Nachdem der Tourstop in Japan, Yokosuka als reines Foilevent in die Bücher einging, sind die Slalom-Piloten natürlich hei&szli ...
PWA Yokosuka: Kein Slalom in Japan

PWA Yokosuka

Kein Slalom in Japan

Auch der vierte Tag endet mit leichtem Wind und nur drei gefahrenen Eliminations. ...
PWA Yokosuka: Foilgas am zweiten Tag

PWA Yokosuka

Foilgas am zweiten Tag

Der zweite Tag in Japan hielt nicht ideale Bedingungen parat, dennoch reichte es um bei den Herren und Damen einige Eliminations auszufahren. ...
PWA Yokosuka: Doppelt hält besser

PWA Yokosuka

Doppelt hält besser

Bereits zum dritten Mal kehrt die PWA nach Yokosuka in Japan zurück. Wie auch im letzten Jahr stehen zwei Disziplinen auf dem Zettel, Slalom und Foil. Das erste Slalom Event wurde be ...
PWA Marignane 2019: Nervenprobe am Rande der Gleitgrenze

PWA Marignane 2019

Nervenprobe am Rande der Gleitgrenze

Wenig Wind, abgebrochene Heats und Trotzdem Platzierungen. Die Franzosen fühlten sich damit am wohlsten. Zwei Mal Frankreich auf eins. ...
PWA Marignane 2019: Wenig ist besser als nichts

PWA Marignane 2019

Wenig ist besser als nichts

Leichtwind am Mittelmeer. In Frankreich wurden die ersten 10 Heats bei den Herren und die ersten vier bei den Frauen ausgefahren. ...