WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

PWA Ulsan 2019: Sieg für Matteo Iachino und Delphine Cousin Questel

Anfang der Woche ging es mit dem Wind so weiter wie zuletzt in Japan, nämlich gar nicht. Doch der Finaltag produzierte die besten Race Bedingungen für die Slalom Piloten und Pilotinnen.

Am Jinha Beach in Ulsan, Südkorea wurden insgesamt drei Slalom Eliminations bei den Herren und vier Slalom Eliminations bei den Frauen beendet. Dazu konnten die Frauen 5 Foil Eliminations ausfahren. Somit geht die Asien Rundreise des PWA Zirkus zuende. Nachdem Japan keine Slalom Bedingungen bot, griffen die Racer und Racerinnen am letzten Tag in Südkorea auf Segel zwischen 6,2 und 7,8 qm zurück.

PWA Ulsan 2019: Sieg für Matteo Iachino und Delphine Cousin Questel
PWA Ulsan 2019: Sieg für Matteo Iachino und Delphine Cousin Questel

Foil Damen
Der Name den man zuerst nennen sollte: Delphine Cousin Questel. Die Französin schaffte es nicht nur in Japan das erste Foilevent zu gewinnen, sondern siegt auch in Südkorea. Meisterhafte Leistung ihrerseits. Von insgesamt fünf möglichen Siegen sicherte sie sich drei.

Marina Alabau und Marion Mortefon zeigten sich als engste Rivalinnen von Delphine, beide beendeten das Event punktgleich. Marine Alabau leistete sich zwei kleine Fehltritte: Einmal als sie stürtze bei dem Versuch ihre Trapeztampen einzustellen und einmal hatte sie Pech mit dem Seegras. Marion Mortefon sichert sich in Ulsan ihre zweite Foil Podiumsplatzierung.

Slalom Damen
Auch im Slalom bleibt Delphine Cousine Questel ungeschlagen, sie gewann somit die letzten 9 Race Events, 7 im Slalom und 2 im Foilen, ein Rekord der bis ins Jahr 2017 zurückreicht.

Delphine zum Sieg:” Ich bin super glücklich im Slalom gewonnen zu haben. Es war nicht einfach zu warten und zwischen Slalom und Foil hin und her zu wechseln. Es war wirklich schwierig den Abstand zu Marion zu halten und es war eine aufregende Wettkampfwoche. Jetzt bin ich einfach nur glücklich wie alles funktioniert hat: Einfach klasse!”

Marion Mortefon beendet das Event auf dem zweiten Platz, ihre Hoffnungen auf den Weltmeistertitel können noch in die Tat umgesetzt werden. Die 22-jährige Maęlle Guilbaud komplettiert das Podium. Lena Erdil zeigte, dass sie wieder bereit ist zu gewinnnen. Ihre lange Abstinenz vom Wasser zeigte sich dann doch noch minimal, ihr Topspeed und Racetaktiken waren noch nicht auf dem alten Niveau. Eins hat man allerdings gemerkt, sie ist hungrig auf mehr.


PWA Ulsan 2019: Sieg für Matteo Iachino und Delphine Cousin Questel

Slalom Herren
Matteo Iachino startete nicht ganz optimal in die neue Slalom Saison, in Frankreich musste er auf einen Platz auf dem Podium verzichten, diesen Fehlschlag konnte er allerdings in Südkorea wieder ausgleichen, der Italiener gewann das Event mit Bravour.

Matteo zum Event:”Endlich! Das waren lange Wochen, aber es fühlt sich gut an. Ich habe versucht in jeden Final Heat zu fahren, aber das war nicht leicht. Ab sofort werde ich mich auf jedes einzelne Event konzentrieren. Die Ergebnisse sind bunt durchmischt und viele Jungs sind unfassbar stark, also warten wir erstmal ab.”

Der Holländer Jordy Vonk produzierte sein bestes Ergebnis der PWA Tour, ein zweiter Platz garantiert ihm immernoch die Hoffnung auf den Titel. Wohlverdient, denn er hat hart trainiert. In der Gesamtwertung steht Jordy Vonk derzeit punktgleich mit Antoine Albeau, beide Racer haben 19.600 Punkte
Das Podium wird bei diesem Event durch Tristan Algret komplettiert. Auf sein erstes Podium musste er lange warten, denn 2015 verpasste er es nur knapp in der Türkei, weil er zu früh in den Finalheat fuhr. Somit steht der Mann aus Guadaloupe auf dem 6. Platz Overall.

Antoine Albeau schien mit den leichten Slalom Bedingungen einige Probleme zu haben, erst am letzten Tag legte er seine Höchstform an den Tag und sicherte sich seinen ersten Heatsieg der Saison. Antoine beendet das Event auf dem vierten Platz.

Ergebnisse PWA Ulsan Slalom Worldcup
Damen

1. Delphine Cousin Questel
2. Marion Mortefon
3. Maëlle Guilbaud
4. Lilou Granie
5. Lena Erdil

Ergebnisse PWA Ulsan Slalom Worldcup
Herren

1. Matteo Iachino
2. Jordy Vonk
3. Tristan Algret
4. Antoine Albeau
5. Mateus Isaac


Alle Bilder (13):
Matteo Iachino holt sich den Sieg
Korea am Morgen
Lieferten sich spannende Duelle: Delphine Cousin Questel und Marion Mortefon
Mischt mit ihrer Schwester ganz vorne mit: Blanca Alabau
Delphine Cousin Questel
Jordy Vonk
Finale der Frauen
Sieger am Jinha-Beach: Matteo Iachino
Mateus Isaac konnte sich Overall auf Platz vier vorfahren
Slalom-Aktion
Tristan Algret auf Platz drei in Korea


CONTESTS


GFB Fehmarn 2019: Valentin Böckler und Niclas Nebelung gewinnen

GFB Fehmarn 2019

Valentin Böckler und Niclas Nebelung gewinnen

Das vergangene Wochenende war nicht nur für die ...
PWA Costa Brava 2019: Goyard siegt, Kördel in Top 10

PWA Costa Brava 2019

Goyard siegt, Kördel in Top 10

Thomas Goyard gewinnt seinen ersten Worldcup. Sebastian Kö ...
PWA Costa Brava 2019: Thomas Goyard dominiert

PWA Costa Brava 2019

Thomas Goyard dominiert

Die PWA experimentiert mit Foil-Slalom-Kursen und Thomas Goyard baut seine ...

MORE CONTESTS


PWA Costa Brava 2019: Julien Bontemps führt

PWA Costa Brava 2019

Julien Bontemps führt

Julien Bontemps führt vorerst weiter. Thomas Goyard bleibt ihm knapp auf den Fersen. ...
PWA Costa Brava 2019: Wenn Thermik und Tramontana sich nicht vertragen

PWA Costa Brava 2019

Wenn Thermik und Tramontana sich nicht vertragen

Am ersten Tag belüftete schon mal nicht der Tramontana den Spot des PWA Events, allerdings sorgte auch die Thermik nicht für ausreichend Druck. G ...
PWA Costa Brava 2019: Vorbericht

PWA Costa Brava 2019

Vorbericht

Das erste reine Foil-Event der Saison steht vor der Tür. An der Costa Brava werden sich die Foil Piloten nichts schenken um wichtige Punkte für die Saison zu sammeln. ...
PWA Ulsan 2019: Sieg für Matteo Iachino und Delphine Cousin Questel

PWA Ulsan 2019

Sieg für Matteo Iachino und Delphine Cousin Questel

Anfang der Woche ging es mit dem Wind so weiter wie zuletzt in Japan, nämlich gar nicht. Doch der Finaltag produzierte die besten Race Bedingungen f ...
PWA Ulsan 2019: Jordy Vonk auf Titelkurs?

PWA Ulsan 2019

Jordy Vonk auf Titelkurs?

Der Wind am Ostmeer funktionierte und lieferte den Fahrern Überraschungen und vor allem spannende Kopf an Kopf Rennen. ...
PWA Ulsan 2019: Resail über Resail

PWA Ulsan 2019

Resail über Resail

Das Event in Südkorea stellt die Fahrer auf eine Geduldsprobe. Heats werden mehr als einmal wiederholt, der Wind ist löchrig und gepaart mit einer ordentlichen Portion Seegras ...
Raceboard Europameisterschaft 2019: Joao Rodrigues gewinnt

Raceboard Europameisterschaft 2019

Joao Rodrigues gewinnt

Die EM der Longboarder fand dieses Jahr in Tschechien auf dem Nove Mlyny statt. Joao Rodrigues aus Portugal gewinnt die Gesamtwertung. Felix Kupky aus Berlin wird Eur ...
PWA Ulsan 2019: Leichtwind und Seegras in Südkorea

PWA Ulsan 2019

Leichtwind und Seegras in Südkorea

Die ersten Tage sind um und die Wetterbedingugnen schwierig. Dennoch konnten bereits bei den Damen einige Foil Eliminations ausgefahren werden. ...
PWA Ulsan 2019: Vorbericht

PWA Ulsan 2019

Vorbericht

Die Race-Elite der PWA ist derzeit in Südkorea unterwegs. Nachdem der Tourstop in Japan, Yokosuka als reines Foilevent in die Bücher einging, sind die Slalom-Piloten natürlich hei&szli ...
PWA Yokosuka: Kein Slalom in Japan

PWA Yokosuka

Kein Slalom in Japan

Auch der vierte Tag endet mit leichtem Wind und nur drei gefahrenen Eliminations. ...
PWA Yokosuka: Foilgas am zweiten Tag

PWA Yokosuka

Foilgas am zweiten Tag

Der zweite Tag in Japan hielt nicht ideale Bedingungen parat, dennoch reichte es um bei den Herren und Damen einige Eliminations auszufahren. ...
PWA Yokosuka: Doppelt hält besser

PWA Yokosuka

Doppelt hält besser

Bereits zum dritten Mal kehrt die PWA nach Yokosuka in Japan zurück. Wie auch im letzten Jahr stehen zwei Disziplinen auf dem Zettel, Slalom und Foil. Das erste Slalom Event wurde be ...
PWA Marignane 2019: Nervenprobe am Rande der Gleitgrenze

PWA Marignane 2019

Nervenprobe am Rande der Gleitgrenze

Wenig Wind, abgebrochene Heats und Trotzdem Platzierungen. Die Franzosen fühlten sich damit am wohlsten. Zwei Mal Frankreich auf eins. ...
PWA Marignane 2019: Wenig ist besser als nichts

PWA Marignane 2019

Wenig ist besser als nichts

Leichtwind am Mittelmeer. In Frankreich wurden die ersten 10 Heats bei den Herren und die ersten vier bei den Frauen ausgefahren. ...