WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

Red Bull Storm Chase Mission 2 completed

Ausnahmezustand in Tasmanien! Die 2. Mission des Red Bull Storm Chase endet an einem historischen Windsurftag mit doppelt masthohen Wellen und 45 Knoten Windgeschwindigkeit .

Es ist wohl nicht übertrieben von einem der wahnsinnigsten Windsurftage in der Geschichte des Sports zu sprechen. Wellen um die 9 Meter und schräg ablandiger Wind um die 9 Bft am Spot ‚Back Of Lighthouse’ in der Nähe von Marrawah lieferten für den Finaltag der 2. Mission des Red Bull Storm Chase Bedingungen, die mit dem Begriff ‚Epic’ wohl am passendsten beschrieben sind. Der Anblick dieser Naturgewalten ließ den 6 Stormchasern vor dem ersten Heat das Blut in den Adern gefrieren. Headjudge Duncan Coobs setzte ein 30-Minuten Heat-Format mit je 3 Fahrern an. Schon nach wenigen Minuten des ersten Heats wurde klar, dass dieser Tag absolut außergewöhnlich werden würde. Der scheinbar angstbefreite Franzose Thomas Traversa, der das Ranking nach Tag 1 anführte, zeigte sofort hochriskante wie fantastische Wellenritte, bei denen er mit der Präzision eines Schweizer Uhrenwerks an die kritischen Sections der gigantischen und hohlen Brecher von ‚BOL’ fuhr, und seine ohnehin grandiose Performance mit unmenschlichen Aerials krönte.

Red Bull Storm Chase Mission 2 completed
Red Bull Storm Chase Mission 2 completed

Angefeuert von Traversas Leistung ließen sich auch die anderen Fahrer nicht lange bitten und zeigten ein Show der Extraklasse inklusive wahnwitziger Doppelloops, Backloops und gigantischer Aerials. Leon Jamaer, der durch die Verletzungen von Boujmaa Guilloul und Robby Swift in das Feld gerückt war punktete mit den riskantesten Off the Lipps aller Fahrer und wurde mit der höchsten Wave Score des Tages belohnt. Dany Bruch, der am Vortag sein Equipment auf den Felsen regelrecht zershreddert hatte, performte unglaublich hohe und verzögerte Forwardloops – für einen kassierte er 5 Bonuspunkte für die längste Airtime – und zeigte stylische und ungemein kraftvolle Turns. Auch Victor Fenandez, Marcilio Browne und Julien Taboulet zeigten eine Show von einem anderen Stern. Victor scorte unter anderem eine 9,5 für einen perfekteste Doppelloops des Tages. Im Verlaufe der 3 Runden Tages eskalierte das Geschehen auf dem Wasser regelrecht - auf jeden gestandenen Big Move kamen mindestens 3 fatale Crashs, nicht selten aus Höhen um die 15 Meter. Duncan Coombs fasste das Geschehen der beiden Contest-Tage treffend zusammen: „ Das war das beste Windsurfen, dass ich je gesehen habe und die Bedingungen waren die Strapazen und die lange Reise wert. Die Ergebnisse waren überaus knapp, jeder der Fahrer hat sich selbst und alles bis dahin dagewesene übertroffen.“


Red Bull Storm Chase Mission 2 completed

Am Ende können sich Thomas Traversa, Leon Jamaer, Dany Bruch und Marcilio Browne über ihre Tickets für die finale Mission des Red Bull Storm Chase freuen. Jetzt beginnt das Warten auf den nächsten großen Sturm auf diesem Planeten – und dann wird mit einer Vorwarnzeit von 48 Stunden das große Finale des RBSC starten.

Die letzte Mission des RBSC wird an einem der folgenden Spots ausgetragen:
Brittany, France

Cape Hatteras/US-East Coast
USA South West Coast
Iceland Omaezaki/South East Coast, Japan
Galicia, Spain

Stay tuned!

Ergebnisse Red Bull Storm Chase, Mission No. 3, Marrawah, Tasmania:

1. Thomas Traversa (France)
2. Dany Bruch (Germany)
3. Leon Jamaer (Germany)
4. Marcilio Browne (Brazil)
5. Julien Taboulet (France)
6. Victor Fernandez (Spain)


Alle Bilder (29):
Dany Bruch vor einem Riesenbrecher am Spot 'BOL'.
Thomas Traversa ist der Sieger der Mission 2 des RBSC.
Marcilio Browne scorte auf der Welle und bei Sprüngen.
Platz 4 und das Ticket für das Finale für 'Brawzinho'.
Dany Bruch ist im Finale dabei.
Die 6 Stormchaser der Mission No. 2.
Leon Jamaer nutze sein Last Minute Ticket.
Leon im Weißwasser von Temma.
Airttime für Dany.
Red Bull verleiht Flügel!
Marcilio Browne ist im Finale dabei.
Dany auf dem Weg ins Chaos.
Marcilio „Brawzinho“ Browne(BRA) „The conditions were so much better today. I was surprised I got through. I was
Thomas Traversa war in Tasmanien trotz 60 kg Fliegengewicht das Maß der Dinge.
Dany Bruch
Für Julien Taboulet war die Mission 2 die letzte.
Leon Jamaer.
Dany Bruch (GER): „I'm stoked! It was so hard out there. Everyone was ripping it up. I'm happy to advance to the f
Dany Bruch.
Dany Bruch.
Dany Bruch.
Leon Jamaer (GER): „I think it was a really, really good day. It's so nice to have a contest in the side-shore con
Julien Taboulet.
Thomas Traversa  (FRA): „I'm super happy with this result! Coming here I could never have expected what we saw here


CONTESTS


PWA Teneriffa: Jaeger Stone und Iballa Moreno gewinnen

PWA Teneriffa

Jaeger Stone und Iballa Moreno gewinnen

Der letzte Tag auf Teneriffa zeigte, wie es sein kann. Bei den Dam ...
PWA Teneriffa: Die Fahrer bereiten sich vor

PWA Teneriffa

Die Fahrer bereiten sich vor

Nach bisher nur 10 gefahrenen Heats, wird es am Samstag und Sonntag mit hoher ...
PWA Teneriffa: Wenig Welle, trotzdem starke Action

PWA Teneriffa

Wenig Welle, trotzdem starke Action

Der dritte Tag ließ die Hoffnung auf mehr aufblühen. Die He ...

MORE CONTESTS


PWA Teneriffa: Die Young Guns beeindrucken

PWA Teneriffa

Die Young Guns beeindrucken

In El Medano beim zweiten Wave Tourstop der Saison stellten sich in den ersten Tagen keine ordentlichen Bedingungen für die Pros ein. ...
PWA Fuerteventura: Amados Titelhoffnungen schwinden

PWA Fuerteventura

Amados Titelhoffnungen schwinden

Der vorletzte Tag hatte es in sich. Einige Fahrer konnten ihre Platzierung aus der Single Elimination verbessern, während andere ihr Potential nicht abriefen. ...
Pwa Fuerteventura: Steven van Broeckhoven und Sarah Quita siegen

Pwa Fuerteventura

Steven van Broeckhoven und Sarah Quita siegen

Steven van Broeckhoven legte die beste Leistung seit langer Zeit an den Tag und Sarah Quita zeigte erneut, dass sie die Queen of Freestyle ist. ...
PWA Fuerteventura: Underdogs auf dem Vormarsch

PWA Fuerteventura

Underdogs auf dem Vormarsch

Abwechslung bei den Freestylern. Gollito, Amado und Yentel die als Favoriten in die Single gingen sind schon raus. Jacopo Testa und Youp Schmit mit der Top-Performance. ...
PWA FUerteventura: Lasche Bedingungen für die Top Freestyler

PWA FUerteventura

Lasche Bedingungen für die Top Freestyler

Halbzeit für die Windsurfer vor Fuerteventura. Nachdem die Slalomfahrer ihren Contest am Montag beendeten, sind jetzt die Freestyler an der Reihe. ...
PWA Fuerteventura: 12 Siege in 14 Jahren

PWA Fuerteventura

12 Siege in 14 Jahren

Antoine Albeau siegt bereits zum zwölften Mal auf Fuerteventura. Pierre Mortefon wird zweiter vor Matteo Iachino. ...
PWA Fuerteventura: Albeau zündet Raketenantrieb

PWA Fuerteventura

Albeau zündet Raketenantrieb

Antoine Albeau ist ein Taktikgenie. Matteo Iachino patze und verliert wichtige Punkte. ...
PWA Fuerteventura: Matteo Iachino vor Antoine Albeau

PWA Fuerteventura

Matteo Iachino vor Antoine Albeau

Das warten hat sich gelohnt, die Wettfahrten wurden zwar erst spät gestartet, dann aber so richtig. ...
PWA Fuerteventura: Matteo Iachino führt nach Tag 1

PWA Fuerteventura

Matteo Iachino führt nach Tag 1

Der erste Tag des 34. World Cups auf Fuerteventura sah zwei Slalom Eliminations mit zwei unterschiedlichen Siegern. ...
Vorbericht: PWA Fuerteventura 2019

Vorbericht

PWA Fuerteventura 2019

Es ist soweit. Der Highwind Spot auf Fuertevntura wird zum 34 Mal Schauplatz für die besten Windsurfer der Welt. ...
GFB auf Fehmarn: Anton Munz gewinnt das zweite Battle

GFB auf Fehmarn

Anton Munz gewinnt das zweite Battle

Das zweite Battle der German Freestyle Battles wurde am vergangenen Sonntag spontan in Orth ausgetragen. ...
PWA World Cup Pozo 2019: Ricardo Campello bezwingt Köster im Superfinale

PWA World Cup Pozo 2019

Ricardo Campello bezwingt Köster im Superfinale

Die Double Elimination ist durch und Ricardo Campello setzt den König ab. Daida Moreno siegt an ihrem Homespot. Ein unfassbares Event findet seinen kröne ...
PWA Pozo: Jaeger Stone und Marc Pare überzeugen

PWA Pozo

Jaeger Stone und Marc Pare überzeugen

Die Double Elimination ist in vollem Gange und nur noch die Finalen Heats stehen aus. Beim Wind and Waves Worldcup in Pozo fehlte es am Mittwoch weder an Wind noch an Waves. ...
PWA Pozo: Der Gegenkönig ist zurück

PWA Pozo

Der Gegenkönig ist zurück

Die Single Elimination endet spektakulär. Die Double bringt weitere Überraschungen. Storm Chase ähnliche Bedingungen bei 27 Grad. ...