WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Red Bull Storm Chase: Thomas Traversa triumphiert

Thomas Traversa ist der Red Bull Storm Chase Champion. Mehr fantastische Bilder vom Finale des RBSC.

Der außergewöhnlichste und spektakulärste Windsurf-Contest aller Zeiten ist beendet. Der RBSC hat eine neue Ära im Windsurfen eröffnet. Zuvor hat es niemand für möglich gehalten, dass Windsurfen in Sturm-und Wellenbedingungen, wie sie bei den 3 Stopps in Irland, Tasmanien und jetzt in Cornwall an der Tagesordnung waren überhaupt möglich ist. Die radikalen Wellenritte und haushohen Sprünge der Stormchaser haben ohne Zweifel einen neuen Standard gesetzt. Weder kaltes Wasser, Windgeschwindigkeiten bis zu 70 Knoten noch die gigantischen und zerstörerischen Wellen konnten die Finalisten Thomas Traversa, Marcilio Browne, Leon Jamaer und Dany Bruch auf ihren Missionen aufhalten.

Red Bull Storm Chase: Thomas Traversa triumphiert
Red Bull Storm Chase: Thomas Traversa triumphiert

Das Finale in Cornwall hatte es noch einmal in sich. Am Samstag wurden zwei Runden in Gwithian bei schräg auflandigen Wind in orkanstärke und bis zu 3-fach masthohen Wellen ausgetragen. Aufgrund der rasant ansteigende Tide wurde im Anschluss eine Run de in The Bluff. Die Sicherheit der Fahrer konnte in Gwittian nicht mehr gewährleistet werden. Thomas Traversa gab sich von Beginn an unbeeindruckt und zeigte reihenweise Sprünge in die Stratosphäre und radikalste Turns in 10 Meter Wellen. Geschenkt wurde Thomas der Sieg von seinen Kontrahenten nicht, denn auch Leon, Brawzinho und Dany punkteten mit waghalsigen Sprüngen und Aerials. Am Sonntag konnten die Finalisten noch einmal technische anspruchsvolle Sprünge wie Push-Forward Loops über doppelt masthohe Wellen zelebrieren, da der Wind von orkan- auf sturmstärke abgeflaut war. Nach einer kompletten weiteren Runde wurden die Ergebnisse ausgewertet.

Mit Thomas Traversa hat ein Fahrer gewonnen, der im Gegensatz zu anderen Profis nicht hauptsächlich in die perfekten Wellen von Hawaii oder Südafrika surft, sondern regelmäßig in auflandigen, kalten, stürmischen und entsprechend schwierigen Bedingungen trainiert. Der stille und zurückhaltende Franzose ist der würdige Gewinner dieses Contests der Superlative.


Red Bull Storm Chase: Thomas Traversa triumphiert

Die Fahrer über das Finale des Red Bull Storm Chase:

Thomas Traversa:
„Ich bin super glücklich, sogar noch mehr als nach meinem Sieg beim PWA Wordcup in Klitmøller vor zwei Jahren. Besonders weil ich zeigen konnte, dass ich in fiesesten Bedingungen Gas gebe – denn das ist es, was ich am Windsurfen besonders liebe. Hier in Cornwall, Tasmanien und Irland zusammen mit den besten Fahrern der Welt gewesen zu sein, ist für mich ein echtes Privileg.“

Marcilio „Brawzinho“ Browne:
„Es war Wahnsinn, und für mich eine völlig neue Erfahrung in solch kalten und intensiven Bedingungen zu Windsurfen. Ich habe so etwas nie zuvor erlebt. Ich bin froh, denn es war eine Herausforderung für mich bei solchen Wetterbedingungen zu Surfen. Ich war schon happy und zufrieden beim Finale dabei zu sein. Dass ich Zweiter geworden bin ist für mich unglaublich. Ich freue mich sehr für Thomas, er ist so leicht und dünn und trotzdem gefahren wie ein Irrer. Es ist großartig für ihn.“

Leon Jamaer:
„Wir sind auf Stand-by um die Welt geflogen und haben die besten Windsurfbedingungen gesurft, die ich je erlebt habe. Jetzt sind wir alle froh, dass wir es geschafft haben. Thomas hat jede einzelne Mission gewonnen, er ist der würdige Sieger. Jetzt freuen wir uns zusammen mit Thomas seinen Sieg zu feiern.“

Dany Bruch:
„Es ist vorbei und wir haben 3 großartige Missions erlebt. Irgendwie hat es immer geklappt, dass wir den perfekten Sturm erwischt haben. Ich wäre hier gerne besser gefahren, aber es hat nicht seinen sollen. Ich bin glücklich, dass ich dabei sein durfte.“

Bericht und Bilder vom gestrigen Tag seht ihr hier.

Mehr Fotos seht ihr hier.

1. Thomas Traversa
2. Marcilio Browne
3. Leon Jamaer
4. Dany Bruch


Alle Bilder (11):
Thomas Traversa
Dany Bruch
Marcilio Browne
Dany und Brawzinho
Leon Jamaer
Thomas Traversa
Dany Bruch
Thomas
Brawzinho
Der glückliche Sieger Thomas Traversa.
Die vier Musketiere.






CONTESTS


PWA Korea 2018: Hardcore Slalom

PWA Korea 2018

Hardcore Slalom

Erbarmungslose 40 Knoten forderten die Racer bis zum Äußersten. Iachino ü ...
PWA Korea 2018: Albeau und Cousin gehen in Führung

PWA Korea 2018

Albeau und Cousin gehen in Führung

Hack in Korea. In super schwierigen Bedingungen profilieren sich ...
PWA Korea 2018: Der anspruchsvollste Stop der Tour

PWA Korea 2018

Der anspruchsvollste Stop der Tour

Sebastian Kördel ist nach seiner Top-Leistung in Japan in einer s ...

MORE CONTESTS


GFB Fehmarn 2018: Niclas Nebelung triumphiert

GFB Fehmarn 2018

Niclas Nebelung triumphiert

Die German Freestyle Battles waren wieder beim Surffestival. Youngster Niclas Nebelung dominiert das Geschehen und siegt gegen Tilo Eber. ...
PWA Japan 2018: Perfekter Start für Albeau, Kördel auf dem Podium

PWA Japan 2018

Perfekter Start für Albeau, Kördel auf dem Podium

Albeau wehrt Angriff von Iachino ab, Costa Hoevel führt im Foil. ...
PWA Japan 2018: Kördel stürzt und verpasst Foil-Sieg

PWA Japan 2018

Kördel stürzt und verpasst Foil-Sieg

Delphine Cousin liegt im Slalom knapp vor Lena Erdil. Antoine Albeau gewinnt das erste Foil-Race der Herren. ...
PWA Japan 2017: Startschuss für die Albeau-Jagd

PWA Japan 2017

Startschuss für die Albeau-Jagd

Saisonauftakt für die Slalom-Racer. Sebastian Kördel geht für Deutschland an den Start. ...
PWA Marokko 2018: Die besten Bilder

PWA Marokko 2018

Die besten Bilder

Massive Bedingungen und Wahnsinns-Fotos aus Moulay. Iballa Moreno siegt und macht den ersten Schritt zur Titelverteidigung. ...
PWA Marokko 2018: Kickstart für Iballa Moreno

PWA Marokko 2018

Kickstart für Iballa Moreno

Iballa Moreno gewinnt die Single Elimination. Deutschlands Lina Erpenstein schrammt am Podium vorbei und startet mit Platz 4. Morgen kommen epische Bedingungen. ...
PWA Marokko 2018: Lina Erpenstein im Interview

PWA Marokko 2018

Lina Erpenstein im Interview

Das erste mal findet ein Worldcup in Marokko statt. Für Deutschland ist Lina Erpenstein dabei. Wir haben sie interviewt. ...
PWA Junior World Cup Almerimar: Henri Kolberg triumphiert

PWA Junior World Cup Almerimar

Henri Kolberg triumphiert

Henri Kolberg aus Schleswig-Holstein gewinnt den Jugend-Worldcup am Center von Victor Fernandez. ...
PWA Neukaledonien 2017: Albeau und Offringa sind Weltmeister

PWA Neukaledonien 2017

Albeau und Offringa sind Weltmeister

Bester Deutscher ist Sebastian Kördel auf dem fünften Platz. Er und Marco Lang beenden die Saison in den Top-10 der Weltrangliste. ...
PWA Neukaledonien 2017: Kopf an Kopf Rennen

PWA Neukaledonien 2017

Kopf an Kopf Rennen

Albeau, Iachnio und Mortefon liegen extrem nah beieinander. Delphine Cousin gewinnt im Auto-Pilot. ...
PWA Neukaledonien 2017: Albeau übernimmt die Führung

PWA Neukaledonien 2017

Albeau übernimmt die Führung

Schwierige Bedingungen auf der südpazifischen Insel. Albeau ist auf Weltmeisterkurs, Kopf-an-Kopf-Rennen bei den Damen. ...
PWA Neukaledonien 2017: Kördel konsolidiert sich in Spitzengruppe

PWA Neukaledonien 2017

Kördel konsolidiert sich in Spitzengruppe

Top-Bedingungen am zweiten Tag. Sebastian Kördel klettert auf den vierten Platz. Antoine Albeau und Sarah-Quita Offringa holen auf. ...
PWA Neukaledonien 2017: Sebastian Kördel in Top-5

PWA Neukaledonien 2017

Sebastian Kördel in Top-5

Matteo Iachino und Delphine Cousin starten super in den Worldcup. Deutschlands Sebastian Kördel auf Platz 5. ...
PWA Neukaledonien 2017: Ist Albeau zu stoppen?

PWA Neukaledonien 2017

Ist Albeau zu stoppen?

Wer wird Slalom-Weltmeister? Beim Saison-Finale erwartet uns ein packendes Duell zwischen Matteo Iachino und Antoine Albeau. ...