WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

PWA Pozo 2017: Perfektes Comeback für Köster

Brutaler Wind zum Saison-Auftakt der Waverider auf Gran Canaria. Nur noch 16 Fahrer der Single-Elimination sind übrig, darunter vier Deutsche.

Heute startete die Worldcup-Saison der Waverider in Pozo Izquierdo auf Gran Canaria - und der Wind war bombastisch. Am ersten Tag konnte fast eine komplette Single Elimination durchgezogen werden. Die Waverider waren mit ihren 3,7ern vollkommen angepowert. Leider spielten die Wellen noch nicht richtig mit, für massive Sprünge reichten die kleinen Kicker-Wellen aber alle mal. Alle Favoriten haben es sicher durch die ersten beiden K.O.-Runden geschafft. Unter ihnen auch vier der acht deutschen Waverider.

PWA Pozo 2017: Perfektes Comeback für Köster

Herren
Erste Überraschung des Tages war das frühe Aus des französischen Top-Waveriders Jules Denel. Er wurde gleich in der ersten Runde von dem starken Local José Romero Santana aus der Single Elimination gekickt. Romero landete einen 8-Punkte-Doppelloop und zeigte zwei exzellente Wellenritte. Dies beweist erneut, dass mit den Locals in Pozo nicht zu Spaßen ist! Der Move des Tages geht auf das Konto von Antoine Martin. Der 23-Jährige von der Insel Guadeloupe verdiente sich die erste perfekte 10-Punkte-Welle mit einem sauberen Klei, eine Art Wave-360 into Taka, die im Contest aktuell noch sehr selten zu sehen ist. Martin steht nun in Runde drei gegen seinen Landsmann und Red Bull Storm Chase-Sieger Thomas Traversa. Auch alle deutschen Fahrer überstanden die erste Runde. In der zweiten fiel Moritz Mauch trotz eines Doubles Antoine Martin zu Opfer, während Nachwuchs-Worldcupper Julian Salmonn gegen Alex Mussolini den Kürzeren zog. Auch Klaas Voget half ein Double Forward nicht weiter. Pozo-Local Omar Sanchez ausmanövrierte den Hamburger auf der Welle. Florian Jung aus dem Saarland wurde von dem Kieler Leon Jamaer geschlagen. Jamaer füllte sein Score-Sheet fleißig und hatte am Ende des Heats sechs Sprünge und acht Wellenritte vorzuweisen. Jung fand währenddessen nicht richtig in seinen Rhythmus. Alessio Stillrich, der ebenfalls für Deutschland an den Start geht, lieferte heute eine überragende Performance ab. Mit sicheren Doubles im Gepäck und Heat-Gesamtpunktzahlen jenseits der 20 kann er es locker in die Spitze schaffen. Heute glitt er erst einen seiner Trademark-Tweaked-Pushloops durch, und danach einen Backloop. Einziges Problem: In seinem nächsten Heat steht Stillrich gegen niemand geringeres als Philip Köster.

Philip Köster surfte heute den ersten Heat seit seiner Verletzungspause - und die Show war beeindruckend. Klinisch zerlegte er Gustav Haggstrom mit einem seiner perfekten Doubles und einer Kombination aus sauberen Tricks und Turns auf der Welle. Alle die danach der Meinung waren, dass Köster trotzdem noch nicht wieder ganz auf seinem alten Level ist, strafte er Lügen. Mit der höchsten Heat-Gesamtpunktzahl des Tages von 24,12 Punkten kann man sagen, dass das Comeback gelungen ist. Die beste Art um von einer Verletzung zurückzukommen!


PWA Pozo 2017: Perfektes Comeback für Köster

Damen
Bei den Damen stehen nach dem ersten Contest-Tag nur noch acht Fahrerinnen. Sarah-Quita Offringa zeigte gleich im ersten Heat, dass mit ihr dieses Jahr in der Welle nicht mehr zu Spaßen ist. Die 26-Jährige surft nun auf einem noch höheren Level und kam mit einem stylischen Pushloop und vertikalen Turns sicher in die nächste Runde. Auch die beiden Moreno-Twins sind weiter. Daida unterstrich mit der höchsten Punktzahl des Tages ihren Anspruch auf den Thron. Aus deutscher Sicht etwas unglücklich war die Auslosung der Heats. So mussten die beiden einzigen deutschen Starterinnen gleich gegeneinander ran. Lina Erpenstein schlug die 15-jährige Alexa Escherich mit Front-, Back- und Pushloops. Erpenstein steht nun in der nächsten Runde gegen Justyna Sniady. Ein schwieriger, aber definitiv machbarer Heat.

Morgen wartet laut Vorhersage der beste Tag des Worldcups auf uns. Der Wind soll noch einmal eine Schippe drauflegen und auch die Wellen sollen (immerhin marginal) größer werden. Neben dem Finale der Single Eliminations wartet morgen gleich zu Beginn ein absoluter Leckerbissen auf uns: Enfant terrible Ricardo Campello muss gegen Marcilio Browne ran. Browne surfte heute unfassbar präzise während Campello inzwischen auch kleinen Chop als Absprung für seine mörderischen Pushlopp-Forwards verwendet. Früh den Lifestream einzuschalten lohnt sich also. Das wird ein Fest!

Stay tuned.

Fotos: PWA/John Carter









CONTESTS


PWA Fuerte 2017: Vollgas-Vorhersage

PWA Fuerte 2017

Vollgas-Vorhersage

Morgen startet der PWA Worldcup auf Fuerteventura. Zuerst matchen sich Gollito Estred ...
PWA Pozo 2017: Philip Köster und Daida Moreno gewinnen das Highwind-Event

PWA Pozo 2017

Philip Köster und Daida Moreno gewinnen das Highwind-Event

Philip Köster und Daida Moreno reiche ...
PWA Pozo 2017: Marcilio Browne vor einem Durchmarsch?

PWA Pozo 2017

Marcilio Browne vor einem Durchmarsch?

Justyna Sniady schlägt Sarah-Quita Offringa. Marcilio Browne k ...

MORE CONTESTS


PWA Pozo 2017: Moritz Mauch on a roll

PWA Pozo 2017

Moritz Mauch on a roll

Die Double Elimination ist unterwegs. Moritz Mauch startete ganz unten und ist immer noch im Rennen. ...
PWA Pozo 2017: Köster und Erpenstein überragend

PWA Pozo 2017

Köster und Erpenstein überragend

Philip Köster gewinnt die Single Elimination, Lina Erpenstein schlägt Sarah-Quita Offringa überraschend und fährt auf's Podium. ...
PWA Pozo 2017: Perfektes Comeback für Köster

PWA Pozo 2017

Perfektes Comeback für Köster

Brutaler Wind zum Saison-Auftakt der Waverider auf Gran Canaria. Nur noch 16 Fahrer der Single-Elimination sind übrig, darunter vier Deutsche. ...
PWA Pozo 2017: Schlägt Köster zurück?

PWA Pozo 2017

Schlägt Köster zurück?

Das Warten hat ein Ende! Endlich geht die PWA Wave-Worldtour wieder los. ...
Mathias Genkel triumphiert: GFB Rügen 2017 - die besten Bilder

Mathias Genkel triumphiert

GFB Rügen 2017 - die besten Bilder

So hoch war das Level noch nie! Mathias Genkel, Adi Beholz, Tilo Eber und Co. in einer extra großen Galerie. ...
DWC Sylt: Flo Jung gewinnt Wave-Finale gegen Leon Jamaer

DWC Sylt

Flo Jung gewinnt Wave-Finale gegen Leon Jamaer

Der zweite Veranstaltungstag des DWC und der Formula Windsurfing Weltmeisterschaften im Rahmen des Summer Openings auf Sylt begann mit stürmischem Wind und hohen We ...
PWA Costa Brava 2017: Antoine Albeau siegt

PWA Costa Brava 2017

Antoine Albeau siegt

Der Imperator war nicht aufzuhalten und verweist Iachino und Mortefon auf ihre Plätze. Kördel auf Platz 14. ...
PWA Costa Brava 2017: Antoine Albeau ist zurück

PWA Costa Brava 2017

Antoine Albeau ist zurück

Ist der Abo-Weltmeister zurück in der Spur? Kördel arbeitet sich in Top-10 vor. ...
PWA Costa Brava 2017: Arnon Dagan geht in Führung

PWA Costa Brava 2017

Arnon Dagan geht in Führung

Die erste Elimination geht an Arnon Dagan. Kördel verpasst Halbfinale. ...
PWA Costa Brava 2017: Daumen drücken für Kördel

PWA Costa Brava 2017

Daumen drücken für Kördel

Nach zwei Tourstops in Asien sind die schnellsten Slalom-Racer der Welt nun zurück in Europa. Aus Deutschland ist Sebastian Kördel dabei. ...
PWA Japan 2017: Die besten Bilder

PWA Japan 2017

Die besten Bilder

Julien Quentel siegt in Japan. Der nächste Weltmeister? ...
PWA Japan 2017: Kördel knackt Top-10

PWA Japan 2017

Kördel knackt Top-10

Julien Quentel gewinnt die erste Elimination des Jahres. Nico Prien auf Platz 13. ...
PWA Japan 2017: Kördel und Prien mit Top-Leistung

PWA Japan 2017

Kördel und Prien mit Top-Leistung

Sensationeller Auftritt der deutschen Racer. Für beide ist morgen die Top-10 drin. ...
PWA Japan 2017: Hoffentlich kommt Wind

PWA Japan 2017

Hoffentlich kommt Wind

Nach der Korea-Schlappe ist die Slalom-Worldtour das erste Mal seit 24 Jahren in Japan. Aus Deutschland sind Sebastian Kördel und Nico Prien dabei. ...