WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

PWA Pozo 2017: Marcilio Browne vor einem Durchmarsch?

Justyna Sniady schlägt Sarah-Quita Offringa. Marcilio Browne klettert weiter hoch. Nur noch vier Damen und fünf Herren sind im Rennen.

Die letzten zwei Tage steckte der erste Wave-Worldcup der Saison auf Gran Canaria in der Double Elimination fest. Leider erlaubten es die Bedingungen nicht, Worldcup-würdige Heats durchzuführen. So startete auch der vorletzte Tag des Worldcups langsam. In einem kurzen Zeitfester drehten die Conditions dann doch auf und es wurde hektisch am Strand. Inzwischen stehen nur noch die Top-4 der Damen, Daida und Iballa Moreno, Lina Erpenstein aus Deutschland und die Polin Justyna Sniady. Bei den Herren sind noch Wave-Hero Philip Köster, der amtierende Weltmeister Victor Fernandez, RedBull Storm Chase-Sieger Thomas Traversa, Windsurf-Diva Ricardo Campello sowie der Brasilianer Marcilio Browne im Rennen.

PWA Pozo 2017: Marcilio Browne vor einem Durchmarsch?

Marcilio Browne marschiert durch.
Der Wave-Weltmeister von 2013, Marcilio Browne, war heute in bestechender Form. Er gewann drei Heats hintereinander und kletterte damit mindestens auf den fünften Platz. In der Single Elimination war Browne schon früh in einem "Death-Heat" gegen Ricardo Campello rausgeflogen. In der Rückrunde beendete er nun der Reihe nach die Träume zahlreicher anderer Worldcupper, deren Pläne er auf dem Weg an die Spitze durchkreuzte. Auch der Kieler Leon Jamaer fiel ihm zum Opfer. Heute eliminierte Browne nacheinander den starken Local Omar Sanchez sowie Großbritanniens Wave-Hoffnungen Adam Lewis und Robby Swift. Mit massiven, perfekten Doubles und dynamischen Waverides war er nicht zu stoppen. Sollten morgen noch Wind und Wellen kommen, wird er sich erneut gegen Campello beweisen können - der Heat of Death 2.0.

Extrem spannend wurde der Heat zwischen den beiden Teneriffa-Locals Dany Bruch und Alex Mussolini. Am Ende lag der Deutsche mit unter 0,5 Punkten vorne. Leider war der Tag für Bruch im nächsten Heat gegen Robby Swift schon wieder vorbei. Bruch beendet das Event damit als bester Deutscher hinter Philip Köster auf Platz 7.


PWA Pozo 2017: Marcilio Browne vor einem Durchmarsch?

Sarah-Quita ist raus!
Die Polin Justyna Sniady hatte heute einen Lauf. Nachdem sie schon Sarah Hilder und Nayra Alonso geschlagen hatte, musste sie gegen Doppelweltmeisterin Sarah-Quita Offringa ran. Sarah-Quita startete als haushohe Favoritin, wurde sie letztes Jahr neben ihrem Titel im Freestyle und Slalom auch noch dritte Weltmeisterin in der Welle. Doch dann geschah das, was von niemandem erwartet wurde: Offringa schaffte es einfach nicht ihren sonst so sicheren Pushloop zu landen. Sniady zeigte währenddessen einen sauberen Backloop, einen stylischen Frontloop und eine solide Welle. Sie wird nun morgen - sollte noch einmal Wind kommen - gegen Lina Erpenstein aus Deutschland antreten, die in der Single Elimination mit einer überragenden Leistung auf's Podium gefahren war.

Die Vorhersage verspricht für morgen weniger Wind, dafür aber immerhin ähnliche Wellen. Sollte auch genug Wind kommen, wird die Double morgen, dem letzten Tag des Worldcups abgeschlossen. Mal sehen, ob Philip Köster und Lina Erpenstein ihre Top-Platzierungen mit nach Hause nehmen können. Im Livestream verpasst ihr nichts, aber wir werden natürlich auch wieder ausführlich berichten.

Stay tuned!

Fotos: PWA/John Carter

Alle Bilder (20):
Backloop: Dany Bruch.
Marcilio Browne: Durchmarsch?
Nachwuchs aus Deutschland: Alexa Escherich.
Hat ihren Rhythmus nicht gefunden: Sarah-Quita Offringa.
Top Ergebnis: Adam Lewis endet auf Platz 7.
Massiver Double: Marcilio Browne mit dem besten Sprung des Tages.
Ebenfalls Platz 7: Der Deutsch-Kanario Dany Bruch.
Wave-360: Moritz Mauch.
Backloop von Sniady: Hier zog Sarah-Quita den Kürzeren.
In der Luft: Ricardo Campello.
Style-Granate: Jaeger Stone.
Hatte auch ein bisschen Pipi in den Augen: Sniady ist happy.
Warm-Up: Thomas Traversa.
Super-verdreht: Dany Bruch.
Youth Division: Backside-360 von Marino Gil.
Goiter: Marcilio Browne.
Backloop: Noah Vocker.
Kam nicht aus dem Quark: Sarah-Quita Offringa.
Backside-Aerial: Robby Swift.
Morgen geht es hoffentlich weiter!


CONTESTS


PWA Portugal 2018: Albeau auf Angriffskurs

PWA Portugal 2018

Albeau auf Angriffskurs

Antoine Albeau ist einen Hauch davon entfernt den Tourstop für sich zu e ...
PWA Portugal 2018: Matteo Iachino übernimmt die Kontrolle

PWA Portugal 2018

Matteo Iachino übernimmt die Kontrolle

Atom-Hack und Swell sorgen für spannende Freestyle- u ...
PWA Portugal 2018: Gratwanderung zwischen Abflug und Sieg

PWA Portugal 2018

Gratwanderung zwischen Abflug und Sieg

Formel 1 auf dem Wasser. Stormchase-ähnliche Bedingungen i ...

MORE CONTESTS


PWA Portugal 2018: Hardcore Slalom in Viana

PWA Portugal 2018

Hardcore Slalom in Viana

Viana do Castello zündet den Raketenantrieb. Mörderische Bedingungen auf dem Slalom-Kurs. ...
PWA Portugal 2018: Worldcup-Debut für Johanna Rümenapp

PWA Portugal 2018

Worldcup-Debut für Johanna Rümenapp

Die deutsche Freestyle Hoffnung der Frauen verpasst knapp den Einzug in die Top 5. Sarah-Quita kreiselt sich wie gewohnt an die Spitze. ...
PWA Portugal 2018: Freestyle und Slalom am neuen Spot

PWA Portugal 2018

Freestyle und Slalom am neuen Spot

Zum ersten mal gastiert die Freestyle- und Slalom-Tour in Viana do Castello. Mit dabei sind Johanna Rümenapp und Sebastian Kördel. ...
PWA Costa Brava 2018: Kördel Zweiter im Foilen

PWA Costa Brava 2018

Kördel Zweiter im Foilen

Finian Maynard gewinnt die erste Slalom-Elimination. Sebastian Kördel steht im Foilen super solide auf Platz 2. ...
PWA Costa Brava 2018: Kördel weiter in Spitzengruppe

PWA Costa Brava 2018

Kördel weiter in Spitzengruppe

Jeden Tag neue Foil-Races! Sebastian Kördel hat super Chancen auf das Foil-Podium. ...
PWA Costa Brava 2018: Kördel startet mit Platz 3 im Foil

PWA Costa Brava 2018

Kördel startet mit Platz 3 im Foil

In unsteten Bedingungen luchst Amado Vrieswijk Sebastian Kördel die Foil-Führung ab. ...
PWA Costa Brava 2018: Iachino auf der Pole-Position

PWA Costa Brava 2018

Iachino auf der Pole-Position

Nach zwei Tourstops in Asien sind die schnellsten Slalom-Racer der Welt nun zurück in Europa. Aus Deutschland ist Sebastian Kördel dabei. ...
PWA Korea 2018: Sieg für Matteo Iachino

PWA Korea 2018

Sieg für Matteo Iachino

Matteo Iachino gewinnt den Worldcup in Korea und übernimmt die Führung der Weltrangliste. Foilen beweist seine Berechtigung. ...
PWA Korea 2018: Comeback von Matteo Iachino

PWA Korea 2018

Comeback von Matteo Iachino

Matteo Iachino vergrößert seinen Vorsprung vor Antoine Albeau. Leider fällt Kördel weiter zurück. ...
PWA Korea 2018: Hardcore Slalom

PWA Korea 2018

Hardcore Slalom

Erbarmungslose 40 Knoten forderten die Racer bis zum Äußersten. Iachino überholt Albeau. ...
PWA Korea 2018: Albeau und Cousin gehen in Führung

PWA Korea 2018

Albeau und Cousin gehen in Führung

Hack in Korea. In super schwierigen Bedingungen profilieren sich die Favoriten. ...
PWA Korea 2018: Der anspruchsvollste Stop der Tour

PWA Korea 2018

Der anspruchsvollste Stop der Tour

Sebastian Kördel ist nach seiner Top-Leistung in Japan in einer super Ausgangsposition. ...
GFB Fehmarn 2018: Niclas Nebelung triumphiert

GFB Fehmarn 2018

Niclas Nebelung triumphiert

Die German Freestyle Battles waren wieder beim Surffestival. Youngster Niclas Nebelung dominiert das Geschehen und siegt gegen Tilo Eber. ...
PWA Japan 2018: Perfekter Start für Albeau, Kördel auf dem Podium

PWA Japan 2018

Perfekter Start für Albeau, Kördel auf dem Podium

Albeau wehrt Angriff von Iachino ab, Costa Hoevel führt im Foil. ...