WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

PWA Fuerte 2016: Williams startet Aufholjagd

Matteo Iachino holt sich Elimination Acht, Antoine Albeau patzt. Ross Williams hat gute Aussichten auf Sieg.

Am vorletzten Tag des PWA Grand Slam auf der Kanareninsel Fuerteventura realisierte sich die Vorhersage nicht wirklich wie erhofft. Eine dicke Wolkenschicht verhinderte, dass der lokale Effekt Sotaventos einsetzt, der den Passat in den letzten Tagen um das doppelte verstärkt hatte. Es blieb böig und das erste Mal seit Beginn des Worldcups hatten die Racer eine echte Wahl welches Material sie benutzen wollen. Die kleinsten Segel und Bretter wurden jedoch erst einmal nicht mehr gebraucht. Es war möglich eine weitere Elimination einzufahren - die erste dieses Worldcups, bei man der nicht kontrollfrei wir eine Kanonenkugel über den Kurs schoss, was für ein paar überraschende Ergebnisse sorgte.

PWA Fuerte 2016: Williams startet Aufholjagd

Elimination Acht
Zuerst sah es so aus, als würde der Umstieg auf größeres Material Sebastian Kördel in die Hand spielen. Souverän gewann er seinen ersten Heat. Malte Reuscher wurde in seinem leider wegen eines Frühstarts disqualifiziert. Eine Runde weiter stürzte Kördel jedoch an der ersten Halse und verhagelte sich so den Einzug ins Halbfinale. Aber auch bei den Top-4 lief es nicht gut. Zuerst produzierte Cedric Bordes und dann auch Titelverteidiger Antoine Albeau einen Frühstart. Beide flogen im Viertelfinale raus, was die Tür für den zweiten der Event-Wertung, den Briten Ross Williams, weit öffnete. Er hätte jetzt die Möglichkeit gehabt, die Lücke zwischen sich und Albeau zu schließen. Er fiel jedoch gleichzeitig mit Sebastian Kördel in den Teich und konnte sich daraufhin nur noch bis Platz fünf des Heats vorarbeiten - und nur die ersten Vier kommen weiter. Im Winners' Final konnte Matteo Iachino überzeugen. Er war im Winter von Starboard und Point-7 bei Fanatic und North abgelöst worden, konnte bei diesem Worldcup bisher jedoch noch nicht wirklich liefern. Er war der einzige der vor dem Finale noch auf ein kleineres Segel wechselte. Während Ben van der Steen, Jordy Vonk und Pierre Mortefon mit 7qm überpowert waren, lag er mit seinem 6,2qm im perfekten Windbereich. Iachino legte den besten Start vor, er kam auch als einziger unbeschadet aus der ersten Halse. Van der Steen und Mortefon crashten ineinander, sodass Iachino den freien Wind nutzen konnte und sich seinen zweiten Sieg der Woche einstrich. Damit steigt er auf Platz 4 der Event-Wertung.


PWA Fuerte 2016: Williams startet Aufholjagd

Pascal Toselli war der Pechvogel des Tages. Im ersten Halbfinale kugelte er sich seine Schulter aus. Er ist bisher eine richtig gute Regatta gefahren, und es sah so aus, als würde für ihn letzten Endes sogar ein Platz in den Top-5 herausspringen.

In der letzten Elimination morgen wird es noch einmal richtig spannend. Albeau und Williams werden Kopf an Kopf um den Event-Sieg kämpfen. Albeau hat dabei die deutlich besseren Karten, Er benötigt nur einen sechsten Platz um das Event zu gewinnen. Wenn man jedoch die heutigen Rennen mitverfolgt hat, weiß man, dass auch Antoine Albeau nicht in jedem Winners' Final zu finden ist.

Stay tuned!

Fotos: PWA/John Carter

Zwischenstand — Fuerteventura PWA Grand Slam
1. Antoine Albeau (RRD / NeilPryde)
2. Ross Williams (Tabou / GA Sails)
3. Pierre Mortefon (Fanatic / NorthSails)
4. Matteo Iachino (Starboard / Point-7)
5. Cedric Bordes (Tabou / GA Sails)
6. Julien Quentel (Patrik / Avanti)
7. Cyril Moussilmani (Starboard / Severne)
8. Pascal Toselli (99NoveNove / Challenger Sails)
9. Taty Frans (Starboard / GA Sails)
10. Ben van der Steen (Tabou / GA Sails)
-
18. Sebastian Kördel (Starboard / GA Sails)
32. Malte Reuscher (JP / NeilPryde)


Alle Bilder (12):
Spontane Reparatur: Jordy Vonk behandelt seinen Zeh mit Sekundenkleber.
Der Titelverteidiger: Antoine Albeau.
Augekugelte Schulter: Pascal Toselli hatte Pech.
Drag-Race auf der Zielgeraden.
Maciek Rutkowski: Nach einem enttäuschenden Event fuhr er heute auf Platz 5.
Der PWA Chairman: Jimmy Diaz.
Ross Williams bei seinem Elimination-Sieg gestern.
Tagessieger: Matteo Iachino.
Winners' Final: Die gesamte Top-4 war nicht dabei.
Scagliola bei Vollgas.
Finish für Taty Frans: Die Judges checken die Zieleinfahrt.
Aktuell Platz 3: Pierre Mortefon.






CONTESTS


PWA Sylt 2017: Es war legendär!

PWA Sylt 2017

Es war legendär!

Neun Tage Action, drei neue Weltmeister wurden gekrönt. Das Fanatic/North-Team ...
PWA Sylt 2017: Lina Erpenstein zeigt Klasse

PWA Sylt 2017

Lina Erpenstein zeigt Klasse

Wechselnde Bedingungen machen den Waveriderinnen zu schaffen. Lina Erpenstein ...
PWA Sylt 2017: Gollito verteidigt seinen Titel

PWA Sylt 2017

Gollito verteidigt seinen Titel

Amado Vrieswijk begeht im Finale einen folgenschweren Fehler. Gollito Estr ...

MORE CONTESTS


PWA Sylt 2017: Victor Fernandez triumphiert

PWA Sylt 2017

Victor Fernandez triumphiert

Zum ersten mal dieses Jahr Wave-Bedingungen mit Wind von rechts! Victor Fernandez siegt im Waveriding. Auch die Freestyler durften auf’s Wasser. ...
PWA Sylt 2017: Philip Köster ist Weltmeister

PWA Sylt 2017

Philip Köster ist Weltmeister

Sylt im Ausnahmezustand - Köster hat seinen Titel zurück! Der dritte Platz auf Sylt hat gereicht. Den Event-Sieg werden Victor Fernandez und Marcilio Browne unter sic ...
PWA Sylt 2017: Durchmarsch für Gollito

PWA Sylt 2017

Durchmarsch für Gollito

Nukleare Bedingungen auf Sylt. Gollito Estredo gewinnt die Freestyle Single Elimination vor Amado Vrieswijk. ...
PWA Sylt 2017: Startschuss für die Waverider

PWA Sylt 2017

Startschuss für die Waverider

From dawn till dusk: Zwölf Stunden Dauer-Wettkampf auf Sylt. Iballa Moreno gewinnt die Single Elimination der Damen. ...
PWA Sylt 2017: Raketenmann Marco Lang dominiert

PWA Sylt 2017

Raketenmann Marco Lang dominiert

Österreichs Marco Lang gewinnt die ersten beiden Eliminations auf Sylt mit unschlagbarem Topspeed. Vincent Langer auf Platz 2. ...
PWA Sylt 2017: Dreifacher Showdown vor Sylt

PWA Sylt 2017

Dreifacher Showdown vor Sylt

Gleich drei Titel werden an der deutschen Nordsee-Küste vergeben. Die Vorhersage sieht top aus. ...
PWA Hvide Sande 2017: Offringa ist Weltmeisterin

PWA Hvide Sande 2017

Offringa ist Weltmeisterin

Matteo Iachino gewinnt die letzte Elimination, Albeau siegt trotzdem. Extrem knappe Kiste bei den Damen. ...
PWA Hvide Sande 2017: Albeau erobert die Führung im Sturm

PWA Hvide Sande 2017

Albeau erobert die Führung im Sturm

Führungswechsel bei bis zu 50 Knoten auf dem Ringkøbing Fjord. Delphine Cousin stoppt Sarah-Quita Offringa. ...
PWA Hvide Sande 2017: Kördel fällt zurück

PWA Hvide Sande 2017

Kördel fällt zurück

Perfekter Tag für Albeau und Offringa. Iachino klammert sich an seine Führung, Offringa steht kurz vor der Titelverteidigung. ...
PWA Hvide Sande 2017: Kördel in Top-3

PWA Hvide Sande 2017

Kördel in Top-3

Weltmeister Iachino dominiert die ersten zwei Eliminations. Sebastian Kördel ist in Top-Form. Lena Erdil rebelliert gegen Sarah-Quita. ...
PWA Hvide Sande 2017: Dänisches Heimspiel

PWA Hvide Sande 2017

Dänisches Heimspiel

Vincent Langer und Sebastian Kördel können sich beim Worldcup im dänischen Hvide Sande erneut gute Chancen ausrechnen. ...
PWA Teneriffa 2017: Köster triumphiert

PWA Teneriffa 2017

Köster triumphiert

Philip Köster gewinnt auch den zweiten Worldcup und ist nun auf Weltmeisterkurs. Iballa Moreno macht das Comeback perfekt und siegt bei den Damen. ...
PWA Teneriffa 2017: Köster gewinnt in Wahnsinns-Bedingungen

PWA Teneriffa 2017

Köster gewinnt in Wahnsinns-Bedingungen

Windsurfen auf der Endstufe! Philip Köster gewinnt die Single Elimination mit vollem Druck im 3,7er. Mit extra großer Galerie! ...
PWA Teneriffa 2017: Köster und Erpenstein in Top-4

PWA Teneriffa 2017

Köster und Erpenstein in Top-4

Endlich Wind und Wellen auf Teneriffa! Köster und Erpenstein
performen sensationell. Gleich fünf Deutsche sind ganz vorne dabei. ...