WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+ WINDSURFERS auf Instagram
 

Neopren Tuning für den Herbst

2018-10-30 17:38:41 - Die ersten Herbststürme stehen in den Startlöchern oder sind bereits durchgezogen.

Neopren Tuning für den Herbst
Max Droege in Weißenhaus

Mit der Zeitumstellung kommt endgültig die Erkenntnis, dass die warmen und endlosen Sommertage gezählt sind. Auch der Klimawandel ist zum Glück noch nicht so weit vorangeschritten, dass die Passatwinde unsere Küsten und Seen belüften. Also bleiben viele von uns weiterhin auf die Herbststürme angewiesen, um auf den Geschmack von viel Wind zu kommen. Nachteil bei der ganzen Sache ist allerdings: es ist kalt. Den Sommer über kommt man in der Regel mit einem 4/3mm Anzug gut über die Runden, einige setzen vielleicht auch auf die 5/4 Neo-Pelle. Im Herbst geht es dann ratzfatz. Nach 20 Minuten und den ersten Wasserstarts merkt man dann doch, dass das kalte Aftersession Bier vielleicht durch einen heißen Tee getauscht werden sollte. Wer sich bei Temperaturen unterhalb der 10 Grad trotzdem noch in die Fluten stürzen will, kann mit ein paar “Tuning Parts” für den Neo die Saison deutlich verlängern. Jeder kennt ihn, den Golf 3 mit wenig Leistung, dafür aber mit dickem Auspuff und bösem Blick. Hinzugekaufte Anbauteile die meistens weder die Leistung steigern, noch wirklich schön sind. Anders kann man für seinen Neoprenanzug zusätzliche Teile kaufen, die die Funktion noch einmal deutlich aufwerten. Viele Hersteller haben solche Anbauteile im Sortiment.

Neopren Tuning für den Herbst
Unterzieher von Ascan und XCEL, Haube von Mystic, Handschuhe von Prolimit und Schuhe von XCEL

Der Körper dankt
Wer sich kalten Temperaturen aussetzt dem sollte klar sein, dass der Körper auf Hochtouren arbeitet um die Kerntemperatur zu halten. Wichtig ist es dabei den Oberkörper und die offen liegenden Gliedmaßen warm zu halten.

Kopf
Zuerst sollte man am Kopf anfangen, denn dort gehen etwa 10% der gesamten Körperwärme flöten. Also Haube auf!
Es gibt viele unterschiedliche Modelle, es empfiehlt sich jedoch eine Haube zu tragen, die ein kleines Lätzchen hat und somit noch in den Neoprenanzug gesteckt werden kann.

Hände
Unterhalb von 10 Grad setzt der Windchill in voller Härte ein. So fühlen sich 20 Knoten bei gemessenen 9 Grad bereits wie 5 Grad an. Die Werkzeuge des Windsurfers, also die Hände werden in solchen Bedingungen bereits nach wenigen Minuten taub. Dem ganzen kann man mit Handschuhen entgegenwirken. Um die Hände warm zu halten, eignen sich am besten Fäustlinge mit offenen Handinnenflächen. Durch die offene Handfläche ist es noch möglich halbwegs angenehm zu greifen. Bei geschlossenen Handflächen sind dicke Unterarme nach wenigen Minuten vorprogrammiert. Wer allerdings Unterarme wie Popeye hat, für den könnten geschlossene Handschuhe etwas sein.

Füße
Den meisten Wasserkontakt haben die Füße, allerdings ist es hier sehr typabhängig wie schnell diese frieren. Hoch geschnittene Neoprenschuhe mit 5mm sollten aber in den meisten Fällen reichen. Wichtig ist nur, dass sie dicht sind und der Neoprenanzug über die Schuhe gestülpt wird und nicht hineingesteckt! Ebenso kann ein Split-Toe helfen das verrutschen vom Fuß im Schuh zu minimieren, dadurch kommt wenigstens ein bisschen Barfußgefühl auf.

Oberkörper
Mit einem Neoprenunterzieher kann man die eigentliche Neoprendicke des Anzugs nach dem Zwiebelschalenprinzip aufwerten. Einige Hersteller bieten Unterzieher direkt mit integrierter Haube an. Viele Unterzieher kommen ebenfalls mit einer Innenbeschichtung die die Körperwärme im Idealfall reflektiert.


Neopren Tuning für den Herbst

Wenn ihr all diese Punkte berücksichtigt, könnt ihr eure Saison nach persönlichem Wohlbefinden verlängern. Wer allerdings die Saison nicht nur verlängern möchte, sondern den gesamten Winter durchsurfen will, sollte sich ernsthafte Gedanken über einen reinen Winterneo machen. Diese haben dann in der Regel 6mm im Torso und eine integrierte Haube die den Wassereintritt deutlich wenn nicht sogar maximal minimiert.
Last but not Least: Niemals alleine aufs Wasser gehen und die eigene Fitness berücksichtigen.




NEWS


Ezzy Sails Elite

Ezzy Sails Elite 16.3.2019 - Das Elite von Ezzy hat eine lange Geschichte. Über 35 Jahre Erfahrung und Entwicklung stecken in dem Allround Wave Tuch ...

Red Bull Storm Chase: Additional Video

Red Bull Storm Chase: Additional Video 16.3.2019 - Der Storm Chase liegt eine knappe Woche zurück, aber wir können nicht genug kriegen. ...

Billabong: Boardshorts aus Plastik

Billabong: Boardshorts aus Plastik 15.3.2019 - Billabong schlägt neue Wege ein. Alte Plastikflaschen werden zur Badehose. ...

Sailloft Air 2019

Sailloft Air 2019 12.3.2019 - Das Sailloft Air wurde für 2019 noch einmal getunt. ...

Plankenreiter mit neuer Kollektion

Plankenreiter mit neuer Kollektion 10.3.2019 - Neue Sachen für den Kleiderschrank? Das kleine Unternehmen vom Steinhuder Meer präsentiert ihre ...

Red Bull Storm Chase 2019: Ankunft der Fahrer

Red Bull Storm Chase 2019: Ankunft der Fahrer 8.3.2019 - Die Fahrer sind in Irland angekommen und bereit für Action. ...

Dunkerbecks Pro Center auf Bonaire wird zur Wettkampfarena

Dunkerbecks Pro Center auf Bonaire wird zur Wettkampfarena 7.3.2019 - Gleich drei Events finden Ende Juni auf Bonaire statt. ...

Severne Hyperglide 2

Severne Hyperglide 2 6.3.2019 - Das Foilsegel Hyperglide geht in die zweite Auflage. ...

ION Lightweight Tec Boardbag

ION Lightweight Tec Boardbag 5.3.2019 - ION stellt ihr neues Ultralight Boardbag vor. ...

IWT Japan Cup Omaezaki 2019

IWT Japan Cup Omaezaki 2019 4.3.2019 - Morgen startet im Land der aufgehenden Sonne das erste Event der IWT Saison. ...

Defiwind Japan: bisher keine offiziellen Rennen

Defiwind Japan: bisher keine offiziellen Rennen 2.3.2019 - Derzeit findet auf Miyako Island das erste Defiwind Rennen der Saison statt. ...

PWA Freestyle Tour: 32 anstatt 48 Fahrer

PWA Freestyle Tour: 32 anstatt 48 Fahrer 1.3.2019 - Die PWA ändert im Freestyle die Teilnehmeranzahl für ihre Wettbewerbe. ...

Fahrerkarussell: Taty Frans auf Future Fly Boards

Fahrerkarussell: Taty Frans auf Future Fly Boards 27.2.2019 - Arnon Dagan zieht sich mit Taty Frans einen dicken Fisch ins Boot. ...
Weitere News