WINDSURFERS HOME
WINDSURFERS auf Facebook WINDSURFERS auf Twitter WINDSURFERS auf Google+
 

Ocearch mit Global Shark Tracker

2017-07-26 09:03:30 - Die amerikanische Non-Profit-Organisation stellt seit 2016 die Positions-Daten zu markierten Haien frei ins Netz. Hilft das Surfern?

Ocearch mit Global Shark Tracker
Das Hauptaugenmerk von Ocearch liegt auf dem Nordatlantik.

Ocearch bezeichnet sich als Marktführer im Bereich des Trackings von sogenannten marinen Schlüsseltieren wie dem Weißen Hai oder Tigerhaien. Auf 28 Expeditionen wurden bis jetzt etwa hundert Haie gefangen, mit Sendern versehen und wieder freigelassen. Jedes Mal, wenn eines der Tiere an die Oberfläche kommt, wird über verschiedene Pings der Ort bestimmt, was mal besser (orangene Dots) und mal schlechter (blaue Dots) funktioniert. Die meisten markierten Haie gehören zu den großen (und damit leider auch potenziell für den Menschen gefährlichen) Arten wie Weißer Hai, Blau-, Tiger- und Hammerhai sowie Makos.
Dadurch könnte der Global Shark Tracker neben der wissenschaftlichen Bedeutung auch eine gewisse Relevanz für Wassersportler bekommen. Tummeln sich außergewöhnlich viele Haie in der Nähe eines Surfspots, so könnte man es sich dort auch zweimal überlegen, ins Wasser zu gehen. Allerdings sind große Ungenauigkeiten vorprogrammiert: Die Tracking-Methode liefert nur Daten beim Auftauchen des Hais. Da Haie als Kiemenatmer im Gegensatz zu Walen prinzipiell nie an die Oberfläche müssen, werden manche Tiere über einen längeren Zeitraum gar nicht erfasst.
Unser Fazit deshalb: Nette Spielerei mit sicher großem wissenschaftlichem Nutzen. Für uns Wassersportler in Europa von Natur aus nicht so wichtig und durch die Ungenauigkeiten weltweit auch nicht unbedingt verlässlich. In Gegenden mit vielen Haien empfiehlt es sich natürlich, bei blutenden Wunden nicht mehr im Wasser zu bleiben - und bei den Moves möglichst nicht reinzufallen...

Den Global Shark Tracker findet ihr hier.

Fotos: © Robert Snow / Ocearch

Ocearch mit Global Shark Tracker
Ein Tigerhai kurz vor der Senderanbringung.








NEWS


Tiree Wave Classic 2017: Adam Lewis siegt

Tiree Wave Classic 2017: Adam Lewis siegt 21.10.2017 - Die Briten trotzen Hurricane Ophelia. Adam Lewis gewinnt vor Marc Pare. ...

Jobangebot in der Windsurfbranche

Jobangebot in der Windsurfbranche 19.10.2017 - Boards & More (Fanatic, North Sails, Ion) sucht einen neuen Mitarbeiter im Customer Service! ...

Bic-Techno Weltmeisterschaft 2017 startet am Samstag

Bic-Techno Weltmeisterschaft 2017 startet am Samstag 18.10.2017 - Die größte Windsurf-Klasse der Welt sucht seine Weltmeister. Im spanischen Sa ...

ION Accessoires für's Winter-Surfen

ION Accessoires für's Winter-Surfen 16.10.2017 - Damit ihr im Winter nicht nur auf dem Wasser warm bleibt. ...

Noch zwei Wochen bis zum Aloha Classic

Noch zwei Wochen bis zum Aloha Classic 15.10.2017 - Leider ohne Worldcup-Status - dafür aber mit den besten Wellen. ...

Arbeite an den schönsten Plätzen der Welt

Arbeite an den schönsten Plätzen der Welt 13.10.2017 - Der VDWS macht dich fit für den Traum-Job Surflehrer. ...

DAM-X Event 2017 mit Funrace

DAM-X Event 2017 mit Funrace 10.10.2017 - Funrace, European Freestyle Pro Tour und vieles mehr beim diesjährigen DAM-X Event. ...

Surfcompany Slalom Cup 2017: Lasse Brudek siegt

Surfcompany Slalom Cup 2017: Lasse Brudek siegt 9.10.2017 - Lasse Brudek ist der Wilhelmshavener Stadtmeister. ...

Plant das ultimative Surfer-Ferienhaus und gewinnt 6.700 Euro

Plant das ultimative Surfer-Ferienhaus und gewinnt 6.700 Euro 7.10.2017 - Neben einer professionelle Surfausrüstung gibt es einen Urlaub in Hvide Sa ...

Stephan Hecker deklassiert Weltspitze beim Chiemsee Insel-Marathon

Stephan Hecker deklassiert Weltspitze beim Chiemsee Insel-Marathon 4.10.2017 - Mit insgesamt 76 Startern war der Chiemsee Insel-Marathon in diesem Jahr s ...

Wenns mal wieder kälter wird: ION Trockenanzüge 2017

Wenns mal wieder kälter wird: ION Trockenanzüge 2017 1.10.2017 - Surfen bei arktischen Temperaturen? Die ION Fuse und Envee machen es mögl ...

PWA Sylt 2017: Quentel und Kornum gehen in Foil-Führung

PWA Sylt 2017: Quentel und Kornum gehen in Foil-Führung 30.9.2017 - Nur vier bis neun Knoten Wind auf Sylt. Das Motto: Foilen statt heulen. ...

PWA Sylt 2017: Ruhe vor dem Sturm

PWA Sylt 2017: Ruhe vor dem Sturm 29.9.2017 - 156 Teilnehmer aus 33 Nationen eröffnen das größte Windsurf-Event der Welt. Ab Montag start ...
Weitere News